Hallo, Besucher der Thread wurde 960 aufgerufen und enthält 5 Antworten

letzter Beitrag von Mausmann am

Ockerfarbener Pilz mit Ring und spindelförmigem Stiel -> Hebeloma radicosum

  • Guten Abend,
    an manchen Standorten sieht man zur Zeit keine oder nur trockene Pilze. Nicht so in meinem Lieblingwäldchen
    .
    Neben einigen bestimmbaren Arten und einigen aussichtslosen Cortinarien war mir dieser hier aufgefallen, weil ich mit dem Taschenspiegel einen Ring sehen konnte. Den hat ja nicht jede Art.


    Hutdurchmesser: ca 5 - 7 cm
    Stiellänge (geschätzt): ca 10 cm
    Geruch: angenehm duftend, nach Weihnachten, Pralinen ... ?
    Mir kommt der Geruch bekannt vor, aber mir fällt nicht ein, woran er mich erinnert.
    Sporengröße: wird morgen ergänzt
    Zwei "Büschel" mit Fruchtkörpern.


    Standort: Laubwald mit Rotbuche, Hainbuche. Im Jungaufwuchs etliche Roteichen, die keimen hier sehr gut. In unmittelbarer Nähe stehen Rotbuchen und Hainbuchen.
    Mittelhessen, nördlicher Vogelsberg (Gemeinde Mücke) (TK 5320/1). Im Untergrund basischer Basalt, darüber lehmige Erde.


    Ich lasse die Bilder sprechen:


    (1)


    (2)


    (3) Stiel fast spindelförmig, brauner Sporenstaub, Ring. Reste von Schleier?
    Daneben eine Kammförmige Koralle (Clavulina coralloides).


    (4) Der obere Stielteil


    (5) Ein anderes Exemplar, das stehen bleiben durfte


    Ich vermute ja einen Cortinarius, auch wenn ich bisher nur Dickfüße kenne und keine Spitzfüße. ;)


    Aber welche Untergattung / Sektion könnte das sein?


    Viele Grüße
    Lothar

  • Hallo Leo und Vince,
    Marzipan-Fälbling oder Wurzelnder Fälbling (Hebeloma radicosum) passt sehr gut, auch der Geruch.


    Auf Marzipan hätte ich ja kommen können, aber an Fälblingen kenne ich bisher nur Hebeloma crustuliniforme, von den Fotos her auch andere Arten mit ähnlichem Habitus. Da hätte ich in dieser Gattung nicht einen kräftigen Stiel mit Ring und einen so massiven Hut erwartet.


    Vielen Dank
    Lothar

  • Hallo Lothar,


    dasselbe hatte mich bei meinem Erstfund auch gestört.
    :-)


    Gruß
    Vince


    P.S. Er wurzelt wohl auch direkt in eine "Mäusetoilette" (Kammer)

    LG
    "Vincent der Falke" :)



    Olympus CH-2, CHT-G,
    Binokular CWHK 10xT/18 L
    EA4 0,1/ EA10 0,25/ EA40 0,65/ EA100 Öl 1,25
    20 Watt Halogen

    Einmal editiert, zuletzt von Falke ()

    • Gäste Informationen
    Hallo, gefällt Dir das Thema und willst auch Du etwas dazu schreiben, dann melde dich bitte an.
    Hast Du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst Du das Forum uneingeschränkt nutzen.