Buchenschüppling aka Kastanienpilz (Pholiota adiposa) gesucht

Es gibt 2 Antworten in diesem Thema, welches 251 mal aufgerufen wurde. Der letzte Beitrag () ist von Digitalpilz.

  • Hallo Kulturfreunde!


    Ich hätte gerne den Buchenschüppling bzw Kastanienpilz (Pholiota adiposa), egal ob als Flüssigkultur, auf Petrischale, Sporenabdruck oder Körnerbrut. Hat den zufällig jemand hier und mag tauschen oder mir den schicken? Zurzeit habe ich aber nicht viel zum Tauschen, aber immerhin Kräuterseitling und ich hoffe, dass der Südl. Ackerling und ein paar andere auch noch reaktiviert werden können. In der Vergangenheit bin ich leider nicht so oft zum Überimpfen gekommen, wie es eigentlich nötig gewesen wäre.


    Grundsätzlich hätte ich auch Interesse an anderen Pilzarten, die sich für die Kultur eignen, u. a. Rosenseitling. Wäre natürlich sehr praktisch, wenn jemand aus der Nähe (NRW, rund um Düsseldorf/Köln) tauschen mag :)


    LG Oliver

  • Hi,


    warum ausgerechnet P. adiposa? Der ist kein Speisepilz. Ansonsten findest du den auch locker selbst. Einfach im Herbst ein paar liegende Buchenstämme abgrasen. Der sollte schnell zu finden sein.


    l.g.

    Stefan

    Risspilz: hui; Rissklettern: bisher pfui; ab nun: na ja mal sehen...


    Derzeit so pilzgeschädigt, das geht auf keine Huthaut. :D


    Meine Antworten hier stellen nur Bestimmungsvorschläge dar. Verzehrsfreigaben gibts nur vom PSV vor Ort.


    PSV-Prüfungstemine 2024: hier

  • Hi Stefan,


    angeblich soll der doch essbar sein? Aber ich wollte den als Alternative zum Samtfußrübling für das Kinocorium. Wollte da noch mal einen Anlauf starten.
    Zum Sammeln hab ich kaum Zeit und hier in der Gegend habe ich den bewusst noch nie gesehen.


    Edit: Ja okay, nach anderen (seriöseren) Quellen gilt der als ungenießbar. Wie auch immer, kannst du mir vielleicht eine andere relativ kleinwüchsige Art empfehlen, die bei normalen Zimmertemperaturen fruchtet? Essbar ist kein Schaden, ist aber eigentlich egal. Muss nur schön aussehen. ;)


    LG