Hallo, Besucher der Thread wurde 3,7k aufgerufen und enthält 14 Antworten

letzter Beitrag von lutine am

Maronenröhrlinge?

  • Mir wurde als Kind beigebracht, welche Pilze man essen kann und welche nicht, aber benannt wurden sie nie. :crying: Auch mit Pilzbestimmungsbuch kann ich heute noch nicht sicher einen Maronenröhrling von einer Ziegenlippe unterscheiden. :shy:


    Daher suchte ich mir dieses Forum und hoffe, ich kann hier viel lernen. :alright:


    Meine Pilzbeute heute würde ich gerne benennen können, ihr braucht auch keine Essensfreigabe zu erteilen, ich hab sie bereits mit Genuß gegessen :plate: :P




    [hr]
    .....und von diesen hier lasse ich die Finger, wüßte aber trotzdem gern, um welche Pilze es sich handelt:






    Letzterer lässt sich aus unserem Garten nicht vertreiben. Könnte eine Zucht damit beginnen. :freebsd:


    Lieber Gruß
    Conni

  • Hallo Predator, vielen Dank für deine schnelle Antwort. Das sind beides Maronen? Nr. 1 und Nr. 2 ?


    Die unterscheiden sich aber gehörig. Bei Nr. 2 ist der Schwamm ganz hell (liegt vielleicht dran, dass er noch so jung ist) und die Kappe trocken.


    Bei Nr. 2 ist die Kappe feucht und der Schwamm bräunlich.


    Trotzdem beides Maronen?


    Lieben Dank und schöne Grüße
    Conni

  • Hallo, Der auf dem zweiten Bild könnte auch ein Zimtröhrling sein. Sollte aufgrund seiner seltenheit geschont werden. Kann auch sein, daß die Belichtung einfach nur trügerisch reinhaut und es doch eine Marone ist.


    Gruß Holger

  • Hallo Conni,



    Daher suchte ich mir dieses Forum und hoffe, ich kann hier viel lernen. :alright:


    Meine Pilzbeute heute würde ich gerne benennen können, ihr braucht auch keine Essensfreigabe zu erteilen, ich hab sie bereits mit Genuß gegessen :plate: :P


    Herzlich Willkommen im Forum.


    - Aber eine nachträgliche Anfrage (nach Genuss der Pilze ) zu bewerten lehne ich grundsätzlich ab.
    ---> Und deshalb habe ich mir (SORRY) deine Bilder erst gar nicht angeschaut.


    Grüße
    Gerd


    PS.:
    - Aber leider bin ich mir fast sicher, dass sich hier einige "Speisepilz-Profis" (neudeutsch: "Mykophage"= ohne Wertung einfach übersetzt ---> "Pilzfresser") aus dem Fenster lehnen, deine Funde zweifelsfrei bestimmen und auch noch einige Rezepte anbieten können.


    - Bitte nehmst mir nicht übel:
    ---> Aber eine seriöse Beratung stelle ich mir anders vor.


  • ........ habe ich mir (SORRY) deine Bilder erst gar nicht angeschaut.


    .......und meinen Text dazu auch nicht gelesen. Warum antwortest du dann?


    Ich sammel, brate u. esse seit 50 Jahren Pilze, bei den beiden oberen wußte ich ja, dass man sie essen kann und fragte lediglich nach den Namen. Bei den unteren schrieb ich ja dazu: Von denen lasse ich die Finger und wollte einfach nur wissen, was es für Pilze sind. Denn für die Digicam sind sie immer gut, nur wollte ich sie beschriften.

    [quote='Gerd','https://www.newboard.pilzforum.eu/board/index.php?thread/&postID=50871#post50871'] Aber leider bin ich mir fast sicher, dass sich hier einige "Speisepilz-Profis" (neudeutsch: "Mykophage"= ohne Wertung einfach übersetzt ---> "Pilzfresser") aus dem Fenster lehnen, deine Funde zweifelsfrei bestimmen und auch noch einige Rezepte anbieten können.


    - Bitte nehmst mir nicht übel:
    ---> Aber eine seriöse Beratung stelle ich mir anders vor.


    Als allererste Antwort von dir an ein neues Forenmitglied kommt das bei mir ziemlich arrogant an und wertet jeden, der jetzt hier antwortet ab, auch wenn du "ohne Wertung" dazuschreibst. Ich bin in anderen Fach-Foren tätig, gehöre in einem fast zum Inventar, so würde ich niemals einem neuen Mitglied schreiben.


