Unbekannte Pilzobjekte in pink und mehr

Es gibt 2 Antworten in diesem Thema, welches 629 mal aufgerufen wurde. Der letzte Beitrag () ist von christian_ap.

  • Hallo,


    bei meiner gestrigen Pilztour im Buchenwald nahe Wien sind mir zwei Pilze begegnet, die mir einige Rätsel aufgeben.


    1. Ein leuchtend lilarosa hyphiger Belag auf Bucheckern, Buchenblättern und dünnen Ästchen im feuchten Mulm. Auf den rosa Belegen sitzen stellenweise kleine helle Kügelchen etwa 0,5mm groß. Die Mikros geben leider nicht viel her. Aufgrund der im Mikroskop sichtbaren hyphigen Struktur (in kurzen Abschnitten septiert) der pinken Masse im Mikroskop nehme ich mal an, es ist ein Pilz und es sind keine Bakterien/Algen. Beim Mikroskopieren der zerquetschten Kügelchen fand ich mehr blockartige Strukturen, ev. sind in kurzen Abschnitten septierte Konidien zu sehen. Bei meinen Recherchen bin ich auf Illosporopsis christiansenii gestossen. Dieser Pilz sollte aber auf Flechten wachsen eingeringelte septierte Konidien haben. Könnte es diese Anamorphe sein? Oder sitzt gar ein zweiter Pilz auf der rosa Masse?

    Was könnte es sein? Was meint ihr zu den nachfolgenden Bildern?



    2. Etwa 1 - 5mm große gallertartige durchscheinend weisse Tropfen auf einem dünnen Buchenast. Die Halbkügelchen sind mit weissen Härchen besetzt. Leider habe ich keine Mikrobilder, da der Pilz im Wald blieb.

    In Fungi of Temperate Europe gibt es ein Pilz der ähnlich aussieht, aber nicht so groß sein sollte, nämlich Polydesmia pruinosa. Leider ist mit dem Autofokus etwas schiefgelaufen, sodass die Bilder unscharf sind.

    Könnte das in diese Richtung gehen bzw. was könnte es sonst sein?




    3. Diesen Pilz konnte ich bestimmen. Wenn mich nicht alles täusche ist es Botryobasidium aureum. Ich zeige ihn vor allem wegen der formschönen zitronenförmigen Konidien, das ist die gelbe Masse auf dem filigranen weissen Belag.




    Danke für die Bestimmung-Mithilfe und schöne Grüße aus Wien!


    Christian

    • Offizieller Beitrag

    Hallo, Christian!


    Der weiße Belag könnte übrigens ganz gut die Hauptfruchtform von Botryobasidium aureum sein.

    Meistens findet man aber tatsächlich nur die Nebenfruchtform, und manchmal wenn so ein weißer Flaum dabei ist, ist das auch ein anderer Pilz.

    Aber manchmal hat man auch Glück, wenn du die Möglichkeit hast: Schau mal rein in den weißen Flaum.






    Bei dem rosanen würde ich mal gucken, ob da nicht Perithecien drin stecken, farblich und von der Struktur her erinnert mich das an Hypomyces rosellus.



    Lg; Pablo.

  • Hallo Pablo,


    das ist ein sehr gute Fotodoku von Botryobasidium aureum!

    Den weissen Filz habe ich auch mikroskopiert. Basidien konnte ich finden und ein paar Sporen habe ich auch noch entdeckt.


    Hypomyces rosellus für den rosa Pilz könnte passen. Auf Search gibt es viele ähnliche Fotos, die zu meinem Pilz passen würden. Interessanterweise sind die Farben genau umgekehrt. Während bei meinem Pilz der Filz rosa und die Kügelchen weißlich bis fast farblos sind, sind auf den Fotos von gbif die Kügelchen rosa und der Filz weiss. Danke für den Tipp!


    LG Christian