Mit Frauchen in die Pilze?

Es gibt 35 Antworten in diesem Thema, welches 7.350 mal aufgerufen wurde. Der letzte Beitrag () ist von StefanSteinpilz.

  • Liebes Forum,
    sehr oft lese ich das ihr Eure Frauen mit in den Wald nehmt und sie die besten Funde machen.
    So war es auch bei mir am WE und ich konnte genau analysieren woran das liegt.
    Frauchen findet einen Pilz und ruft mich, ich fange an vor Ort den Pilz zu bestimmen und zu putzen und bevor ich mich umschaue ist sie schon wider woanders und ruft: „Schaaaaatz“.;)
    So ging es die ganze Zeit. Eigentlich hat sie alle Pilze gefunden und ich war nur am putzen und bestimmen.:cursing:
    Also kein Wunder warum unsere Holden die meisten Pilze finden. Grins...:D:D


    Viele Grüsse


    Justin

  • ja, in der tat, das ist mir auch schon aufgefallen.
    mein freund kriegt seit dem sein eigenes buch in die hand und muss selbst bestimmen und gesondert aufbewahren, was er noch nicht so gut kennt.


    ... wobei, wenn ich ehrlich bin... inzwischen vertauschen sich da auch die rollen etwas und ich lasse ihn gern mit der halben bibliothek und kamera vor dem seltsamen fremdling studieren, während ich mich unauffällig wegschleiche um zu jagen. :D (natürlich muss er auch gleichzeitig aufpassen, dass der hund keinen blödsinn macht)
    hmmmm.... vielleicht ist das ein frauending. ;)

  • oh je davon kann ich ein Lied singen, aber ein schönes *träller
    Ich habe meine Frau ja dazu gebracht mit in den Wald zugehen sie kannte es vorher nicht.
    Und ehrlich gesagt habe ich durch Sie Plätze gefunden, wo ich vorher nicht dachte dass man dort was findet.
    Leider muss ich manchmal nicht nur Pilze suchen, sondern auch meine Frau *lach

  • Hallo Justin,
    na dann laß uns mal wissen was da so abgegangen ist:D
    Frauchen mit dem Pilzbuch hinter Dir her?:D
    Da möcht ich mal Mäuschen spielen.vielleicht berichtest Du ja mal wie Deine Funde aussahen.


    Viele Grüße Barbara

  • es war genau einmal (mit Buch), ganz am Anfang als ich meine Frau begeistern konnte mit in den Wald zu gehen. Gut pragmatisch wie sie ist wollte sie Pilzbuch mitnehmen.


    es war Horror (deswegen hab ich vorhin gefragt, ob ihr das Buch mit in den Wald nehmt)


    vor jedem nur andeutungsweise aussehend wie Pilz blieben wir stehen und mussten Blättern, da ja der Pilz bestimmt sein musste....


    never ever- ich habs ihr ausgeredet


  • Du machst mir Angst :rolleyes:
    Ohweia:(

  • *lach hexenopa


    Schadenfreude ist die schönste ? sprich du kennst es.
    Ne im Ernst ich würde es nicht missen wollen wenn meine Frau dabei ist, obgleich manches dann etwas langsamer geht (*prust)
    Aber Bücher bleiben zu hause! soweit konnte ich mich durchsetzen.

  • Hehe, das kann ich locker toppen.


    Mein Frauchen hat sich bis zu diesem Jahr so gut wie gar nicht mit der Sammelei andreunden können.


    Jetzt, ganz plötzlich, ist bei ihr auch die Sucht ausgebrochen. Sucht gepaart mit absolutem Unwissen kann anstrengend sein.


    Ich möchte:


    a.) Sie nicht überfordern oder zu sehr starpazieren, damit sie nicht die Lust verliert. Darum darf sie an unseren steilen Hängen auch immer den oberen Bereich, wo es halbwegs gerade ist, absuchen, während ich mich den Hang herabarbeite.


    b.) Ihren Enthusiasmus nicht dadurch bremsen, dass ich ihren Funden nicht die entsprechende Aufmerksamkeit widme.


    Das hat zur Folge:


    Ich kraxel den Hang herunter, Sie bleibt oben. Keine 5 Minuten später das hier schon oft beschriebene " Schaahatz".
    " Ja "
    " Ich hab hier was "
    " Was denn "
    " Gelbe, ich glaub Pfifferlinge "
    " OK, ich komme "
    Kraxel den Hang wieder rauf um schöne, kleine Ockertäublinge zu bewundern. Lobe kurz den " guten Blick " , tröste weils die falschen sind und klettere wieder runter.
    Grade unten: " Schaahatz ".:cursing:


    Hab inzwischen schon schön abgenommen, abends meistens Wadenkrämpfe, aber freuen tu ich mich doch. Und inzwischen kennt Sie ja auch schon den einen oder anderen Pilz, so dass das " Schaahatz" seltener wird.

  • Hab inzwischen schon schön abgenommen, abends meistens Wadenkrämpfe, aber freuen tu ich mich doch. Und inzwischen kennt Sie ja auch schon den einen oder anderen Pilz, so dass das " Schaahatz" seltener wird.



    hallo rada,
    das kenn ich auch mit den krämpfen. geh nicht mehr in den wald ohne vorher mindestens 3 magnesiumtabletten genommen zu haben.


    seitdem ist es fast weg.


    lg gerda[hr]
    hallo julius,


    ich lach mich wech. :D:D:D


    ich hab meinem "schaaaatzi" heut auch wieder ein eigenes waldstück zugeordnet, wo er suchen soll.


    :D:D:D:D:D


    lg gerda

  • na klar läuft das bei uns so ab....ich laß doch nicht jeden ungeschult in mein Pilzrevier:D
    Und am Anfang mit Messerchen schon garnicht,erstmal ist Korb tragen angesagt;)
    Aber inzwischen hat sich Schnuffelchen schon zum richtig brauchbaren Pilzfinder entwickelt.


    Viele Grüße Barbara