Na das sind doch...

Es gibt 5 Antworten in diesem Thema, welches 1.101 mal aufgerufen wurde. Der letzte Beitrag () ist von pilzfreund1972.

  • ... weiße Stockschwämmchen. Sagte mein Schwiegervater, als er diese Kerlchen erblickte.
    Ich musste erst kurz schmunzeln Aber vor dem Hintergrund, dass er in Sachen Pilze gerade mal unfallfrei 3-5 Arten bestimmen kann, war das gar nicht mal so dumm gedacht.
    Ich denke, es geht in Richtung Schwefelköpfe, womöglich Hypholoma Radicosum. Etwas anderes fällt mir dazu auch nicht ein.
    Was sagen die Experten?
    Zumindest ist das für mich ein Erstfund. Wenn ich das nicht richtig bestimmt habe, schmälert das meine Freude dennoch nicht.


    VG Gregor

    • Offizieller Beitrag

    Hallo, Gregor!


    Das ordnest du schon richtig ein. Auch für mich sind da Schwefelköpfe zu sehen. Ob nun aber Wurzelnde, oder doch eher Rauchblättrige, das ist von meiner Perspektive aus schwer zu sagen. Denn in der Tat scheinen die irgendwie zu blass geraten zu sein.



    LG, Pablo.

  • Hallo Gregor,


    der Standort passt doch zu Graublättrigen Schwefelköpfen. Meines Wissens nach gibt es bei den Graublättrigen oft den Umstand, dass sie keine Sporen ausbilden, also steril sind und somit diese helle Farbe bei den Blättern haben könnten.

    Viele Grüße
    Veronika Weisheit - Pilzberaterin Landkreis Rostock
    Auch Pilzberater können irren, erst recht in einem Forum, deshalb gibt es keine Freigabe von mir, Pilze zu verzehren, auch, wenn diese essbar sind.

  • Die Farbe der Lamellen haben mich gar nicht so sehr irritiert. Sondern eher die fast reinweißen Hüte (wenn es auf dem Bild nicht so rüber kommt: die waren tatsächlich WEIß).
    Von daher glaube ich eher nicht an Graublättrige. Aber wer weiß, welchen Streich uns die Natur hier wieder gespielt hat.


  • Die Farbe der Lamellen haben mich gar nicht so sehr irritiert. Sondern eher die fast reinweißen Hüte (wenn es auf dem Bild nicht so rüber kommt: die waren tatsächlich WEIß).
    Von daher glaube ich eher nicht an Graublättrige. Aber wer weiß, welchen Streich uns die Natur hier wieder gespielt hat.


    Hallo,


    danke für diesen Beitrag Gregor.
    Das sind die Dinge die mir zwar keine Angst machen, aber mich immer
    dahin bringen, Pilze mit Respekt zu behandeln!
    Es gehört einfach viel Erfahrung dazu.


    Liebe Grüße

  • Hallo Sprite,


    besser kann man es nicht sagen. Genau so ist es! Deswegen ist es das beste Hobby, das man haben kann. Gut, jetzt kommen dann die Briefmarkensammler, Hundezüchter.... und behaupten das gleiche. Ist halt subjektiv. Obwohl, es gibt auch Briefmarken sammelnde, Hunde züchtende Pilzexperten. Eh ich mich jetzt verzettele...


    LG