Hallo, Besucher der Thread wurde 407 aufgerufen und enthält 4 Antworten

letzter Beitrag von Erich T am

Ascomycet? Nachtrag

  • Liebe Forumsmitglieder,

    wie in meinem letzten Beitrag erwähnt beobachte ich ein kleines Stück Holz auf dem ich einen Schleimpilz gehalten habe seit Dez 2018. Der Schleimpilz ist zwar eingegangen und hat keine Fruchtkörper gebildet, somit konnte ich ihn auch nicht bestimmen. Es erschien aber ein anderer Pilz, den ich durch die freundliche Unterstützung von Felli, Eike und Nobi als Cryptadelphia sp. mit seinem Anamorphen Bracysporium sp. bestimmen konnte.


    Jetzt erschien ein weiterer Pilz: H=0,47mm, größte Breite= 0,24mm (im Hintergrund sind die oben erwähnten Pilze zu sehen)



    Im Mikroskop der aufgeplatzte Pilz


    Die Sporen: 13,83-15,15x9,96-10,88µm (Größe der "schneckenförmigen" Gebilde)

    können diese als Konidien bezeichnet werden?


    Wie üblich bin ich sehr unsicher, worum es sich hier handelt und hoffe wieder auf eure Unterstützung.


    Liebe Grüße

    Erich

  • Hallo Erich,


    sehr schöner, nicht alltäglicher Fund!

    Sieht sehr nach Hyalotrochophora lignatilis (= Everhartia l.) aus. Diese einzige Art der Gattung ist aus Nordamerika beschrieben, ob die europäischen Funde davon wirklich genau die gleiche Art sind, müssen nach meinem Wissensstand erst noch genetische Untersuchungen zeigen, siehe dazu auch hier: Asexual morph - Forum ASCOFrance

    Die schneckenförmigen Gebilde sind definitiv Konidien.


    Viele Grüße,

    Matthias

    Je intensiver man sich mit Pilzen beschäftigt, desto komplizierter wird es, sie zu bestimmen.

  • Hallo Matthias,

    vielen Dank für deinen Hinweis. Es sieht wirklich sehr nach Hyalotrochophora aus. Allein wäre ich da nie drauf gekommen. Habe etwas gegoogelt und diesen Artikel gefunden: Weiterleitungshinweis.

    Auch diese abgebildeten Konidien sehen wie die meinen aus. Wenn es keinen Pilz mit ähnlich geformten Konidien gibt sollte er das sein. Zumindest bis er genetisch getrennt werden sollte.


    LIebe Grüße

    Erich


    Mykologische Untersuchungen in Naturwaldresten bei Ferlach - Zobodat

  • Hallo Erich,


    das ist auch schwierig da selber draufzukommen, wenn man keine Spezialliteratur hat. Solche Arten sind auch unter Mykologen nicht besonders bekannt, da sehr selten gefunden und ziemlich unauffällig. Daher ist auch wie hier oft genug unklar, ob geographisch entfernte, sehr ähnliche Funde dann wirklich zur gleichen Art gehören oder eben nicht.


    Ähnliche Konidien gibt es in den Gattungen Everhartia und Delortia, aber deren Arten bilden meist nicht so deutliche Synnemata und die einzelnen Arten haben andere Konidienmerkmale. Zudem sind viele nur von speziellen Standorten und weit entfernten Regionen bekannt. Mit dem Aussehen kommt eigentlich nichts anderes in Frage, wobei man in dem Umfeld nur theoretisch immer auch mit Unbeschriebenem rechnen muss.

    Wenn Du mehr dazu lesen willst, hier ein paar Links:

    (PDF) A new species of Everhartia associated with leaf spots of Phoenix hanceana from Hong Kong

    (PDF) Delortia palmicola and two new species from wood submerged in a freshwater stream in Australia


    Viele Grüße,

    Matthias

    Je intensiver man sich mit Pilzen beschäftigt, desto komplizierter wird es, sie zu bestimmen.

  • Hallo Matthias,

    vielen Dank für deinen Hinweis. Es sieht wirklich sehr nach Hyalotrochophora aus. Allein wäre ich da nie drauf gekommen. Habe etwas gegoogelt und diesen Artikel gefunden: Weiterleitungshinweis.

    Auch diese abgebildeten Konidien sehen wie die meinen aus. Wenn es keinen Pilz mit ähnlich geformten Konidien gibt sollte er das sein. Zumindest bis er genetisch getrennt werden sollte.


    LIebe Grüße

    Erich


    Mykologische Untersuchungen in Naturwaldresten bei Ferlach - Zobodat


    Danke Matthias für die links. Finde ich sehr interessant, die Verwandtschaft zu diesen Pilzen ist eindeutig, auch wenn sie auf anderen Kontinenten vorkommen und die Konidien deutlich anders aussehen.


    LG

    Erich

    • Gäste Informationen
    Hallo, gefällt Dir das Thema und willst auch Du etwas dazu schreiben, dann melde dich bitte an.
    Hast Du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst Du das Forum uneingeschränkt nutzen.