Funde von heute und gestern

Es gibt 6 Antworten in diesem Thema, welches 1.899 mal aufgerufen wurde. Der letzte Beitrag () ist von lx1kc.

  • Endlich hatte ich mal Zeit und es gab schon einiges hier zu finden, zunächst einmal Schönfuss-Röhrling (Boletus Calopus), das ist erst das zweitemal dass ich diesen hier in Luxemburg finden konnte und gleich ein halbes Dutzend davon. Da ich die Kamera nicht dabei hatte, habe ich mir mal zwei Exemplare mit nach Hause genommen (zum Fotografieren und studieren). Heute gab es dann auch noch einige Pleuroten, zunächst dachte ich an den Austernseitling, es dürfte sich aber um den Rillstiehligen (Pleurotus Cornucopiae) handeln. Einen mir unbekannten gab es auch noch, wuchs auf einem kleinen Ast (Laub Mischwald auf Kalk). In etwa 4 cm Hoch, Farben wie auf dem Foto abgebildet, hat da jemand eine Idee, würde mich freuen.
    Ausserdem habe ich schon einige Täublinge gefunden.

    Bilder

    • Boletus_Calopus016 copy.jpg
    • Pleurotus_Cornucopiae015 copy.jpg
    • Pleurotus_Cornucopiae006 copy.jpg
    • Pilze_unbekannt.jpg

    Liebe Grüsse von Chris

  • Hallo,


    dein letzter Pilz dürfte, wenn an Holz wachsend zu den Dachpilzen gehören. Bei deinen Seitlingen wäre ihr Geruch interessant. Der Rillstielige Seitling sollte nach Mehl riechen während der sehr ähnliche Lungenseitling (Pleurotus pulmonarius) einen Anisgeruch hat. Der Schönfüss-Röhrling könnte durch seine etwas ungewöhnliche Hutfarbe auch ein junger Netzstieliger Hexenröhrling (Boletus luridus) sein. Boletus Calopus ist sehr bitter, das kannst Du leicht nachprüfen.


    Viele Grüße

  • Die Seitlinge würde ich jetzt mal als Lungenseitlinge (Pleurotus pulmonarius) ansprechen - es ist auf den Bildern zwar nicht 100% zu erkennen, aber beim Rillstiehligen sind die Lamellen meines Wissen nach noch viel ausgeprägter am Stielansatz, als hier auf dem Foto zu sehen ist.
    Wie Pilzner11 schon sagte könnte hier der Geruch natürlich auch Gewissheit bringen.

  • Vielen Dank für den Hinweis. Bei den Seitlingen bin ich mittlerweile auch der Meinung, dass es sich um den p. pulmonaris handeln könnte.
    Bei dem Boletus calopus bin ich mir eigentlich mehr als sicher (allgemeine Beschreibung, bei Schnitt nur schwach blauend, gelbe Röhren usw...) , eryhtropus finde ich hier regelmässig und ist doch sehr verschieden. Auch luridus habe ich schon einige male gefunden, wenn auch wesentlich seltener hier. Den Hinweis mit den Dachpilzen nehme ich gerne und werde mich noch ein wenig mit der vorhandenen Literatur beschäftigen.

  • Hallo !
    Ich glaube das ist ein Schönfussröhrling .
    Ich erkenne gelbe Röhren ( Bild 1 rechts und links ) , keinen orangefarbenen Röhrenboden (Bild 1 rechts und links ) ind auch kein langezogenes Netz (Bild 1 Mitte )
    Gruss Harry

  • Vielen Dank Harry, das sehe ich auch so. Was den "unbekannten" anbelangt, so war der Hinweis auf einen Dachpilz hilfreich. Es könnte sich möglicherweise um einen Pluteus Cervineus (Hirschbrauner Dachpliz) handeln.