Schleimpilz auf Buchenblatt? Didymium squamulosum

Es gibt 4 Antworten in diesem Thema, welches 1.606 mal aufgerufen wurde. Der letzte Beitrag () ist von Christine.

  • Hallo Pilzfreunde,

    dieses Buchenblatt habe ich gestern im Garten gefunden.

    Hab´ ich da etwa die Entwicklung eines Schleimpilzes verpasst?

    Ist er wenigstens etwas bestimmbar?


    LG Christine


    1


    2


    3


    4


    5


    6


    7


    8


    9

    100 (sind irgendwie so da) -2 (Einsatz) +7 (Gewinn Blumenrätsel) = 105

    –15 (APR-Gebühr 2022) = +5 (Joka-Schnellvaballa-Lohnung) +170 (APR 2022) = 265

    -10 (APR-Gebühr 2023) = +2 (vorbildliche Zahlungsmoral und ausgezeichnete Buchführung) +210 (APR 2023) +5 (Punktlandung) +3 (Schnapszahl 222 am nächsten) +3 (wisenschaftliche Unterstützung) = 478

  • Hallo Christine,


    mit Schleimpilz hast Du recht. Sie sind auch schon reif.

    Die Furchtkörper haben eine kalkhaltige Peridie, da käme Physarum, Didymium in Frage.

    Aber auf dem 2. Foto unten rechts sieht man, dass die Fruchtkörper eine große weiße Columella im Innern haben (das schließt Physarum aus), auch weiße Stielchen sieht man.

    Ich denke, dass es sich bei Deinem Fund um Didymium squamulosum handelt.

    Die Art kommt häufig auf Laub vor, ist normalerweise gestielt, kann aber auch fast sitzend sein. Der Kalk auf der Peridie ist kristallin, das sieht man unterm Mikro recht gut.

    Vergleich mal damit.

    LG Ulla

  • Danke, Ulla!

    U.a. habe ich hier ähnliche Bilder gefunden, auch so kurz gestielt, oder fast sitzend.

    Wenn ich das Blatt jetzt wieder in die Hecke lege, oder in einen Blumentopf, wann kann ich damit rechnen, daß ich junge Fruchtkörper sehe?

    Oder wird das nichts?


    LG Christine


    Auf der Suche nach der Columella:


    1


    2


    3


    4


    5


    6


    7

    100 (sind irgendwie so da) -2 (Einsatz) +7 (Gewinn Blumenrätsel) = 105

    –15 (APR-Gebühr 2022) = +5 (Joka-Schnellvaballa-Lohnung) +170 (APR 2022) = 265

    -10 (APR-Gebühr 2023) = +2 (vorbildliche Zahlungsmoral und ausgezeichnete Buchführung) +210 (APR 2023) +5 (Punktlandung) +3 (Schnapszahl 222 am nächsten) +3 (wisenschaftliche Unterstützung) = 478

  • Hallo Christine,

    ob in diesem Jahr dann wieder Fruchtkörper erscheinen, weiß nur der Schleimi selbst. Sporen sind ja vorhanden, aber es müssen äußere Bedingungen stimmen. Am besten ist ein Laubhaufen in irgend einer unbeachteten Ecke des Gartens. Das ist eigentlich optimal für Schleimpilze. Erscheinen werden sie dann im Sommer bis Herbst. Im Blumentopf ist nicht zu empfehlen, da fehlt das Mikroklima.


    LG Ulla

  • Hallo Ulla,

    das Blatt liegt wieder in der Hecke, aber ob ich´s später wiederfinde...


    LG Christine

    100 (sind irgendwie so da) -2 (Einsatz) +7 (Gewinn Blumenrätsel) = 105

    –15 (APR-Gebühr 2022) = +5 (Joka-Schnellvaballa-Lohnung) +170 (APR 2022) = 265

    -10 (APR-Gebühr 2023) = +2 (vorbildliche Zahlungsmoral und ausgezeichnete Buchführung) +210 (APR 2023) +5 (Punktlandung) +3 (Schnapszahl 222 am nächsten) +3 (wisenschaftliche Unterstützung) = 478

  • Christine

    Hat den Titel des Themas von „Schleimpilz auf Buchenblatt?“ zu „Schleimpilz auf Buchenblatt? Didymium squamulosum“ geändert.