Beiträge von HoBi

    Hallo in die Runde,


    erstmal herzlichen Dank für die vielen netten Zeilen!
    Auf vielfachen Wunsch haben wir den Ausgangsbeitrag editiert und um
    die Pilznamen zu den Fotos ergänzt. Wollten wir eigentlich von Anfang an machen, war aber gestern alles zeitlich etwas knapp :rolleyes:


    @ Günter:
    Ja, 800x600 ist für dieses Forum ideal und wir achten bei der Bearbeitung
    eigentlich fast immer drauf. Jetzt hatten wir einen "Ausreisser" dabei.
    Da die Boleten naturgemäß etwas "dicker" sind, brauchen die natürlich auch
    ein wenig mehr Platz :D Zum Ausgleich ist das letzte Foto dafür ja auch
    etwas kleiner ausgefallen :)


    @ Beorn:
    Der Fahle Röhrling ist bei uns verdammt selten, den haben wir erst einmal gefunden und würden ihn auch gern mal wieder finden.
    Unser Bild zeigt den Anhängsel-Röhrling. Der wiederum kommt hier recht
    häufig vor.


    @ Nobi:
    Freut uns, dass Dir die Bilder gefallen! Heute ist der Doveri hier angekommen. Eine beeindruckende "Schwarte" 8|
    Wenn wir jetzt wieder irgendwann neues Material haben, kann es bei
    den Dungis "scharf" gehen :D


    Viele liebe Grüße von


    Sabine & Holger

    Hallo zusammen,


    wir sind noch neu hier.
    Dieser Beitrag dient eigentlich nur dazu, um zu testen, ob wir unsere Fotos
    auch in "groß" einstellen können :)
    Bislang hat das leider nicht funktioniert :(
    Fangen wir mal an:



    Specht-Tintling - Coprinopsis picacea



    Anhängsel-Röhrling - Boletus appendiculatus



    Großer Bluthelmling - Mycena haematopus



    Österr. Prachtbecherling - Sarcoscypha austriaca



    Rötender Saftwirrling - Abortiporus biennis



    Orangeroter Helmling - Mycena acicula



    Speisemorchel - Morchella esculenta



    Samtfußrübling - Flammulina velutipes


    Wäre schön, wenn jetzt alles geklappt hat :)


    Sollten Fragen zu den gezeigten Arten aufkommen, können wir die Namen gerne nachliefern.


    Herzliche Grüße von


    Sabine & Holger

    Ralf
    Zunächst herzlichen Dank für die freundliche Begrüßung!
    Schön, dass wir bei Euch "mitspielen" dürfen.
    Mit dem Fachwissen, was das Thema Dungpilze angeht ist es nicht weit her.
    Man könnte auch sagen, wir haben keine Ahnung :(
    So, jetzt haben wir uns geoutet :shy:
    Naja, jeder hat mal klein angefangen und mit anderen Pilzen hat es ja auch
    geklappt. Warum also nicht auch mit Dungpilzen?
    Eine neue hochspannende Herausforderung!
    Allein, wenn man diesen tollen Thread aufmerksam verfolgt, kann man schon
    viel lernen.
    Danke für Deine Antwort und LG
    Sabine & Holger


    nobi
    Auch Dir vielen Dank für Deine netten Worte!
    Das fängt ja gut an, gleich beim ersten Beitrag einen fetten "Schnitzer" :rolleyes:
    Gemessen haben wir vermutlich schon richtig, nur komplett falsch
    umgerechnet :shy: Hätte uns auffallen sollen.
    Der böse Fehlerteufel :evil:
    Sei es drum, kann alles nur besser werden. Momentan sind wir eigentlich
    schon froh, dass unser Dung überhaupt etwas hervorbringt und wir das
    teilweise auch als Pilz erkennen können :)
    Das mit den Haaren und Asci haben wir registriert und werden künftig
    darauf achten. Es fehlt uns an brauchbarer Literatur, sonst hätten wir
    es evtl. wissen können. Was kannst Du uns empfehlen?
    In diesem Sinne, viele liebe Grüße von
    Sabine & Holger

    Ein freundliches Hallo in die Runde!


    Wir würden Euch in Zukunft gern gelegentlich Gesellschaft leisten im Kreise
    der "Dungpilzinfizierten".
    Wir bewegen uns da auf für uns völlig neuem Terrain und würden uns über
    Hilfestellungen sehr freuen!
    Am vergangenen Sonntag haben wir Rehlosung "eingesackt", die sich
    anscheinend sehr gut entwickelt. Es zeigt sich eine Vielzahl verschiedener
    Pilze, von denen wir eine kleine Auswahl zeigen möchten.
    Fangen wir mal mit einem kleinen gelben Becher an:



    Der Becher war gar nicht so klein, ca. 1,5 - 2 mm im Durchmesser
    Mikrobilder dazu:





    Die Sporenmaße betragen 25-27 x 12-13 µm
    Wir tippen auf einen Ascobolus, liegen wir da richtig?


    Weiterhin gab es noch:



    Pilobolus spec.



    Mikrofoto dazu
    Vielmehr als die "Pille" gibt es da wohl nicht zu mikroskopieren, oder?
    Die darin enthaltenen Sporen machen den Unterschied zur Bestimmung aus?


    Eine gelbe "Minikugel" mit Haaren dran:



    Die Bergung des Objektes gestaltete sich auf Grund der "Größe" etwas problematisch.



    Letztlich fanden wir nur seinen "Skalp" und ein paar Ascos im Präparat wieder.
    Sporen im Mittel 20 x 12,5 µm. Im Asco gemessen.
    Haare ca. 90 - 105 µm


    Dann gab es noch interessante kleine violettliche "Pünktchen".



    Die gaben unter dem Mikroskop irgendwie so gar nichts her. Hat die schonmal jemand gesehen?
    Wenn ja, was will das mal werden?


    Wenn alles geklappt hat, sollten nun Bilder zu sehen sein:)
    Über Tipps und Anregungen würden wir uns sehr freuen!


    Liebe Grüße von


    Sabine & Holger