Hallo, Besucher der Thread wurde 343 aufgerufen und enthält 2 Antworten

letzter Beitrag von Beorn am

Ist dies ein Pilz der Spitzkegeligen Gattung?

  • Guten Tag,

    ich habe auf einer Wiese, die ich jeden Tag entlanglief viele verschiedene Pilze beobachten können und da ist mir dieser besonders aufgefallen, da ich ihn bisher noch nie hier in meiner Umgebung angetroffen habe. Ist dieser Pilz der Gattung Spitzkegelig zugeordnet und falls nicht, wie heißt der Pilz dann? Ich bin sehr gespannt was ihr zu sagen habt. Danke

    MfG Elias

  • Hallo, Elias!


    Das dürfte ein Samthäubchen aus der Gruppe um das Milchweiße sein (Conocybe lactea s.l. oder wie auch immer das aktuell heißen mag).


    In diesem Forum sind Anfragen mit Mißbrauchsinteresse (= illegaler Verzehr von Pilzen zur Rauscherzeugung) nicht erwünscht und werden auch nicht toleriert.

    Einerseits schon aus rechtlichen Gründen und wegen den Interessen der Mehrzahl der Forenmitglieder sowie der Betreiber, die schlichtweg nichts damit zu tun haben wollen, und erst recht nicht beihilfe zu einem illegalen rausch leisten möchten.


    Noch eine Zeile Klartext, damit du das vielleicht etwas besser einordnen kannst: Wildpilze zur Rauscherzeugung zu nutzen ist extrem gefährlich. Erstens wegen den Verwechslungsgefahren - und wer "Spitzkegelig" für eine Gattung hält, hat noch nicht mal den minimalsten Ansatz einer rudimentären Basis an Wissen über Pilze - ein falsch bestimmter Pilz kann extreme Schäden verursachen.

    Zudem sind bei wild wachsenden, psilocybinhaltigen Arten die Inhaltsstoffe nicht konstant angereichert, können extremen Schwankungen unterliegen. Überdosierung und entsprechende, heftige Reaktionen können die Folge sein. Die allgemeinen Gefahren bei der Einnahme psychoaktiver Pilze brauche ich jetzt nicht zu erläutern, wenigstens das sollte man sich sehr genau angucken.

    Wenn der Gebrauch von "Zauberpilzen" legal wäre, dann (und natürlich nur dann!) würde ich dazu raten, ein Zuchtkit zu bestellen und die Pilze selbst zu ziehen. Das minimiert wenigstens das Risiko durch Verwechslungen und durch unkontrollierte Konzentrationen von Inhaltsstoffen.
    Selbstverständlich rate ich davon ab, alleine schon weil es illegal ist. Vom verzehr von Wildpilzen zu dem Zweck rate ich aber noch entschiedener ab!


    Bitte keine weiteren Anfragen mit dem Hintergrund mehr hier im Forum stellen, die werden ich und die anderen Mods konsequent löschen und uns auch eine Sperrung vorbehalten.
    Wenn's um allgemeines Interesse an Pilzen geht (also nix kleine braune Lamellenpilzchen mit eindeutig zweideutigem Verwendungszeck) gerne, jederzeit.
    Pilze sind unglaublich spannende und famose Wesen, und machen extrem viel Spaß. Auch ohne dabei breit zu sein.


    Aaaaaaand...
    Thread closed.



    LG; Pablo.

    • Gäste Informationen
    Hallo, gefällt Dir das Thema und willst auch Du etwas dazu schreiben, dann melde dich bitte an.
    Hast Du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst Du das Forum uneingeschränkt nutzen.

  • Beorn

    Hat das Thema geschlossen