Gifthäubling vs. Stockschwämmchen

Es gibt 4 Antworten in diesem Thema, welches 11.394 mal aufgerufen wurde. Der letzte Beitrag () ist von Wutzi.

  • Schönen guten Abend,


    diese Fotos habe ich in einem Mischwald bei Rostock aufgenommen. Jetzt bin ich mir unsicher um welchen der beiden oben genannten Kandidaten es sich handelt. An den Pilzen habe ich vor Ort nicht gerochen, weiss also nicht ob er mehlig riecht :(.




    Das es keine Essfreigabe hier gibt ist mir bewusst (Gifthäubling = tödlich giftig).



    Freue mich auf eure Hilfe!


    Mfg


    Torsten

  • Hallo Torsten,


    bei den Pilzen mit den Schüppchen am Stiel, sollte es das Stockschwämmchen sein.

    VG


    Timo


    Pilzchips 95 (+ 10 aus dem EM-Tippen)- 10 für APR 2018= 85+ 20 APR`18-Coins (10 Stk. schnellste Jokereinlösung + 5 Stk. Platzierung+ 5 Stk. Schnapszahl 111) =105

  • Hallo Torsten, da hast Du Dir gleich die Schwierigsten herausgesucht. Ich halte sie für Stockis, wegen der winzigen Schüppchen. Das einzige wirklich sichere Merkmal. Ich habe viele Jahre gebraucht, sie sicher zu unterscheiden. Schau mal hier, Pablo hat ein aussagekräftiges Porträt des Gifthäublings erstellt.
    Diesen giftigen Doppelgänger habe ich gerade gefunden. Er wächst auch büschele, aber der Stiel sieht etwas anders aus und er hat nicht die Schüppchen.



    Doch zunächst einmal herzlich willkommen hier im Pilzforum. Schön, dass Du zu uns gefunden hast. Wenn Du an Pilzen interessiert bist und etwas Zeit investierst, kannst du hier eine Menge lernen. Je detaillierter Deine Angaben sind, desto sicherer können die Experten Deinen Pilz bestimmen. Deshalb solltest du versuchen, Deinen Pilz so gut wie möglich vorzustellen. In diesem Link findest Du die Basics für die Pilzbestimmung. Viel Spaß und Erleuchtung mit und bei uns. ==Pilz24

    Lieben Gruß


    Claudia


    ...leben und leben lassen... ;)


    Hier im Forum gibt es grundsätzlich keine Verzehrfreigaben.

    Pilzsachverständige findest du hier.

    Einmal editiert, zuletzt von Wutzi ()

  • Hallo Claudia und Timo,


    ich danke euch für eure Bestimmung. Mit den Schüppchen am Stiel war ich mir etwas unsicher. Beim nächsten Fund werde ich mir die Mühe machen und mit ein paar Exemplare zum Pilzberater gehen um eine 100% Bestimmung zu haben.


    In den Wäldern rund um Rostock ist es zu Zeit leider etwas zu feucht nach den letzten Regentagen so dass viele Pilze schimmelich sind oder total zerfressen werden von den Schnecken.


    Schönen Sonntag Abend


    Gruß


    Torsten


  • Mit den Schüppchen am Stiel war ich mir etwas unsicher. Beim nächsten Fund werde ich mir die Mühe machen und mit ein paar Exemplare zum Pilzberater gehen um eine 100% Bestimmung zu haben.


    :thumbup: Sieh zu, dass Du die Stiele nicht anfasst. Wenn sie abgerubbelt sind, wird es schwierig. Dann bekommst Du nur die Antwort, dass es nicht sicher ein Stock ist, und du willst ja den Unterschied kennenlernen.

    Lieben Gruß


    Claudia


    ...leben und leben lassen... ;)


    Hier im Forum gibt es grundsätzlich keine Verzehrfreigaben.

    Pilzsachverständige findest du hier.