Beiträge von Wühlmull

    Hallo, das wird ja immer verzwickter. Danke für den Link, ich sage mal, da die Orangenen bisher immer zeitgleich mit den Frostschnecklingen auftauchten, lasse ich die mal zunächst alt solche stehen. Aber - ich habe Sporenbilder von einem Orangenen. Ich komme nur heute nicht mehr an den anderen Rechner um mir die Sporenbilder anzusehen. Die müßte ich damals eigentlich berücksichtigt haben. Ich schaue morgen mal danach. Mir ist schon das Hackfleisch angebrannt.

    Hallo Uwe,

    dann habe ich hier noch zwei Bilder eines Exemplares von Nov. 2015. Auf den Quadratmeter genau selber Standort inmitten von nicht frostgeschädigten Frostschnecklingen ;).



    Vielleicht war der 2016er Fund ja ein frostgeschädigter Orangegelber Frostschneckling ^^.

    Hallo Alex, das ist schon eine Runzelverpel, nur etwas angetrocknet. Hier ein Bild von einem frischeren Exemplar vom selben Standort knapp eine Woche früher. Trotz den Schneckenverbisses sieht man schön die Anwachsstelle von Stiel und Hut. Dann kam das Hoch "Dörrex" und verrichtete tapfer seinen Dienst.



    Hallo Stephan, den haben wir mittlerweile als Zitzen-Riesenschirmpilz Macrolepiota mastoidea abgehakt. Ich konnte mal andere Exemplare von selben Fundort zum Pilzstammtisch mitnehmen. Auch dort rege Diskussion, aber letztendlich haben wir uns auf den genannten geeinigt.

    Hallo, ich habe da gerade noch was entdeckt, weiß nicht ob es schon bekannt ist: Im Avatarfeld ist der "E-Mail senden" Button unsichtbar. Bei Christophs Beitrag z. B. vor diesem hier seht ihr in der untersten Zeile ein Haus, zwei Sprechblasen, einen Leerraum, das Standortsymbol und den Geschenkkarton. Fahrt mit der Maus einmal über den Leerraum, dann wißt ihr was ich meine.


    Bei mir taucht dieser Leerraum erst gar nicht auf, obwohl ich eine Email-Adresse hinterlassen habe. Ich muß mir mal die Einstellungen genauer ansehen, da muß bestimmt noch was aktiviert werden.

    Hallo, die Aufnahmen stammen ja von 2016 quer über's Jahr verteilt. In der letzten Saison war ich an meinen Frostschnecklingsstellen noch nicht gewesen. Wir hatten auch keine beim Pilzstammtisch. Aktuell dürfte es wohl keine mehr geben, vielleicht mit etwas Glück noch ein paar Nachzügler, die der Frost konserviert hat. Aber die Wahrscheinlichkeit ist sehr gering.

    Hallo, für die neue Seite habt ihr euch ja ganz schön reingehängt. Sieht gut aus :thumbup:. Der Batzen Arbeit hat sich auf jeden Fall gelohnt.


    Mein erster Eindruck war allerdings "oh jesses". Ich habe die neue Seite zuerst vom Sofa aus auf einem Full-HD TV gesehen und da ist der Text enorm groß, so daß man eben nur einen Bruchteil der Seite sieht, den aber von der Straße aus ^^. Aber dank den Entwicklern von Firefox gibt es ja die "Strg +/-" -Funktion. Das Dumme daran: "Strg -" verkleinert nicht nur den Text im Anzeigebereich, sondern den Anzeigebereich selbst inkl. des darin befindlichen Textes. Aber so sieht man wenigstens etwas mehr. Auf dem PC Monitor geht es, dessen Auflösung ist groß genug. Die Spalten der letzten Beiträge und neuesten Themen sieht man allerdings auch hier nicht ohne zu scrollen.


    Richtig gut finde ich die Möglichkeit zur Einbindung der letzten Beiträge als RSS-Feed.


    Was ich noch nicht so ganz gerafft habe sind die Verhältnisse von "Gefällt mir (Likes)", Sternen, Danke und Punkte. Früher gab es Sterne und Danke. Aktuell verstehe ich es so:


    "Gefällt mir" ersetzt "Danke" und die Klicks auf den Button werden in der Avatar-Spalte bei "Erhaltene Likes" gesammelt.

    Die alten "Danke" in der Avatar-Spalte sind weg und wurden wie auch immer in "Punkte" konvertiert.

    Sterne gibt es nicht mehr.

    Wie werden eigentlich die Punkte generiert?


    Ich denke mal, vieles ist wie bei allem Neuen Gewöhnungssache und irgendwann hat man das Gefühl, als wäre es schon immer so gewesen.

    Da war doch noch was.... ;).


    Da sich der vermeintliche Braunhäubling seit 2016 nicht mehr hat blicken lassen (Murphy muß ihn wohl geerntet haben), gehen wie vereinbart 10 PC an Ingo. Falls der Pilz wieder auftauchen sollte, werde ich den Fund selbstverfreilich dokumentieren.

    Hallo HexeDee,


    Tuppie hat mir die Antwort ja schon vorweg genommen. Trotzdem will ich noch was dazu schreiben, wenn auch etwas spät :). War die letzte Woche weg und hatte nur das Tablet dabei und mit dem zu schreiben ist mir zu umständlich, aber egal.


    In Hornberg werden zu allen möglichen Themenbereichen rund um die Pilze Kurse angeboten. Mikroskopieren, Täublinge, Anfänger- und Fortgeschrittenenkurse, PSV-Prüfung DGfM, alles dabei. Von mir ist das keine 300 km weg und für einen Hobbyurlaub optimal, zumal ich noch nie im Schwarzwald war.

