Hallo, Besucher der Thread wurde 11k aufgerufen und enthält 4 Antworten

letzter Beitrag von Gabriele Heidegger am

Gelber Faltenschirmling - gesundheitsshädlich??

  • Bin etwas beunruhigt, da ich seit einiger Zeit in meiner riesigen Dracena, die ich seit 12 Jahren habe, ein massives Auftauchen von gelben Faltenschirmlingen (Leucocoprinus flos-sulphuris (birnbaumii)) bemerken musste. Meine Frage nun: die Pflanze steht in meinem Schlafzimmer, könnten die Sporen des Pilzes gesundheitsschädlich sein? Gibt es ungiftige Fungizide, die ich anwenden könnte?
    Vielen Dank, Gabriela[/color][/size][/font]

  • Hallo Gabriele,


    herzlich willkommen hier im Forum!


    Das die Sporen von Leucocoprinus birnbaumii schädlich sind, habe ich noch nie gehört. Also ich denke mir, dass, wenn man auf Sporen nicht allergisch ist, man die Pilze durchaus dort lassen kann, wo sie sind. Sie verschwinden auch sehr schnell wieder und so muss man nicht mal Fungizide verwenden, um die los zu werden.


    Schöne Grüsse
    Gernot

  • Hallo Gabriele,


    Zitat von Gabriele Heidegger


    Bin etwas beunruhigt, da ich seit einiger Zeit in meiner riesigen Dracena, die ich seit 12 Jahren habe, ein massives Auftauchen von gelben Faltenschirmlingen (Leucocoprinus flos-sulphuris (birnbaumii)) bemerken musste. Meine Frage nun: die Pflanze steht in meinem Schlafzimmer, könnten die Sporen des Pilzes gesundheitsschädlich sein? Gibt es ungiftige Fungizide, die ich anwenden könnte?


    - Ich stimme Gernot zu und kenne keine Literaturstelle, bei der erwähnt wird, dass die Sporen von L. birnbaumii eine "allergische Reaktion" ausgelöst haben.


    MEIN FAZIT:


    (1) Lass es darauf ankommen. Wenn sich bei Dir eine nachweislich durch L. birnbaumii hervorgerufene Allergie einstellen sollte, ---> dienst Du der Wissenschaft und Dein Fall wird dann in Zukunft in der Fachliteratur erwähnt.


    (2) Fungizide sind keineswegs harmlos. Und ich würde Dir auch nicht empfehlen, die (evtl. außer biologisch aubaubaren, die m.E.eh wirkungslos sind) in geschlossenen Räumen anzuwenden.


    (3) Wenn sich (würde mich doch sehr überraschen!), bei Dir eine durch L. birnbaumii hervorgerufene "Sporenallergie" einstellen sollte, dann würde ich Dir Folgendes empfehlen:


    (a) Die Fruchtkörper entfernen, bevor sie aufschirmen und aussporen.


    (b) Das Substrat ergiebig wässern (ob die Pflanze das toleriert) kann ich nicht beurteilen.


    (4) Ansonsten würde ich Dir empfehlen:


    - Freu Dich einfach darüber, dass sich bei Dir eine tropisch eingeschleppte Art wohlfühlt.


    - Die Wahrscheinlichkeit, dass nächsten Jahr erneut Fruchtkörper auftauchen, ist eh unwahrscheinlich. Nach Literatur (und auch nach meiner bisherigen Beobachtung) sind derartige Arten keineswegs "standorttreu".


    Grüße
    Gerd

    • Gäste Informationen
    Hallo, gefällt Dir das Thema und willst auch Du etwas dazu schreiben, dann melde dich bitte an.
    Hast Du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst Du das Forum uneingeschränkt nutzen.