Hallo, Besucher der Thread wurde 2,8k aufgerufen und enthält 11 Antworten

letzter Beitrag von Wühlmull am

ein Pilz der schon sehr giftig aussieht...

  • Hallo,


    hab gestern einen Pilz entdeckt wie ich noch überhaupt keinen gesehn hab... der schon so fies giftig aussah daß man ihn garnicht anfassen wollte... :eek:


    Auf den Bildern (siehe Attachments) kommts vielleicht nicht richtig rüber, aber der größere der beiden Pilze war zum Rand hin richtig intensiv dunkel-türkisfarben...


    Was ist das denn gewesen?? Hab ich echt noch nie gesehn.


    Standort: Mischwald nahe einer Lichtung, in der Umgebung einer Ansammlung von toten Baumstämmen und Ästen. Hutdurchmesser des größeren Pilzes ca. 5 cm.

    Bilder

    • pilz1.jpg
    • pilz2.jpg

    Einmal editiert, zuletzt von Fungus74 ()

  • Hallo,
    Dein Pilz heist Grünspanträuchling.
    Ich finde aber das ist ein sehr interessanter Pilz.
    Es gibt auch noch den blauen Träuchling, der sich durch etwas andere Lamellentönung und das schwächer ausgeprägte Velum unterscheidet.
    Das blaugrüne Pigment ist lichtempfindlich, denn es bleicht bei Sonneneinstrahlung oft nach ockergelb aus.


    VG.Barbara

  • Hallo Fungus,


    es wäre doch mal ein absoluter Gag, diesen Pilz in die Pilzmahlzeit mit einzubauen, wenn man Besuch zum Essen hat:D
    Stell Dir mal vor, wie z.B. eine Schwiegermutter schauen würde, wenn genau sie diesen Grünspan-Träuschling auf ihrem Teller finden würde...:D


    Hoffentlich wollen mich nun nicht alle Schwiegermütter steinigen;)


    VG Julius


  • aber essbar sieht die Pilzart irgendwie auf den ersten Blick nicht aus, oder? :P


    :hmmm:
    Grüne Knollenblätterpilze sehen essbar aus - finde ich.


    Grundsätzlich: Pilze kann man nicht danach beurteilen, ob sie "essbar aussehen" oder nicht. Ein Schwein sieht auch nicht essbar aus, oder?


    Gruß Harald

  • hi,
    ich habe ihn schon gegessen.
    und ich hatte danach magenprobleme.(keine verwechselung!!!!)
    ich fand ihn auch nicht besonders lecker,eher ein wenig säuerlich.
    auch empfand ich den geruch beim zubereiten eher intensiv unangenehm,auch eher säuerlich,leicht an rettich erinnernt.
    ich habe irgentwo später gelesen,das er auch als giftverdächtig gild.
    ich find ´s nur nicht wieder.vielleicht war es auch nur eine zeit lang so.
    vielleicht lagen die magenprobleme auch an etwas anderes,ich kann nicht eindeutig sagen,das es der pilz(genaugenommen 10 in einer mischpfanne,mit steinis und maronen,auch alle eindeutig bestimmt) war.
    seiddem laß ich ihn stehen,er sieht eh viel schöner auf dem waldboden aus,als in der pfanne:)
    aber ich finde nicht,das ein pilz schon giftig aussehen kann,höhtens unappetitlich.
    lg gaby

  • Zitat

    Grüne Knollenblätterpilze sehen essbar aus - finde ich.


    nö ich finde bestimmt nicht dass die essbar aussehen. ich finde eigentlich, dass alle amanitas irgendwie gefährlich aussehen und viele sind es ja auch


    Zitat

    Ein Schwein sieht auch nicht essbar aus, oder?


    *breitgrins*
    doch das finde ich schon :P


    lg
    daggi

  • Hallo, Ich finde es auch etwas seltsam, daß gerade der am bösesten aussehende Pilz eßbar ist. Früher fanden wir immer welche. Der Bestand ist an den mir bekannten Stellen stark zurückgegangen. Ich habe ihn als sehr geschmacksneutral in Erinnerung. Wir Saarländer nennen das "läbbsch". In einem Mischgericht wird er den Geschmack von allem annehmen, was sonst noch so in der Pfanne ist. Eigengeschmack: Fehlanzeige. Getöse im Gekröse hatte bisher aber noch keiner von uns. Ist eher Futter für die Kamera als für den Pilzkoch.


    Gruß


    Holger

    • Gäste Informationen
    Hallo, gefällt Dir das Thema und willst auch Du etwas dazu schreiben, dann melde dich bitte an.
    Hast Du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst Du das Forum uneingeschränkt nutzen.