Hallo, Besucher der Thread wurde 156 aufgerufen und enthält 2 Antworten

letzter Beitrag von coprinusspezi am

Coprinellus brevisetulosus

  • Hallo

    Am 03.09.2020 konnte ich bei Neuharlingersiel Coprinellus brevisetulosus auf Rinderdung in Wiese und Zuhause auf Schafdung (Zucht) wiederfinden!

    Diese Art ist nicht selten und ich bin etwas erstaunt, daß diese nicht des öfteren gefunden wird.

    Frk. zerfließend.

    Hut: bis 10 mm, ausgebreitet -20 mm, mit Pileozystiden, ohne Velum

    Stiel: 50-80 x 1-2 mm, oft mit verzweigten Kaulozstiden. Lamellenschneiden gleichfarbig!

    H.H. kurzgliederig bis rundlich-ballonförmig

    mit kleinen sehr dicht stehenden flaschenförmigen Pileozystiden, 20-65 µm lang

    Pleurozystiden: zylindrisch

    Pleurozystiden: 70 - 100 x 20 - 30 µm

    Cheilozystiden: rundlich-ballonförmig, 30 - 60 µm, ellipsoid bis fast zylindrisch

    dazwischen kleine flaschenförmige!

    Basidien: 4- sporig

    Sporen: 8,4 - 9,3 x 4,7 - 5,1 µm, die Sporengrößen schwanken in der Literatur bis 12 x -6,5 µm!

    Porus zentral, Schnallen nicht gesehen

    Beste Grüße Hans

    Coprinellus brevisetulosus

  • Hallo Hans!

    Das ist ein ganz wunderbares Portrait von Coprinellus brevisetulosus, dem "Kurzhaarigen Tintling"!:thumbup:

    Diese Art ist nicht selten und ich bin etwas erstaunt, daß diese nicht des öfteren gefunden wird.

    Nun, ich selbst habe vier sächsische Aufsammlungen (laut Mykis sind es insgesamt sogar sieben) und ich bin sicher,

    dass es deutlich mehr wären, wenn ich in den letzten Jahren intensiv an Dung gesucht hätte.

    Allerdings hatten da andere Dinge Priorität.

    Zurück zum Pilz.

    Die Pileozystiden habe ich zwischen 30-55 x 12-18 µm vermessen. Also tatsächlich im Vergleich zu den anderen Setulosi recht kurzhaarig!

    Pleuros um 80 x 25.

    Die Sporen fand ich etwas größer: (9)10-12 x (5)5,5-6 µm.

    Substrate waren 3 x Rinder- und 1 x Pferdedung.


    Liebe Grüße,

    Nobi

    Hier geht es zu meinen Themen.

    -------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

    Chips: 88 nach diversen Verlusten - 10 APR 2019 = 78 + 6 (150er Prämie APR 2019) = 84

  • Hallo Nobi

    Schön, daß es dir gefällt, ist ja auch immer eine Menge Arbeit und die Art fehlte hier noch, glaube ich!

    Zuhause konnte ich auf dem mitgenommenen Dung bis jetzt noch nachstehende Arten für dieses Gebiet dokumentieren.


    Pilzfunde vom, 30.08 bis 04.09.2020 Neuharlingersiel

    Agaricus_bitorquis

    Agaricus_campestris

    Agaricus_urinascens macrosporus

    Marasmius_oreades

    Panaeolus_foenisecii

    Paxillus_filamentosus

    Scleroderma_verrucosum


    auf Rinderdung MTB 2312/141

    Ascobolus_immersus

    Coprinellus_brevisetulosus

    Coprinopsis_poliomalla

    Coprinopsis_stercorea

    Iodophanus_carneus

    Pilobolus_kleinii

    Saccobolus_versicolor

    Sporormiella_minima


    Schafdung MTB 2311/222

    Ascobolus_stercorarius

    Cheilymenia_raripila

    Coprinellus_heptemerus

    Iodophanus_carneus

    Konidienpilz Pyxidiophora?

    Frk. bestand aus einem Kissen voller Stacheln (leider kein Makrofoto) hat jemand eine Idee?


    Melanospora_zamiae

    Parasola_misera

    Pilobolus_kleinii

    Saccobolus_citrinus

    Saccobolus_versicolor

    Schizothecium_conicum

    Selinia_pulchra

    Sporormiella_minima

    Stibella_fimetaria

    Thelebolus_microsporus


    Beste Grüße Hans

    • Gäste Informationen

    Einmal editiert, zuletzt von coprinusspezi ()

    Hallo, gefällt Dir das Thema und willst auch Du etwas dazu schreiben, dann melde dich bitte an.
    Hast Du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst Du das Forum uneingeschränkt nutzen.