Loher Tal 1.5.2022

Es gibt 2 Antworten in diesem Thema, welches 239 mal aufgerufen wurde. Der letzte Beitrag () ist von boccaccio.

  • Hallo zusammen,


    weiter geht es mit dem dritten Tag des APR-Wochenendes, diesmal mit einem Bericht aus dem Loher Tal.


    1. Peronospora ranunculi ex Ranunculus repens


    2. Brunnipila fuscescens


    3. Cudoniella clavus


    4. Microbotryum pustulatum ex Bistorta officinalis


    5. Leptosphaeria acuta


    6. Mollisia ventosa


    7. Ramularia rubella ex Rumex obtusifolius


    8. Scutellinia crinita


    9. Gymnosporangium sabinae ex Juniperus sabina


    10. Phragmotrichum chailletii


    11. Lophium mytilinum


    12. Uromyces ficariae


    13. Acrospermum compressum


    14. Cyathicula cyathoidea


    Björn

  • Hallo Martin,


    beim 100er Objektiv stelle ich die Beleuchtung immer auf volle Intensität und komme dann auf Belichtungszeiten zwischen 1/100 und 1/320 Sekunde. Beim 40er regel ich das Licht runter, damit die Belichtungszeiten auch ungefähr in diesem Bereich liegen. Zunächst hatte ich mal gedacht, daß kürzestmögliche Belichtungszeiten am besten wären, aber bei Zeiten unter 1/1000 Sekunde ist das Bild dann nicht mehr gleichmäßig hell.


    Björn