Hallo, Besucher der Thread wurde 1,2k aufgerufen und enthält 7 Antworten

letzter Beitrag von sopp am

Steinpilz und andere? (Neuling braucht Hilfe)

  • Hallo,
    ich bin neu hier im Forum und genauso neu bin ich auch, was das Pilze sammeln und bestimmen angeht.


    Am Freitag bekomme ich das Buch "Grundkurs Pilzbestimmung - Rita Lüder", und dann werde ich mich intensiver einlesen - bis dahin benötige ich Eure Hilfe und würde mich über Eure Unterstützung freuen.


    Ich war heute los und habe einige Maronen-Röhrlinge gefunden ... die kann ich bestimmen (glaube ich jedenfalls ;))


    Allerdings würde mich interessieren, was folgende Pilze für welche sind:


    a) ist das ein Steinpilz?



    b) Birkenpilz? Guter Speisepilz?



    c) von diesen hier gibt es Unmengen - was ist das?? Möchte ich nicht verspeisen - nur wissen, was das für einer ist.



    Besten Dank und viele Grüße - Michael

  • Hallo Michael


    Beim ersten sehe ich auch Steinpilz, beim zweiten bin ich mir nicht so sicher, da ich den Birkenpilz fast nie gefunden habe, aber ich denke es passt, beim dritten versuchs mal hiermit http://www.123pilze.de/DreamHC…purfleckigerKlumpfuss.htm Ich hoffe ich konnte dir soweit helfen


    LG Angelika

  • 1. mit sicherhiet ein guter steinpilz


    2. ein birkenpilz. ich persönlich finde ihn einen sehr guten pilz zum verzehren.
    man kann ihn nur nicht so lange lagern. also wenn er nicht ganz knackig ist,
    kann man ihn keinen tag aufheben.[hr]
    3. vielleicht ne schleiereule ?
    google mal und dann bitte auch noch mehr angaben zum bestimmen

  • .... super, vielen Dank für die schnelle Bestimmung als Steinpilz und Birkenpilz :alright:


    Pilz 3 (c) .. ich habe ein weiteres Bild hinzugefügt (Schnittbild). Der Pilz ist ca. 6 cm hoch und scheint wohl noch ein Jungpilz zu sein und sich demnächst weiter öffnen (wenn ich ihn nicht dem Wald entnommen hätte). Geruch: angenehm pilzig. Oberfläche trocken.
    Waren in größerer Stückzahl um Fichten und Birken herum.


    Besten Dank nochmal und einen schönen Abend, Michael

  • Hallo.


    Schleiereulen (Cortinarius praestans) hat keinen so schuppigen Hut, sondern eher häutiges faserflockiges Velum, meist in mehr oder weniger konzentrischen Flecken, in weiß bis blasslila.


    Aber Cortinarien mit so einem Wuchs, lila Farbtönen und auch lilafarbenem Fleisch gibt es ja einen ganzen Haufen. :freebsd:



    LG, Pablo.

  • Hallo Michael,


    1 klar Steinpilz
    2 Birkenpilz für mich kein so guter Speisepilz aber im Mischpilzgericht okay
    3 ich fand hier öfter was das als Blaublättriger Schleimkopf bestimmt werden konnte (mit Hilfe und langen Recherchen), dein Bild sieht dem ziemlich ähnlich aber wie Beorn schon schrieb gibt es da ne ganze Menge die auch nicht einfach zu bestimmen sind erst recht nicht ohne zusätzliche Angaben.


    Grüße
    Josch

  • 3 ich fand hier öfter was das als Blaublättriger Schleimkopf bestimmt werden konnte (mit Hilfe und langen Recherchen), dein Bild sieht dem ziemlich ähnlich aber wie Beorn schon schrieb gibt es da ne ganze Menge die auch nicht einfach zu bestimmen sind erst recht nicht ohne zusätzliche Angaben.


    Grüße
    Josch


    @Benutzer_Pilzforum: Euch allen vielen Dank für die schnellen Info's.


    Bzgl. des 3. Pilzes fehlen natürlich viele Angaben, ich werde diese zukünftig so gut es geht, mitliefern. Ich habe mir hier aus den Anleitungen des Forums die "Angaben zur Pilzbestimmung" ausgedruckt, die man "normalerweise" angeben sollte.


    Euch einen schönen Feiertag, Gruß Michael :)

    • Gäste Informationen

    Einmal editiert, zuletzt von sopp ()

    Hallo, gefällt Dir das Thema und willst auch Du etwas dazu schreiben, dann melde dich bitte an.
    Hast Du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst Du das Forum uneingeschränkt nutzen.