Beiträge von hopsing17

    Hallo Gänseblümchen !
    Wie hast Du sie denn zubereitet ?
    Paniert wie Wiener Schnitzel ?
    Musst mal Streifen davon durch Bier .-oder Pfannenkuchenteig ziehen , dann ausbacken und eine chinesische süss saure Sosse dazureichen :)
    Hruss Harry

    Hallo Ralph !
    Sorry , aber so sammelt man doch keine Pilze .Du reisst die Dinger ja mit dem ganzen Substrat regelrecht aus dem Waldboden heraus ,man kann sie doch auch vorsichtig herausdrehen bzw. bei so bekannten Arten auch abschneiden :Ausserdem hätte ich sie schon im Wald geputzt ...
    Ich bin sicher Du machst das beim nächstenmal besser .
    Gruss Harry

    Hallo Ralf !
    Glückwunsch zu den schönen Funden , habe heute auch Flockis, Perlpilze und Frauentäublinge gefunden.
    Schöne Dokumentation übrigens , Dein Pilzhund kreigt hoffentlich auch ein Leckerli :);das hat er sich verdient...
    Weiterhin gute Funde
    Gruss Harry

    Hallo Eva !
    Denke Deine Bestimmung (Stockschwämmchen ) passt . Stiel unterhalb des Ringes geschuppt und angenehmer Geruch (nicht nach Mehl ) aber vielleicht nach frisch gesägtem Holz ?
    Gruss Harry

    Hallo zusammen !
    Habe heute schöne Funde gehabt
    Flockis jede Menge

    Frauentäubling und Rotfussröhrlinge
    desweiteren gesichtet 2 Fichtensteinpilze (leider total vermadet )
    mehrere Breitblättrige Samtrüblinge
    Flaschenboviste sowie einige Perlpilze (die Maden kamen mir zuvor.... .leider )
    Euch allen wünsche ich eine erfolgreiche Pilzwoche , bei dem schwülen Wetter müsste sich ja jetzt auch mal Richtung Pfifferlingen mal langsam was tun , bei mir wirds noch ne Weile dauern weil meine Pfifferlingsfunde zu 80 % aus Amethystpfifferlingen bestehen :
    Gruss Harry

    Hallo Jochen !
    Unterseite . Stielbasis und Querschnitt sind unabdingbare Dinge bei der Pilzbestimmung . Handschuhe kannst Du getrost vergessen (es gibt übrigens viele Menschen die bei der Pilzsuche Handschuhe tragen aus dem einzigen Grund, sie könnten sich bei blosser Berührung mit einem Giftpilz vergiften.:)
    ich trage Einmalhandschuhe allenfalls mal bei der Kuhmaulsuche , weil sich der aüsserst feine schwarze und hartnäckige Sporenstaub in den Hautpapillen festsetzt .
    Bei solchen von Dir eingestellten Bildern sollten wir vielleicht mal ein Pilzwettbüro einrichten ..der Administrator könnte ja dann die jeweiligen Quoten festlegen ...
    Ich hoffe alle verstehen ein bisschen Spass :):)
    Gruss Harry

    Hallo Jochen !
    Bei Nummer 1 und 3 schliesse ich mich Jochen voll und ganz an ,
    Bei Nummer 4 bin ich mal sehr mutig und gebe einen Tip ab :
    Möglicherweise sind es alte schon angetrocknete Nelkenschwindlinge
    Gruss Harry

    Hallo !
    Habe vorhin 2 Schwärzende Saftlinge sowie Löwengelbe Dachpilze ? (sind auf einem Buchenast gewachsen ) gefunden . Morphologische Merkmale würden passen , irritierend ist nur das Gruppenweise Erscheinen desselben .
    Was meint Ihr denn dazu ?
    Gruss Harry

    Hallo Carolin !
    Mir kam mal eine Wandergruppe auf dem Nachhauseweg von der Pilzpirsch entgegen , nach kurzem Hallo (man ist ja höflich ) erspähten sie den Inhalt meines reich gefülten Korbes und wollten natürlich Auskunft über die gesammelten Pilze (30 Minuten !!!) :)



    Ein andermal befand ich mich mal mit meiner Frau auf einer Wanderung im Feldberggebiet , gerade als ich mich unweit des Weges über eine grössere Ansammlung Rauchblättriger Schwefelköpfe hermachte kam ein Ehepaar aus dem Kölner Raum dazu , nach einer kurzen Erklärung fragte sie ob sie auch ein paar ihr der bis dato völlig unbekanntan Pilze mitnehmen darf zwecks Speisezwecken wohlbemerkt !!!
    Wir haben uns den Fund dann geteilt und das Vertrauen hat mich geehrt .:)
    Gruss Harry

    Hallo Carolin !
    Also Rüdiger neberg bin ich nicht und ich habe auch noch keine Fliegenpilzhuthaut geraucht und denke in meinem Alter (obwohl noch knaggisch:):):) ) muss ich das auch nicht mehr anfangen .
    Gruss Harry

    Hallo Carolin !
    Ich würde Dir auch ein einmaliges probieren nicht anraten , schliesslich gibts heutzutage mehr Allergiker als eh und jeh . Beim Kahlen Krempling , so ist es jedenfalls zu lesen spielen ja allergische Reaktionen eine nicht untergeordnte Rolle .
    Anaphylaktische Schocks können ohne sofortige hochdosierte Kortisoninfusionen und paralell verabreichter Antihistaminika ja bekanntlich schnell zum Tod führen .
    Also dann lieber noch das Hexenei .. ist bis dato noch unbedenklich , wenn auch kein kulinarisches Highlight , aber ein guter Einstieg ins Survivaltaining :):)
    Gruss Harry

    HaLlo Carolin !
    Kann ich Dir auch nicht sagen , ich persönlich habe den Grünling auch schon gegessen und für gut empfunden , vielleich ist er in frankreich mit den Schwefelriterlingen mutiert (vielleicht könnten die Mykologen in der gruppe uns mal Auskunft zu diesem interessanten Thema geben ??? )
    Vor 30 Jahen galt auch noch z. B. der Narzissengelbe Wulstling dito der Natternstielige Schleimfuss als essbar , der gelbe Knollenblätterpilz wurde angeblich auf südfranzösischen Märkten als Speisepilz gehandelt (lt : Bruno Cetto ) .
    Es gibt sogar Pilzberater älteren Geburtsdatums , die den Kahlen Krempling schon selbst gegessen haben .
    Wie Du siehst kann man dei den Pilzen gar nie auslernen und nicht vorsichtig genug sein .:)
    Gruss Harry