Hallo, Besucher der Thread wurde 6,1k aufgerufen und enthält 9 Antworten

letzter Beitrag von sebastian am

Bücher über Röhrlinge.

  • Hallo
    Ich such Bücher über Röhrlinge.
    In meinen sind zwar etliche Röhrlinge drin aber wenn ich genauere Infos suche reichen die normalen Bestimmungsbücher nicht aus.
    Gibt es Bestimungsbücher, Bildbände oder ähnliches die sich nur mit Röhrlingen befassen?
    Wäre schönn wenn ich ein paar Tips bekommen könte. Etwa Titel oder isbn Nummer.


    Grüße
    lobloch4:)

  • Hallo Lobloch4,


    Falls du das Bestimmungsbuch von Hans E. Laux - Der große Kosmos Pilzführer - noch nicht hast, dann lege ich dir das ans Herz. Da sind "fast" alle Röhrlinge beschrieben, die es hier zu Lande und Europa so gibt. ISBN 3 - 440 - 08457 - 4 Allerdings wäre das auch das einzige was ich kenne, wo eben fast alle Röhrlingsarten abgebildet sind :hmmm:


    Bis dann...


    Andreas



    Nachtrag:


    Hier noch ein anderes:


    der-grosse-blv-pilzfuhrer-von-ewald-gerhardt-t-18.html

  • Hallo,
    hier eine Auswahl älterer (meist nur noch antiquarisch zu bekommen) und neuerer Röhrlingsliteratur:


    Allgemeines


    Singer, R. (1965): Die Röhrlinge. 2 Bde. (dt., mit Farbtafeln und SW-Fotos)


    Alessio, C. L. (1985): Boletus sensu lato (Fungi Europaei 2). (ital., zahlreiche Farbtafeln), ergänzend dazu: ders., (1991): Supplemento (Fungi Europaei 2a)


    Schreiner, J. (1998): Zum Vorkommen der Röhrlinge (Boletaceae) in Unterfranken und angrenzenden Gebieten (Mitt. naturw. Mus. Aschaffbg. 17). (dt., wenige Fotos und Mikroskizzen)


    Lannoy, G. & A. Estades (2001): Les Bolets (Flore Mycologique d'Europe 6). (frz., wenige Farbtafeln und Mikroskizzen)


    Estades, A. & G. Lannoy (2004): Les bolets européens, (Bull. Trim. Féd. Mycol. Dauph.-Sav. 174). (frz., einige Abbildungen?)


    Munoz, J. A. (2005): Boletus s.l. (Fungi Europaei 2 [anstelle von Alessio]). (span., zahlreiche Farbtafeln, Fotos u. Mikroskizzen)


    Einzelne Gattungen oder Gruppen


    Estades, A. & G. Lannoy (1995): Monographie des Leccinum d'Europe. (frz., mit zahlreichen Farbtafeln u. Mikroskizzen)


    Engel, H. et al. (1996): Schmier- und Filzröhrlinge s.l. in Europa. Die Gattungen Boletellus, Boletinus, Phylloporus, Suillus, Xerocomus (dt., mit zahlreichen Fotos u. Mikroskizzen)


    Ladurner, H. & G. Simonini (2003): Xerocomus s.l. (Fungi Europaei 8). (ital./engl., mit zahlreichen Farbtafeln, Fotos u. Mikroskizzen)


    Den Bakker, H. C. (2005): Diversity in Leccinum. A molecular phylogenetic approach. (engl., einige Fotos u. Mikroskizzen)


    Das ist nur eine kleine Auswahl, es gibt zu einzelnen Gattungen oder noch kleineren Gruppen noch viel mehr.
    Wenn man "nur" Fotos von möglichst vielen Röhrlingen haben will, sind die von Andreas genannten Bilderbücher sicher nicht schlecht. Es empfiehlt sich dann aber auch, die wunderbaren Bilderserien von Jürgen Schreiner bei Pilze, Pilzfotos, Pilz-Forum : www.pilzepilze.de anzuschauen. Mit der Suchfunktion kann man da noch sehr viele tolle Fotos (fast) aller bei uns vorkommenden Röhrlingsarten finden.
    Wenn man aber einen reich illustrierten Gesamtüberblick auf aktuellem Stand bekommen will, kommt man über kurz oder lang an den beiden Bänden aus der Reihe "Fungi Europaei" von Munoz und Ladurner & Simonini nicht vorbei. Dort sind die meisten Arten nicht nur mit einem, sondern mit mehreren Farbfotos dargestellt, die durch Farbtafeln und Mikroskizzen ergänzt werden.
    Man muß aber schon genau wissen, was man will, denn die beiden Bände kosten zusammen schlappe 130 Euro.
    Einen sehr guten Überblick bekommt man auch mit dem Bd. 2 der Großpilze Baden-Württembergs, der auch viele gute Fotos und außerdem noch u.a. Milchlinge, Täublinge, Bauch- und Korallenpilze enthält. Aber es kommt eben wirklich darauf an, was man will.


    Viele Grüße
    Thomas

  • Hallo lobloch4,


    neben den oben genannten Büchern kann ich dir auch noch Band 1 der "Enzyklopädie der Pilze" von Bruno Cetto empfehlen. Auch wenn die Bilder nicht gerade berauschend sind, so gibt es zumindest viele verschiedene Arten, die in den meisten anderen Pilzbüchern nicht enthalten sind. Ein weiterer Vorteil ist, dass das Buch auf Italien bezogen ist und es deshalb auch viele mediterrane Arten enthält. Weiters enthält dieser Band Gattungen wie Leistlinge, Korallen, Porlinge, Röhrlinge, Kremplinge, etc.


    Auch Dähnckes "1200 Pilze in Farbfotos" ist nicht zu verachten, da es sehr viele, auch weitestgehend unbekannte, Arten enthält.


    Schöne Grüsse
    Gernot

  • Hallo zusammen,


    @ Thomas -> Ob es das Buch von Singer, R. (1965): Die Röhrlinge noch zu kaufen gibt ?? :hmmm:


    @ Gernot -> Hast du zufällig noch Die ISBN Nummern dazu ???


    Bis dann...


    Andreas

  • Hallo miteinander!


    Ein brandaktueller und sehr guter Bestimmungschlüssel für die europäischen Röhrlinge ist im neuesten Jahresband der Österreichischen Mykologischen Gesellschaft erschienen:


    Österreichische Zeitschrift für Pilzkunde Band 16, 2007:
    Wolfgang Klofac, Schlüssel zur Bestimmung von Frischfunden der europäischen Arten der Boletales mit röhrigem Hymenophor.


    zu beziehen über:
    index.htm


    viele Grüße, Sebastian

    • Gäste Informationen
    Hallo, gefällt Dir das Thema und willst auch Du etwas dazu schreiben, dann melde dich bitte an.
    Hast Du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst Du das Forum uneingeschränkt nutzen.