Auf Kohle, im Wald und auf der Wiese - Teil 2

Es gibt 1 Antwort in diesem Thema, welches 1.099 mal aufgerufen wurde. Der letzte Beitrag () ist von Beorn.

  • 09.09.2018: Auf Kohle, im Wald und auf der Wiese - Teil 2

    Liebe Pilz-Freunde,
    dies ist Teil 2 des Berichtes vom 09.09.2018
    .

    Teil 1 findet Ihr hier

    Fundnummer: 2018-09-09-1412
    Wir rätselten, ob Dunkel- oder Hellsporer: Völlig unreif, nach den Zystiden will das aber wohl tatsächlich ne Psathyrella werden.
    Faserling (Psathyrella spec.) unreif
    :
    mush-16870.jpg


    mush-16871.jpg


    Fundnummer: 2018-09-09-1424
    Diese Art haben wir schon öfter vorgestellt:
    Schwarzscheibiges Samthäubchen (Conocybe echinata)
    :
    mush-16872.jpg


    Fundnummer: 2018-09-09-1433
    Ebenso schon von uns vorgestellt:
    Rotleuchtender Kissenbecherling (Pulvinula convexella)
    :
    mush-16873.jpg


    Fundnummer: 2018-09-09-1436
    Die fette Basalscheibe ließ schon vor Ort einen Verdacht aufkommen, der sich bestätigte.
    Rinden-Postament-Helmling (Mycena stylobates)
    :
    mush-16874.jpg


    mush-16875.jpg


    mush-16876.jpg


    Fundnummer: 2018-09-09-1453
    Kugelsporiges Stummelfüßchen (Crepidotus cesatii)
    .
    Dies ist das schönste Bild der Art, welches ich bislang machen konnte:
    mush-16877.jpg


    mush-16878.jpg


    Wir kamen auf einer Wiese an. Auch dort gab es einiges zu sehen...

    Fundnummer: 2018-09-09-1508
    Langstieliger Düngerling (Panaeolus acuminatus)
    :
    mush-16879.jpg


    mush-16880.jpg


    Sporen:
    mush-16893.jpg


    mush-16894.jpg


    Cheilozystiden:
    mush-16895.jpg


    Fundnummer: 2018-09-09-1516
    Wir fanden diesen in erstaunlicher Variabilität auf einer Wiese. Selbst die Sporen variieren ziemlich stark, es könnte sich dabei also gut um eine Sammelart handeln.
    Heudüngerling (Panaeolus foenisecii):
    mush-16881.jpg


    mush-16882.jpg


    mush-16883.jpg


    Dieter bei der Arbeit ;)
    mush-16896.jpg


    Sporen:
    mush-16897.jpg


    Hier die Sporen vom Pilz vom 2. Standort:
    Man sieht schön, dass die Sporen auf dem ersten Bild von foenisecii deutlich kürzer sind als die auf dem zweiten:
    mush-16898.jpg


    Den Abschluss der Tour machte:

    Fundnummer: 2018-09-09-1521
    Auch sehr häufig bei uns, aber ich habe diese Art noch nie fotografiert. Dieser Pilz ist stark psychoaktiv und darf deshalb in Deutschland nicht gesammelt werden.
    Spitzkegeliger Kahlkopf (Psilocybe semilanceata):
    mush-16884.jpg


    Als kleiner Nachtisch noch ein Pilz, den ich ein paar Tage später fand und noch nie fotografiert habe.
    Paniert ein wahrer Leckerbissen!
    Fundnummer: 2018-09-22-1654
    Riesenbovist (Calvatia gigantea)
    :
    mush-16899.jpg


    mush-16900.jpg


    Das war's für heute....
    Und wieder freuen wir uns auf Eure Kommentare.
    Beste Grüße
    Dieter & Matthias

    • Offizieller Beitrag

    Servus!


    Auch für diese beiden Serien ein Dankeschön. :thumbup:

    Pilze gucken macht einfach Spaß, vor allem, wenn man solche Bilder dabei betrachten darf. da spielt's auch keine Rolle mehr, ob das nun Pilze sind, mit denen ich mich auch sonst beschäftige, oder nicht. :gzwinkern:



    LG; Pablo.