Hallo, Besucher der Thread wurde 1,6k aufgerufen und enthält 0 Antworten

letzter Beitrag von Climbingfreak am

Liste der Pilzgifte/Giftpilze

  • Hallo,


    hier ist mal eine Sammlung, wo die Wirkung und chem. Struktur der Pilzgifte mit den daugehören Giftpilzen aufgelistet sind. Da noch Pilzportraits einiger relevanter Giftpilze fehlen, ist die Liste natürlich noch unvollständig.


    Pilzgift | dazugehörige Giftpilze | Link


    Amanitine | Grüner, Weißer und Kegelhütiger Knollenblätterpilz | Grüner Knollenblätterpilz Amanita phalloides
    | Amanita phalloides, A. verna, A. virosa |
    | Fleischbrauner und Fleischrosa Schirmling |
    | Lepiota brunneoincarnata, L. subincarnata und L. brunneolilacea |
    | |
    Orellanin | Orangefuchsiger und Spitzgebuckelter Raukopf | Orangefuchsiger Raukopf C.orellanus
    | Cortinarius orellanus, C. rubellus |
    | |
    Muscarin | Weiße Trichterlinge, diverse Risspilze und | Ziegelroter Risspilz Inocybe erubescens
    | Rosa Rettich-Helmling Mycena rosea |
    | |
    Muscimol, | Fliegenpilz, Pantherpilz, Königsfliegenpilz | Pantherpilz Amanita pantherina
    Ibotensäure | Amanita muscaria, A. pantherina, A. regalis |
    | |
    Gyromitrin | Frühjahrslorchel Gyromitra esculenta | Frühjahrslorchel Gyromitra esculenta
    | |
    Polyporsäure | Zimtfarbender Weichporling Hapalopilus nidulans | Zimtfarb. Weichporling Hapalopilus nidulans



    Weiterhin gibt es Giftpilze, welche kurzzeitige Magen-Darm-Probleme auslösen können. Diese sind im Regelfall nicht kritisch. Geschwächte Personen (Kranke, ältere Menschen, Kleinkinder) können durch Wasser und Elektrolytverlust in lebensbedrohliche Situationen nach Verzehr kommen. Die Struktur der Substanzen, welche die Symptome auslösen sind sturkturell sehr vielfältig, bzw. auch noch wenig erforscht.


    Als prominente Giftpilze wären hier zu nennen: Satansröhrling Rubroboletus satanas, Karbolegerling Agaricus xanthodermus, Perlhuhnegerling Agaricus moelleri, Rebhuhnegerling Agaricus phaeolepiotus, Riesenrötling Entoloma sinnuatum, Tigerritterling Tricholoma pardinum, Maggipilz/Bruchreizker Lactarius helvus, Gerandetknolliger Garten –“ Safranschirmling Chlorophyllum brunneum


    Weiterhin gibts es Pilze, die nur unter besonderen Bedingungen eine Vergiftung auslösen, wie z.B. beim Grünling. Es kommt zu einem Muskelabbau (Rhabdomyolyse), wenn Grünlinge in sehr großen Mengen verzehrt werden. Die Fallzahlen dieses Phänomens sind bisher gering; allerdings endeten einige Fälle tödlich. Grünling Tricholoma equenstre


    Ergänzungswünsche, Verbesserungsvorschläge, gefundene Fehler usw. können sehr gern hier diskutiert werden. Ich baue diese gern in meinen Beitrag ein.


    l.g.
    Stefan



    [/url]

    Risspilz: hui; Rissklettern: bisher pfui; ab nun: na ja mal sehen...


    Derzeit so pilzgeschädigt, das geht auf keine Huthaut. :D


    Meine Antworten hier stellen nur Bestimmungsvorschläge dar. Verzehrsfreigaben gibts nur vom PSV vor Ort.

    Einmal editiert, zuletzt von Climbingfreak ()

    • Gäste Informationen

    Einmal editiert, zuletzt von Climbingfreak ()

    Hallo, gefällt Dir das Thema und willst auch Du etwas dazu schreiben, dann melde dich bitte an.
    Hast Du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst Du das Forum uneingeschränkt nutzen.