Hallo, Besucher der Thread wurde 708 aufgerufen und enthält 5 Antworten

letzter Beitrag von Beorn am

Waldpilze queerbeet - kann jemand helfen?

  • Morgen!


    Pilz 1: Ein Schirmling (Gattung: Lepiota) oder ein Egerlingsschirmling (Gattung: Leucoagaricus). genaueres wird schwer ohne ein >paar Basics zur Pilzbestimmung<.

    Pilz 2: Ein dachpilz, aus der Artengruppe um den Rehbraunen (Pluteus cervinus s.l.)

    Pilz 3: Sieht aus wie Fragmente eines Champignons (Gattung: Agaricus), leider völlig unmöglich, aus den Bruchstücken eines Einzelfruchtkörpers sinnvolle Hinweise auf eine Artengruppe oder gar eine der weit über 60 Champignon - Arten in Europa zu geben...



    LG; Pablo.

  • Pilz 1 kommt mir bekannt vor. Bei Lepiota wäre ich auch. Vielleicht dämmert mir ja noch was.

    Pilz 2 ist ein Dachpilz. Wenn ich raten müßte würde ich sagen Pluteus pouzarianus

    Pilz 3 sagt mir noch nicht wirklich etwas. Gibt es vielleicht weitere Fotos oder Aussagen wo der gewachsen ist z.B. Irgendwas?

  • Moin!


    Nö, der neue ist eine andere Art, und sogar eine andre Gattung. Siehe Habitus und Ansatz der Lamellen am Stiel.
    Der neue ist ein Faserling (Psathyrella), in dem Fall ohne MIkrodaten wohl kaum bestimmbar.


    Der erste (mit "Teergeruch") macht auf mich noch immer einen Eindruck wie ein Champignon. Ein solcherart aus dem Rahmen fallender Geruch ("Teer" ist als Geruch in der Gattung nicht physiologisch einer Art zuzuordnen) ist dort oft die Folge von Zersetzungsmechanismen im Fruchtkörper.
    Aber wie schon gesagt: Es ist im Grunde unmöglich, aus Fragmenten eines Einzelfruchtkörpers eine Bestimmung abzuleiten. g:(



    LG, Pablo.

    • Gäste Informationen
    Hallo, gefällt Dir das Thema und willst auch Du etwas dazu schreiben, dann melde dich bitte an.
    Hast Du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst Du das Forum uneingeschränkt nutzen.