Hallo, Besucher der Thread wurde 41k aufgerufen und enthält 80 Antworten

letzter Beitrag von WolliPilz am

Eifel - schon erwähnenswerte Pilzfunde?

  • dito, erste kleinere (aber ausreichende) Pilzeernte am Freitag gehabt. Nur Maronen seh' ich so früh noch nicht. Findest du oft Goldröhrlinge? Dachte die wären in unserer Ecke der Eifel eher selten, weil ich nur gaaanz selten mal einen davon finde.


  • dito, erste kleinere (aber ausreichende) Pilzeernte am Freitag gehabt. Nur Maronen seh' ich so früh noch nicht. Findest du oft Goldröhrlinge? Dachte die wären in unserer Ecke der Eifel eher selten, weil ich nur gaaanz selten mal einen davon finde.



    Ich habe da 2 Stellen , an denen Goldröhrlinge jedes Jahr in Massen stehen. Letztes Jahr waren es an die 200 stück an einem fleck und gestern habe ich nur die kleinen , noch ganz festen mitgenommen .

  • hürtgenwald und roetgener wald wenig steinpilze und wenn, dann alle voller schnecken oder von schwarzen käfern ausgehöhlt. schon klein sind angegriffen. letzten sonntag viele maronen, aber auch viele würmer darin. kein vergleich zum vorjahr bisher. scheint eine wahre schneckenplage im wald zu sein. allerdings extrem viele gallenröhrliche vor allem im aachener stadtwald hab ich bestimt 50 stück gesehen und nur einen einsamen steini. mal sehen was noch kommt, aber so ein hammer jahr wie 2010 wirds wohl nicht.

  • Hallo,

    wollte das Thema mal zum Leben erwecken für dieses Jahr, weil ich möglicherweise noch ein paar mal wiederkommen werde. Heute waren wir beim "decken Tönnes" bei Bad Münstereifel wandern. Nichts ausser einem ausgetrockneten Rotfuß. Aber das ist bei der Trockenheit ja auch kein Wunder. Hoffentlich wird es besser.

    LG,
    Wolli

    • Gäste Informationen
    Hallo, gefällt Dir das Thema und willst auch Du etwas dazu schreiben, dann melde dich bitte an.
    Hast Du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst Du das Forum uneingeschränkt nutzen.