Hallo, Besucher der Thread wurde 373 aufgerufen und enthält 1 Antwort

letzter Beitrag von Karl W am

NSG Witteberg und Deutener Moore 31.7.2021 Teil 1

  • Hallo zusammen,


    am Samstag war usseliges Wetter angesagt und spätestens ab Mittag sollte es stark Regen. Das klang alles nicht sehr verlockend und so habe ich mich dann auf den Weg nach Dorsten zu den Deutener Mooren gemacht, weil man dort im Zweifelsfall auch nur eine kleine Tour mit tollen Funden machen kann.


    1. Den Anfang machte Naohidemyces vacciniorum ex Vaccinium myrtillus


    2. Taphrina betulae ex Betula pendula


    3. Scleroderma citrinum


    4. Microbotryum anomalum ex Fallopia convolvulus


    5. Golovinomyces montagnei ex Carduus crispus


    6. Sclerospora graminicola ex Echinochloa crus-galli


    7. Eine Russula unter Pinus und Quercus. Auch wenn ich im NSG Deutener Moor unterwegs war, war es an der Stelle hier nicht moorig, sondern eher trocken, da es dort den üblichen sandigen, sauren Boden gab. Lamellen auf Anhieb scharf, Guajak negativ, Eisensulfat trivial. Das Sporenpulver hätte ich auf den ersten Blick bei IIa einsortiert. Es war aber glaube ich deutlich zu viel und zu dick, so daß I die bessere Wahl ist. Insgesamt lande ich damit dann im Russula emetica agg. Mit dem Bresinsky-Schlüssel geht die Tendenz dann zu Russula silvestris. Was sagen die Russula-Experten?


    8. Gymnosporangium cornutum ex Sorbus aucuparia


    9. Phragmidium bulbosum ex Rubus fruticosus agg.


    Björn

    • Gäste Informationen
    Hallo, gefällt Dir das Thema und willst auch Du etwas dazu schreiben, dann melde dich bitte an.
    Hast Du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst Du das Forum uneingeschränkt nutzen.