Hallo, Besucher der Thread wurde 1,2k aufgerufen und enthält 1 Antwort

letzter Beitrag von nobi am

Lamprospora rugensis

  • Lamprospora rugensis



    Dank der freundlichen Zusendung einer Probe aus Niedersachsen, hatte ich diese gewiss nicht häufige Art nun unter dem Mikroskop. Und praktischerweise auch schon bestimmt, so dass ich nur noch fotografieren musste.



    Danke Marcel. ;)


    L. rugensis zeichnet sich durch die kräftig orangerote Farbe und die 16-19 µm breiten Sporen aus, die ein sehr unregelmäßiges Muster bilden. Manchmal sind auch nur die verdickten Knotenpunkte sichtbar und die Leisten dazischen fast verschwunden. L. rugensis parasitiert an Moosen der Gattung Pohlia, deren Artbestimmung mir leider nicht möglich ist.


    Apothecien




    Sporen






    Pohlia sp.








    Infektionsapparate




  • Eine wunderschöne Darstellung dieser schönen Art mit bestechenden Sporenbildern ist dir gelungen, Ralf! :alright:
    Leider hat sie sich mir noch nicht gezeigt.
    Da werde ich demnächst mal bei Sven anfragen, ob er wieder mal Zeit und Lust auf eine Moosbecherlingsexkursion hat.
    Das regnerische und kühle Wetter ist für solch Zweck momentan optimal.


    LG Nobi

    Hier geht es zu meinen Themen.

    -------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

    Chips: 88 nach diversen Verlusten - Spende für APR 2015 - 5 verdiente Chips für Emil + 3 Chips von Sarah - 5 EM-Wetteinsatz - 3 APR 2016 - 10 APR 2017 (Einsatz) + 18 APR 2017 (Gewinn).

    Einmal editiert, zuletzt von nobi ()

    • Gäste Informationen

    Einmal editiert, zuletzt von nobi ()

    Hallo, gefällt Dir das Thema und willst auch Du etwas dazu schreiben, dann melde dich bitte an.
    Hast Du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst Du das Forum uneingeschränkt nutzen.