    Freundlicher Gruß
    Conni


    PS: Möchte die anderen User ermuntern, sich von diesem Eintrag nicht abhalten zu lassen, mir zu antworten. Ich habe unter Neuvorstellungen bereits erklärt, warum ich die Pilznamen lernen möchte.


  • Als allererste Antwort von dir an ein neues Forenmitglied kommt das bei mir ziemlich arrogant an und wertet jeden, der jetzt hier antwortet ab, auch wenn du "ohne Wertung" dazuschreibst. Ich bin in anderen Fach-Foren tätig, gehöre in einem fast zum Inventar, so würde ich niemals einem neuen Mitglied schreiben.


    - Wie du ein "neues Mitglied" in deinen fachforen begrüßt ist mir ehrlich gesagt völlig schnuppe.


    ---> Aber, wenn es um den Speisewert von Pilzen geht, da habe ich wohl eine etwas andere Vorstellung dazu als du :alright: :alright: alright: :alright: :alright:


    ---> Ich betrachte es als "bodenlosen Leichtsinn" (auch wenn du eine Pilzart schon seit Jahren sammelst und verspeist) Pilze zu verspeisen und dann nachträglich die Art abzufragen.


    SORRY
    Gerd

  • Hallo Conni, noch was in Bezug auf das Kerlchen mit dem kleinen Schwamm: Auch das dürfte ein Marönchen sein. Siehst Du die blaue Verfärbung oben an der rechten Huthälfte und die schwache Baufärbung des Fleisches? Ein Tip: Für jeden Pilz, den Du mit nach Hause nimmst, solltest Du alles an Informationen einholen was geht und zwar VOR dem Essen sonst :sick:.


    Gruß


    Holger

  • erhitzte gemüter allerorten. mannomann.


    harry meinte mit 'täuling' bestimmt den täubling, welcher das da ist, kann ich dir aber auch nicht sagen. ich bin nämlich auch kein experte und kenne auch die lateinischen namen nicht, ohne sie abzulesen und gehe trotzdem auf die pilzjagd, teilweise für speisepilze, teilweise nur so um bestimmen zu üben.
    ;)


    im grunde ist es nur so, dass es im generellen bestimmt nicht der beste weg ist, pilze erst zu essen und dann zu bestimmen. aber wenn man seit 50 jahren seine pilzarten kennt und von den anderen die finger lässt, ist es doch auch egal, ob das ding nun nachher marone oder schmarone heisst, solang man sich mit dem aussehen sicher ist. nicht?
    ich denke schon.
    ich esse seit ich klein bin sauerampfer. das würd ich auch tun, wenn ich nicht so genau wüsste, ob das jetzt im deutschen sauerampfer oder brennessel heisst, vielleicht aber trotzdem mal einen fachmann danach fragen.

  • Danke allen Schreibern für die Infos. Danke besonders dir, Julius, für die erklärenden Worte.


    Danke auch dir, Momo, du hast verstanden, was ich gemeint habe. Es hat mich einfach nur interessiert, ob mein Sauerampfer wirklich Sauerampfer heißt, oder eben Brennnessel ;-)


    Lieber Julius, vielleicht kannst du mir ja sagen, was auf Bild 4 und 5 zu sehen ist? Wie ich schon mehrfach schrieb: Die sammle ich nicht, die fotografiere ich nur und möchte sie benennen können.


    LG aus den verregneten Hamburg

  • Zitat

    Ich betrachte es als "bodenlosen Leichtsinn" (auch wenn du eine Pilzart schon seit Jahren sammelst und verspeist) Pilze zu verspeisen und dann nachträglich die Art abzufragen.


    was ist daran denn leichtsinnig????
    leichtsinnig ist es, pilze zu essen, die man nicht kennt, oder einen pilz zu essen, weil das forum sagt es sei wahrscheinloich ein essbarer pilz.
    wie sie heißen ist aber doch dabei völlig schnuppe.
    ich sammele auch seit jahrzehnten pilze und weiß nicht immer genau wie sie heißen. wichtig ist für mich dass ich die ungenießbaren verwechslungspartner kenne. auch da isses doch wurscht wie die heißen.
    ich bin schließlich kein pilzexperte, ich lehre nicht sondern ich versuche zu lernen

    • Gäste Informationen
    Hallo, gefällt Dir das Thema und willst auch Du etwas dazu schreiben, dann melde dich bitte an.
    Hast Du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst Du das Forum uneingeschränkt nutzen.