Hallo, Besucher der Thread wurde 128 aufgerufen und enthält 2 Antworten

letzter Beitrag von kuhmaul am

Gummi-Helmling?

  • Hallo Pilzfreunde,


    in der Nähe von einem alten Steinpilz-Schlappen fiel mir diese kleine Pilzgruppe auf.

    Bei meinen Recherchen lande ich bei Dehnbarer Helmling (Mycena epipterygia), aber da soll es ja noch weitere Varietäten geben.


    Hier mal ein paar Eckdaten


    Standort: Nadelwald, Fichte, Kiefer, Lärche, 450 müNN

    Hut: ca. 0,5 - 2 cm, weisslich, creme-braun, klebrig

    Hutrand: gerieft

    Huthaut: ganz abziehbar, klebrig, durchsichtig

    Stiel: 5 - 6 cm lang, 1 - 2 mm DM, faserig, gelb/grün, zur Basis hin bräunlich + verdreht, leicht wurzelnd

    Manschette: keine

    Lamellen: weiß, mit kürzeren, weit stehend

    Geruch: im Wald undef. beim Auspacken scharf rettichartig

    Chemie: k.A.

    Bes. Merkmale: Klebrig und zäh auf ganzer Linie

    Sporenpulverfarbe: in Arbeit

    Mikro Sporen: in Arbeit


    1) Standortfoto, der Nebel hat sich jetzt verzogen, Fichte, Kiefer, Lärche, Moos, (Heidelbeeren?)



    2) ein paar kleinere verstreute Gruppen im Moos



    3) Stiel klebrig, pappig, wurzelnd



    4) der Stiel meist gelblich, auch giftgrün gefärbt



    5) Lamellen weitstehend weisslich, mit Lameletten



    6) und der Hammer... die Huthaut klebrig und ganz dünn durchsichtig abziehbar



    Auf eure Meinung bin ich gespannt, so kleine Dinger sind ja nicht meine Baustelle.

    Als Belohnung bekommt ihr auch noch zwei Appetithappen mit auf den Weg.


    7) November-Steini am gleichen Ort, garantiert Madenfrei



    8) ... und noch was rotes weil er immer so schön ist.




    Grüsse

    claus

  • Servus Claus,


    die Helmlinge sind Mycena epipterygia s.l. (manche machen eine Art draus, manche mehrere). Ich vermute, dass sie nach Mehl gerochen haben. Ist der Mehl-Gurke-Geruch sehr stark ausgeprägt und wachsen sie in sehr nassen Habitaten, dann lohnt es sich, die Basidien anzusehen. Mycena epipterygia hat viersporige, Mycena epipterygioides zweisporige Basidien.

    Die anderen sind kräftiger und wachsen an Holz (z.B. Mycena (epipterygia var.) viscosa) - es gibt aber noch mehr Taxa in der Gruppe.


    Liebe Grüße,

    Christoph

  • Servus Claus,


    die Helmlinge sind Mycena epipterygia s.l. (manche machen eine Art draus, manche mehrere). Ich vermute, dass sie nach Mehl gerochen haben. Ist der Mehl-Gurke-Geruch sehr stark ausgeprägt und wachsen sie in sehr nassen Habitaten, dann lohnt es sich, die Basidien anzusehen. Mycena epipterygia hat viersporige, Mycena epipterygioides zweisporige Basidien.

    Die anderen sind kräftiger und wachsen an Holz (z.B. Mycena (epipterygia var.) viscosa) - es gibt aber noch mehr Taxa in der Gruppe.


    Liebe Grüße,

    Christoph

    Hallo Christoph,


    das mit den 2/4 sporigen Basidien hört sich interessant an. Wenn meine 6 Hütchen beim absporen bis morgen noch durchhalten wird das mal untersucht...


    Danke für deine Antwort

    claus

    • Gäste Informationen
    Hallo, gefällt Dir das Thema und willst auch Du etwas dazu schreiben, dann melde dich bitte an.
    Hast Du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst Du das Forum uneingeschränkt nutzen.