Hallo, Besucher der Thread wurde 142 aufgerufen und enthält 4 Antworten

letzter Beitrag von Florian1986 am

Podospora excentrica?

  • Hallo zusammen,


    die Köddel von der Heidschnucke, die ich zusammen mit Eike am Sonntag im Tietlinger Wacholderhain eingesammelt habe, sind zum Großteil dicht von einer Art besiedelt, die wir gerne als Podospora excentrica ansprechen würden.


    Hier die Daten:

    - Perithecienmündung an einer Seite mit verklebten, dichten Haaren besetzt. Es finden sich jedoch auch teilweise völlig haarlose Perithecien, bei denen mir nicht ganz klar ist, durch welche Einflüsse das zustanden kommt

    - Perithecienwand aus angulären Zellen aufgebaut

    - Haare an der Perithecienmündung habe ich mit bis zu 180 µm Länge gemessen, sie sind stark septiert und apikal abgerundet

    - Die Asci sind clavat, 8-sporig und und biseriat

    - Die Sporen haben ein kurzes, breites Pedicell (16 - 19 x 6 - 8 µm) und messen 31 - 35 x 17 - 19 µm. Es scheint so, als hinge bei unreifen Sporen im Ascus eine weiteres Anhängsel am Pedicell, teilweise scheinen die Sporen auch in einer Art Gelhülle zu stecken, die an der flacheren Sporenseite etwas absteht, ich konnte das leider nicht ordentlich darstellen.


    Hier noch ein paar Bilder:


    Könnt ihr bei der Bestimmung mitgehen, oder haben wir etwas übersehen?


    Vielen Dank und liebe Grüße,

    Florian

  • Florian1986

    Hat den Titel des Themas von „Podospora exzentrica?“ zu „Podospora excentrica?“ geändert.
  • Könnt ihr bei der Bestimmung mitgehen, oder haben wir etwas übersehen?

    Aus der Ferne stimme ich der Bestimmung uneingeschränkt zu.

    Typisch neben den großes Haarbüscheln sind die +/- einseitig abgeflachten Sporen mit den zur flachen Seite geneigten Pedicels.

    Ich habe das auf einem Deiner Bilder nochmals hervorgehoben.

    Vielleicht kannst Du die Sporen nochmal mit Schwarzer Tusche (Indian Ink) anfärben. Dann wären die Gelanhängsel besser zu erkennen.



    Klasse Doku eines mit Sicherheit seltenen Pilzes, Florian!:thumbup:

    Laut Pilze-Deutschand.de gerade mal von 3 Fundorten mit 6 Datensätzen bekannt. Ich fand ihn 2016 zum Nordtreffen in Schleswig-Holstein.



    Ein weiterer Fund ist mir aus Thüringen bekannt.

    In meinem Bundesland Sachsen wie in vielen anderen auch - bisher Fehlanzeige.


    Liebe Grüße

    Nobi

    Hier geht es zu meinen Themen.

    -------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

    Chips: 88 nach diversen Verlusten - 10 APR 2019 = 78

  • Vielen Dank Nobi! Eine Probe ist weiter zu Björn gewandert in der Hoffnung auf schöne Bilder:).

    Na, Deine Bilder sind doch auch schon recht ordentlich! Aber na gut, schöner geht immer!

    Und mit seinen eigenen ist man natürlich nie zufrieden. ;)


    Liebe Grüße,

    Nobi

    Hier geht es zu meinen Themen.

    -------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

    Chips: 88 nach diversen Verlusten - 10 APR 2019 = 78

  • Hallo Nobi,


    das stimmt, besser geht immer:). Derzeit knipse ich aber mit meinem Handy (auch ein älteres Modell) durchs Okular, dafür bin ich mit dem Ergebnis auch zufrieden. Es lässt sich mit ein wenige Aufwand sogar damit stacken.


    Liebe Grüße,

    Florian

    • Neu
    • Gäste Informationen
    Hallo, gefällt Dir das Thema und willst auch Du etwas dazu schreiben, dann melde dich bitte an.
    Hast Du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst Du das Forum uneingeschränkt nutzen.