Hallo, Besucher der Thread wurde 1,3k aufgerufen und enthält 3 Antworten

letzter Beitrag von Andreas am

Ich bin mir da nicht so ganz sicher ...

  • Moin moin von einem Flensburger aus dem Nordschwarzwald,


    bisherige Fund der letzten Wochen:


    Flockis (reichlich vor 6 Wochen, jetzt auch noch einige), Pfifferlinge (wenige), Schopftintlinge (Sommerspargel, mein Lieblingspilz, fängt an)
    und heute bin ich mir nicht ganz sicher, was ich da gefunden habe.
    Meine Vermutung von links nach rechts:


    1) Goldröhrling, irgenwie nur gelb, nicht bläuend?
    2) Steinpilz, nicht bläuend oder rötend?
    3) Marone, bläuend bei Druck auf den Schwamm?


    Das sind eigentlich Klassiker, aber nicht in den Wäldern, wo ich so unterwegs bin. Daher meine Frage: Was meint Ihr???
    Danke im Voraus!


    Gruß, evileggman

  • Hallo evileggman,


    In der Bildmitte ist ein Fichtensteinpilz (Boletus edulis), daneben rechts eine Marone (Xerocomus badius).


    Der erste ist auf jedenfall kein alltäglicher Pilz, könnte ein Anhängselröhrling oder Fahler Röhrling sein - meine Meinung. Hast du noch ein Detailbild und kannst du weitere Angaben zu diesen Pilkz bringen ?


    schöne Grüße,
    Andreas

  • Hallo Andreas,


    vielen Dank für Deine Hilfe.
    Ich habe noch ein paar Fotos von dem kleinen gelben Röhrling angehängt.


    - er duftet wie ein Steinpilz
    - er bläut nicht
    - Stiel ist außen gelb, innen weiß/gelb
    - Stiel hat nur unten eine feine Netzstruktur
    - Schwamm ist gelb und sehr kompakt, ist ja auch ein junger Pilz


    Kann das vielleicht auch eine Steinpilzart sein?


    Gruß, evileggman!

    • Gäste Informationen
    Hallo, gefällt Dir das Thema und willst auch Du etwas dazu schreiben, dann melde dich bitte an.
    Hast Du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst Du das Forum uneingeschränkt nutzen.