Inocybe haemacta- Grünbrauner Risspilz

Es gibt 2 Antworten in diesem Thema, welches 2.365 mal aufgerufen wurde. Der letzte Beitrag () ist von Pilzler 13.

  • Inocybe haemacta (Berk. & Cooke) Sacc. 1887- Grünroter Risspilz
    - Inocybe corydalina f. haemacta


    Kurzdiagnose
    Kompakter Risspilz der nur bei Laubbäumen vorkommt und grüntone in der Hutfrabe hat.



    Makroskopische Beschreibung


    Hut 2-4 cm, festfleischig, grünbraun gefärbt, halbrund bis kegelig, in der Mitte gebuckelt, Hutfarbe braunoliv bis beige oder noch stärkere grünbrauntöne , meist mit einen untergemüschten Rot, Hut in fast schuppig- wollige Zonen eingeteilt, Hutfleisch von Rand her rot verfärbend, jung mit grauen Filz überzogen, Hutfarbe ist scher zu beschreiben da die Art sehr variabel ist bei meinen Exemplaren ging sie ins olivgraue, Lamellen :jung weiß, später oliv-bräunlich, auf Druck rötend , Stiel weiß, gleichdicke oder knollige Basis,im unteren drittel wirkt der Stiel grünlich, an manchen Stellen rötend, Fleisch an Verletzungstellen stark rötend , später schwarz werdend (zm. bei meinen Exemplaren), Geruch nach Pferdestall (und das extrem),soll chemisch mit Guaiak im Hutfleisch reagieren (3-5 m blaugrün)



    Mikroskopische Beschreibung
    Sporen 9-11 x 5-7 µ , Glattsporige Art, Basidien meist mit 4 Sterigmen, Pleurozystiden vorhanden, Cheilozystiden mit braunen Kristallen besetzt.


    Ökologie
    Mykohrizza nur mit Laubbäumen , meist auf basischen bis neutralen Boden (gute Humusböden),September - Oktober.Selten.
    Bei meiner Aufsammlung ging der Pilz auf einen neutralem Boden mit der Gemeinen Hasel eine Mykhorizza ein (MTB 3623/341).



    Wissenswertes


    Die Art enthält Psilocybin und Baeozystin . Dadurch verfärbt sich auch das fleisch im alter mehr oder weniger Grün.



    Bilder






    Ähnliche Arten ..


    Inocybe corydalina