Hallo, Besucher der Thread wurde 233 aufgerufen und enthält 3 Antworten

letzter Beitrag von Beorn am

Weiße aus Moor - Sumpf ?

  • Hallo !


    Weiße Pilze aus Moor gebiet gefundene am ende September .
    Fundort ein paar große Fichte , viele Kiefern und ein paar kleine Birke .
    Geruch neutral , kein gefunden , Geschmack habe ich nicht getestet .


    Moor - Sumpf wie diese ist für mich etwas neues , unbekanntes , bin total verwirrt mit alles .


    Fundort


    -


    An Standort und Hutbilder


    -


    -


    -


    -


    Lamellen


    -


    -


    Stiel


    -


    -


    Stielbasis - weiße wurzeln - myzeli


    -


    Schnittbild keine Verfärbung


    -


    -


    -


    LG beli !

  • Hallo, Beli!


    Schwieriger Fall. :hmmm: 
    Es dürfte einige Schnecklinge mit trockenem Hut und solchen weißen Farben geben, aber ob da was Passendes dabei ist?
    Ansonsten geht mir noch ein junge Fruchtkörper des Gefleckten Rüblings (Rhodocollybia maculata) durch den Sinn. Wobei dazu die Lamellen eigentlich noch gedrängter stehen müssen.
    Aber mal gucken, was noch so an Ideen dazu kommt.



    LG, Pablo.

  • Hallo !


    Pablo , ich kann Gattung nicht zuordnen . Heute ich war wieder an Fundort .


    Wachsen mehrere kleine FK bis 1 cm Durchmesser . habe noch ein paar neue Fotos .
    Habe wieder Geruch getestet und auch Geschmack .
    Etwas neues . Bei junge FK Geruch ist + - na ja neutral aber bei ältere ist etwas aber sehr minimal leicht unangenehm , mich erinerrt nac muffige Keller .
    Geschmack nach ein paar kurze kauen bitter und spitz Zunge leicht brennt ähnlich wie bei Grünblättriger Schwefelkopf aber nicht so stark .


    Kann das Hygrophorus machen - Unangenehm und scharf (Moor gebiet) oder gehet um etwas anderes .


    Jüngere FK


    -


    -


    -


    Ältere sehr leicht muffige FK (schärfe Geschmack)


    -


    -


    LG beli !

  • Hallo, Beli!


    Nach wie vor: Schwierig. In Frage kommen als mögliche Gattungen auch noch Lepista und Leucopaxillus, Tricholoma ist auch weiter eine Option. Nach den neuen Aufnahmen glaube ich an Hygrophorus nicht mehr so recht. Was du noch machen kannst: Einen Sporenabwurf (am besten auf Glasplättchen). Bei Lepista ist der nicht rein weiß, und bei Leucopaxillus amyloid. Darum auch das Glasplättchen: Da kannst du einfach einen Tropfen Melzer auf das Sporenpulver bringen, dann kann man das makroskopisch schon sehr gut sehen.



    LG; Pablo.

    • Gäste Informationen
    Hallo, gefällt Dir das Thema und willst auch Du etwas dazu schreiben, dann melde dich bitte an.
    Hast Du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst Du das Forum uneingeschränkt nutzen.