Hallo, Besucher der Thread wurde 3,5k aufgerufen und enthält 6 Antworten

letzter Beitrag von nochn Pilz am

Endlich Regen, endlich wieder Pilze in Bamberg

  • Hallo ihr Lieben,


    da es letzte Woche endlich mal wieder richtig geregnet hat hier in Bamberg, bin ich gleich mal losgezogen um zu sehen, was so alles in der Natur passiert. Irgendwie scheint die Natur richtig zu erwachen und ich konnte viele schöne Aufnahmen machen. Leider habe ich keine besonders hochwertige Kamera, aber ich würde euch trotzdem gerne an meinen Aufnahmen teilhaben lassen. Falls der eine odere andere einen Bestimmungsversuch wagen möchte, würde es mich freuen, aber ich weiß auch, dass leider viele Angaben fehlen (Sporenabdruck, etc.), aber ich wollte die Pilze nicht entfernen oder anritzen (Habe da immer ein schlechtes Gewissen, wenn ich sie nicht essen will).


    Ich war in einem Mischwald mit sehr hohem Fichtenanteil (70%-80%) unterwegs. Der Boden ist überwiegend sehr sandig/lehmig.


    Bei Bild 1 bin ich mir nicht sicher ob es ein Pilz ist, oder doch Vogelkot.
    Bei Bild 2 glaube ich eine Stinkmorchel erwischt zu haben (Wäre ein persönlicher Erstfund)
    Bei Bild 3 habe ich keine Ahnung. Fand den Pilz nur von den Farben sehr schön und vorallem wie er sich mühsam aus dem Laub gestreckt hat.
    Bei Bild 4 u. 5. bin ich mir auch nicht sicher, glaube aber den Pilz hier vor kurzem schon im Forum entdeckt zu haben.
    Bild 6 ist ziemlich sicher ein kahler Krempling, die bei uns gerade in solchen Mengen wachsen, dass ich vermutlich meinen Kofferraum damit füllen könnte. Habe auch den schwarzen Stiel gesehen, den man nur leider auf diesem Bild nicht sieht.
    Bild 7 habe ich fotografiert, da sich hier ja auch einige Leute für Dungpilze interessieren. Es sind in dem Wald auch immer ganz viele Pferde unterwegs, also vermute ich stark, dass es Pferdekot ist...
    Bild 8 müsste ein Erdstern sein, das wäre auch ein persönlicher Erstfund :sun:


  • Hallo Benedikt,
    zu Nr. 1 und Nr. 7 kann ich Nichts sagen.
    Nr. 2 könnte stimmen mit Stinkmorchel (schwer zu erkennen)
    Nr. 3 verleiche mal mit den Scheidenstreiflingen
    Nr. 4 /5 vergleiche mal mit dem Schuppigen Sägeblättling
    Nr. 6 könnte der samtfüßige Krempling sein
    Nr. 8 halte ich auch für einen Erdstern

    Schönen Gruß,
    Hans aus Bremen
    ------------------
    "Es gibt Gottsucher, Ichsucher und Schwammerlsucher" (G. Polt)


    304561-5-jpg

  • Zu den Bildern 2 - 6 und 8 hat Hans ja schon sehr gut vorgelegt!
    6 könnte nicht nur, sondern ist der Samtfuß-Krempling!


    1 ist ein Schleimpilz, möglicherweise eine der Lohblüten (Fuligo).
    7 scheint auf Pferdedung zu wachsen. Auf Grund der am Hutrand sichbaren Velumflocken ist es sehr wahrscheinlich der Behangene Düngerling (Panaeolus papilionaceus).


    Nobi

    Hier geht es zu meinen Themen.

    -------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

    Chips: 88 nach diversen Verlusten - 10 APR 2019 = 78 + 6 (150er Prämie APR 2019) = 84 -10 APR 2020 = 74


  • Wow! :eek:


    Hans, da ist was hängengeblieben letzte Woche! :D:alright:


    LG


    Günter


    ...von wegen Omegahühnchen.....:nana:


  • Naja, sooo schwer wars ja nicht.
    Aber stimmt schon, so langsam arbeite ich mich nach vorne im griechischen Alphabet. :cool:;)

    Schönen Gruß,
    Hans aus Bremen
    ------------------
    "Es gibt Gottsucher, Ichsucher und Schwammerlsucher" (G. Polt)


    304561-5-jpg

  • Schönen Gruß,
    Hans aus Bremen
    ------------------
    "Es gibt Gottsucher, Ichsucher und Schwammerlsucher" (G. Polt)


    304561-5-jpg

    • Gäste Informationen
    Hallo, gefällt Dir das Thema und willst auch Du etwas dazu schreiben, dann melde dich bitte an.
    Hast Du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst Du das Forum uneingeschränkt nutzen.