5x Sporormiella bitte

Es gibt 4 Antworten in diesem Thema, welches 5.789 mal aufgerufen wurde. Der letzte Beitrag () ist von bwergen.

  • Hallo,


    hier möchte ich euch mal die 5 letzten Sporormiella-Arten vorstellen, die ich auf Dung verschiedener Art gefunden habe. Der Beitrag soll insbesondere auch als Vergleich der einzelnen Arten dienen :)


    Ich habe dabei auch auf korrekte makroskopische Abbildungen geachtet. Die Punkte sind also nicht irgendwelche Punkte, sondern genau die Arten, die auch tatsächlich mikroskopiert wurden. Ganz einfach war es trotzdem nicht, in manchen Präparaten gab es bis zu 4 verschiedene Arten + anderes Zeugs.


    Sporormiella australis
    * kurzstielige Asci
    * Keimspalte schräg S-förmig
    * Sporen unter 47 µm lang
    Fundort: an Pferdedung aus Ebenfurt, Österreich [Zarko]




    Sporormiella capybarae
    * kurzstielige Asci
    * Keimspalte L-förmig (=parallel und nach unten hin abrupt abschrägend)
    * Sporen meist über 47 µm
    * Sporen an einem Ende zugespitzt
    Fundort: an Kaninchendung aus Schriesheim bei Heidelberg [Pablo]




    Sporormiella dubia
    * Asci langstielig
    * Keimspalte weitgehend parallel, manchmal etwas gebogen
    * Sporen unter 47 µm
    Fundort: Auf Schafmist aus Unterbörsch, Bergisches Land




    Sporormiella lageniformis
    * Asci langstielig
    * Keimspalte diagonal
    * Septierungen schräg (= oblique)
    * Sporen unter 47 µm lang
    Fundort: auf Pferdedung aus Ebenfurt, Österreich [Zarko]



    Sporormiella leporina
    * Asci sehr langstielig
    * Keimspalte beidseitig L-förmig, manchmal scheinbar parallel
    * Septierungen gerade oder etwas schräg
    * Sporen unter 35 µm lang und sehr schmal (<6 µm breit)
    Fundort: auf Schafmist aus Unterbörsch, Bergisches Land




    lg björn

    Projekt Fungi: 3277

    [FERTIG] Band 1a: 440 Pyrenomyceten mit 0-1fach sept. Sporen; Band 1b: 380 Pyrenomyceten mit 2-M.

    Band 2a: Pezizomycetes, Hypogäische Eurotiomycetes, Lecanoromycetes, Arthoniomycetes

    Band 2b: Leotiomycetes, Geoglossomycetes, Taphrinomycetes, Laboulbeniales, Orbiliomycetes

    Band 3: Rindenpilze, Heterobasidiomycetes, Cyphelloide Pilze
    Schwarzwälder Pilzlehrschau

    Einmal editiert, zuletzt von bwergen ()

  • Die Unterschiede dieser fünf doch recht ähnlichen Arten sind wunderbar herausgearbeitet!


    Auch die Makros sind gelungen! Klasse Björn! :thumbup:


    Krass z.B. der Unterschied zwischen dubia und leporina.
    Das Ostiolum letzterer Art ist so winzig, dass man es schnell übersehen kann.
    Dann kann man auch schon mal Preussia terricola vermuten.


    Nobi

    Hier geht es zu meinen Themen.

    -------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

    Chips: 88 nach diversen Verlusten - 10 APR 2019 = 78 + 6 (150er Prämie APR 2019) = 84 -10 APR 2020 = 74 - 5 Macrocystidia-Wette = 69 - 10 APR 2021 = 59

  • Danke euch, demnächst gibt es bestimmt noch 5 weitere Sporormiellas :D nur hab ich gerade auch noch mit genügend anderem Zeugs zu tun, zum Beispiel dem Abarbeiten der Kollektionen von Zarko und Eike.


    lg björn

    Projekt Fungi: 3277

    [FERTIG] Band 1a: 440 Pyrenomyceten mit 0-1fach sept. Sporen; Band 1b: 380 Pyrenomyceten mit 2-M.

    Band 2a: Pezizomycetes, Hypogäische Eurotiomycetes, Lecanoromycetes, Arthoniomycetes

    Band 2b: Leotiomycetes, Geoglossomycetes, Taphrinomycetes, Laboulbeniales, Orbiliomycetes

    Band 3: Rindenpilze, Heterobasidiomycetes, Cyphelloide Pilze
    Schwarzwälder Pilzlehrschau