    Hallo Pilzfreunde,


    aktuell noch online ist die Sendung "Die Foodtruckerin - Es gibt Pilze!". Es lohnt sich reinzuschauen.


    Mit von der Partie ist der Chuck Norris der Pilzsammler, der einzige der einem Eichhasen die Ohren langziehen und einer Krausen Glucke die Eier wärmen kann. Er sucht keine Morcheln, die Morcheln suchen ihn: Dieter Honstraß. Falls ich richtig gehört habe, sprechen die allerdings seinen Namen falsch aus. Das ist fast schon ein Running Gag.

    Hallo, danke für den Tip, Pesto werde ich mal testen. Oder Bärlauchbutter zum Einfrieren. An der Nied war ich die letzten zwei Jahre auch, nördlich von Niedaltdorf. Auwälder gibt es da schon, dazu Tonnen von Bärlauch und Morchelwälder wie aus dem Bilderbuch, nur eben ohne Speisemorcheln. Die gibt's da aber schon irgendwo, andere finden sie ja auch. Eigentlich bin ich der einzige in unserer IG, der an der Nied noch keine Morcheln gefunden hat, wobei "an der Nied" ein sehr dehnbarer Begriff sein kann. Käppchenmorcheln und Fingerhutverpel durfte ich da allerdings schon finden.

    Hallo,


    Morchelbecherlinge sind in "meinen" Bärlauchauen in den Vorjahren auch schon vereinzelt im Februar aufgetaucht, haben aber jetzt noch nicht ihre Zeit. Dieses Jahr war ich noch gar nicht im Bliesgau. In zwei, drei Wochen will ich aber hin, deswegen weiß ich aktuell nicht, wie es dort bärlauchmäßig aussieht. Eigentlich brauche ich nur vier oder fünf Blätter für die Fischtaschen. Die dicken gelben Speisemorcheln trauen sich dort aber erst raus, wenn der Bärlauch schön prall und blickdicht ist.


    Macht es eigentlich Sinn Bärlauch zu trocknen?

    Hmmmm, ich dachte bisher Buchenpilz und Enoki sind das Gleiche, also Samtfußrüblinge. Tatsächlich aber ist der Buchenpilz dann wohl doch ein Holzrasling. Am Samstag schaue ich mal auf dem Wochenmarkt am Pilzstand vorbei. Der hat immer jede Menge Zeugs dabei, hab' mir das Sortiment aber noch nie genau angeschaut.

    Hallo, ehrlich gesagt hatte ich noch nie einen Samtfußrübling bzw. dessen Sporen unterm Mikroskop. Ich finde sie nur an selten an Weide und mehr an Ahorn. Die FK erreichen teilweise bis zu 6cm Durchmesser und ihr Auftreten reicht von einzeln bis gesellig und dicht zusammen. Kulinarisch finde ich sie allesamt bescheiden, eher die Kategorie "Gewürzbindendes Hyphengeflecht". An Buche hatten wir mal vor Urzeiten welche gefunden (falls das überhaupt welche waren), aber zu deren Geschmack kann ich heute nix mehr sagen.

    Hallo und Glückwunsch an alle Siegerinnen, Sieger und die Siegersiegerin :alright: .


    Nächstes Jahr mache ich glaube ich den ganzen Dezember Urlaub und dann mache ich auch mit. Bei meinen Überstunden, die ich mittlerweile angesammelt habe (und noch werde) wäre das das kleinste Problem.

    So...



    Fast ein Jahr ist vergangen und der Braunhäubling hat sich natürlich noch nicht blicken lassen. Also entweder hat Oedipussy den Thread mitgelesen oder von den Morcheln das Fluppen gelernt. Aber ich will noch etwas feilschen und definiere "nach dem APR" als "nach der Mitteilung der Ergebnisse" :cool: . Gottseidank ging's bei der Wette nicht um Morcheln :D .

    Hallo Claudia, in Deinem Fall würde ich mir da auch in Bezug auf Giftstoffe keine Gedanken machen. Ich habe eben nur das Pech, daß ich die ausgerechnet dort finde. In manchen Jahren könnte man dort auch kiloweise Stadtegerlinge ernten. Mittlerweile wächst dort aber langsam aber sicher alles zu und man kommt immer schwerer durch.

    Hallo, Panzerraslinge/Büschelraslinge sind durchaus ergiebige Speisepilze. Ich mag die auch, man findet sie immer im Rudel und sie sind schön knackig. Dummerweise finde ich sie mit einer Ausnahme nur auf einer ehemaligen Müllhalde, die aufgeforstet wurde. Der Boden dort ist wahrscheinlich die pure Seuche. Es wäre schon interessant zu erfahren, was da an Schwermetallen in Boden und Pilzen alles drin ist. Sammeln tu ich dort jedenfalls nichts. In einigen Pilzbüchern wurden und werden Panzer- und Büschelraslinge übrigens getrennt. Aber wenn schon meine bekannten PSVs sagen, daß das ein und dieselbe Art ist, schließe ich mich deren Meinung gerne an.

    Hallo, ein Champignon ist das sicher nicht, denn die haben alle freistehende Lamellen und auch eine andere Lamellenfarbe. Sieht eher aus wie ein Pappelschüppling. Wurde der von einem Baum abgeschnitten, die Schnittfläche legt das nahe? Dann scheiden Egerlinge eh aus.