Hallo, Besucher der Thread wurde 1,1k aufgerufen und enthält 6 Antworten

letzter Beitrag von Bernd Miggel am

Diatrype undulata auf Birkenzweig (PP-0012)

  • Liebe Pilzfreunde,


    hier mein Pyrenomyceten-Portrait Nr. 12: Diatrype undulata, Flächiges Birken-Eckenscheibchen.


    Aktuell gültiger Name: Diatrype undulata (Pers.) Fr.


    Systematik: Sordariomycetes > Xylariales > Diatrypaceae > Diatrype


    Fund-Nr. Ex1710-01 am 24.04.2017, Fundort: B.-W., Enzkreis, Gemeinde Straubenhardt-Ottenhausen, Walddistrikt Oberwald. MTB 7117/14, Höhe 350 Mtr, in Wegnähe, heller Standort.


    Substrat: Mäßig vermorschte, 10-40 mm dicke Birkenzweige und -äste am Boden


    Stroma flächig ausgebreitet, die Zweige und Äste auf etliche Dezimeter Länge überziehend, dicklich-wulstig, Rand meist steil, oftmals geschwungen, querrissig, außen schwarz, innen weißlich, Perithezien kugelig bis oval, schwarz, etwa 0,25-0,4 mm im Durchmesser.


    Ostiolen "häufchenförmig", bereits mit der Lupe erkennbar.


    Asci 8-sporig, Ascusporus IKI-negativ, Sporen im Ascus unregelmäßig biseriat angeordnet.
    Sporen allantiod, nicht sehr stark gekrümmt, in Wasser schwach bräunlich, 5,2-7,2 x 1-1,4 µm.



    Herzliche Grüße


    Bernd



    P.s.: Meine anderen Pyrenomyceten-Portraits: Suchbegriff "PP-0".



  • Ganz große Klasse, Bernd!


    An der Art gibt es keine Zweifel!
    Mit diesem dicken Stroma, den steilküstenartigen Rändern und den vulkanartig herausragenden gespaltenen Ostiolen ist das eindeutig Diatrype undulata!


    Damit hast Du nun im Prinzip alle 5 heimischen Diatrypellen vorgestellt! :alright:


    Im Prinzip deshalb, weil ich auch nach wiederholtem Betrachten Deiner stigma-Bilder nicht an die Art glauben mag.
    Nach "Görke & Lotz-Winter" sollen von den flächigen hier vorkommenden Diatrype-Arten nur decorticata und undulata geriefte Ostiolen haben.
    Die von Dir als D. stigma bestimmte Art weist exakt die gleichen gespaltenen Ostiolen auf, der Kontrast zum Stroma ist auffallend (nach G. & L.W. sind bei stigma die Ostiolen gleichfarben wie die Stromaoberfläche!) und das Bild 5 (Frk im Schnitt) zeigt deutlich eine rotbraune Farbe, die typisch für D. decorticata ist!


    Also, ich vermute ganz stark, dass Du eine auf Eiche fremdgehende D. decorticata statt der stigma gefunden und dokumentiert hast!
    Diatrype stigma stelle ich mir jedenfalls völlig anders vor. Auch Stefan hatte ja bereits Bedenken geäußert.


    Hier wäre ich auf weitere Aufsammlungen an Eiche gespannt!
    Wäre doch gelacht, wenn wir das Problem nicht lösen könnten!


    Jetzt aber erst mal ein paar Tage Urlaub, danach geht's Eichenäste anschauen! ;)


    Liebe Grüße vom Nobi

    Hier geht es zu meinen Themen.

    -------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

    Chips: 88 nach diversen Verlusten - Spende für APR 2015 - 5 verdiente Chips für Emil + 3 Chips von Sarah - 5 EM-Wetteinsatz - 3 APR 2016 - 10 APR 2017 (Einsatz) + 18 APR 2017 (Gewinn).


  • Hi,


    dann schönen Urlaub; erholt euch gut. :alright: Hätte ich das gewusst, dann hätte ich meine letzte sichere D. stigma, die ich vor 3 Wochen oder so fandja gleich Bernd schicken können. :D
    Wieder mal eine sehr schöne Doku Bernd. :alright:


    l.g.
    Stefan

    Risspilz: hui; Rissklettern: bisher pfui; ab nun: na ja mal sehen...


    Derzeit so pilzgeschädigt, das geht auf keine Huthaut. :D


    Meine Antworten hier stellen nur Bestimmungsvorschläge dar. Verzehrsfreigaben gibts nur vom PSV vor Ort.


  • Hätte ich das gewusst, dann hätte ich meine letzte sichere D. stigma, die ich vor 3 Wochen oder so fand ja gleich Bernd schicken können. :D


    Und???
    Ostiolen ungerieft?
    Gleichfarben mit dem Stroma?


    Danke für die Urlaubswünsche.


    Bis bald, Nobi

    Hier geht es zu meinen Themen.

    -------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

    Chips: 88 nach diversen Verlusten - Spende für APR 2015 - 5 verdiente Chips für Emil + 3 Chips von Sarah - 5 EM-Wetteinsatz - 3 APR 2016 - 10 APR 2017 (Einsatz) + 18 APR 2017 (Gewinn).

  • Und???
    Ostiolen ungerieft?
    Gleichfarben mit dem Stroma?


    Danke für die Urlaubswünsche.


    Bis bald, Nobi


    Zumindest die Gleichfarbigkeit mit dem Stroma war gegeben. Die Ostiolen sahen auch recht glatt aus, sofern man diese überhaupt (noch) erkennen konnte...

    Risspilz: hui; Rissklettern: bisher pfui; ab nun: na ja mal sehen...


    Derzeit so pilzgeschädigt, das geht auf keine Huthaut. :D


    Meine Antworten hier stellen nur Bestimmungsvorschläge dar. Verzehrsfreigaben gibts nur vom PSV vor Ort.

  • Lieber Nobi,


    heute will ich nochmal das Thema "Diatrype stigma" angehen, bewaffnet mit einem x60-Fadenzähler mit LED-Beleuchtung. Hiermit lässt sich die Oberfläche der winzigen Ostiolen vor Ort erkennen. Mein Ziel ist ein reiner Roteichenwald. - Mal sehen!


    Herzliche Grüße


    Bernd

    • Gäste Informationen
    Hallo, gefällt Dir das Thema und willst auch Du etwas dazu schreiben, dann melde dich bitte an.
    Hast Du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst Du das Forum uneingeschränkt nutzen.