pilze im Garten

Es gibt 11 Antworten in diesem Thema, welches 8.688 mal aufgerufen wurde. Der letzte Beitrag () ist von Sammler.

  • hallo
    kurze beschreibung in meinen garten steht ein ahornbaum da drunter ist es chön und dann habe noch paar stehlen wo evtl pilze wachsen könnten wie kann es fördern das ich essbare pilze in meinen garten bekomme
    mfg
    noctem

  • Hallo,



    du könntest dir Brut vom Kulturträuschling (bzw. Braunkappe oder Stropharia rugoso annulata) bestellen, mit feuchten Holzspänen mischen und an einer feuchten und schattigen Stelle vergraben.
    Das geht sogar im Blumentopf:
    1000623balkonpilze04bkhaw0.th.jpg



    Grüße, Carsten

  • pilz 1990
    Grob gesagt einige Röhrlinge aber die anzu siedeln dürfte nicht gerade leicht sein.
    Fette Henne gedeiht auf Kiefer aber wenn die gefällt wurden und ich denke mal, das du das nicht willst.

  • Zitat von Geier

    Fette Henne ist ein Kraut sorry.
    Meinte Krause Glucke.


    Hi Roland,


    Fette Henne ist zwar ein Dickblattgewächs, aber Wikipedia weiß auch:


    "Die Krause Glucke oder Fette Henne (Sparassis crispa) ist ein Pilz aus der Gattung der Glucken, dessen großer fleischfarben-ockergelblicher Fruchtkörper mit seinen krausen Verzweigungen an einen Badeschwamm erinnert."


    Ist halt regional unterschiedlich, wie viele andere Pilznamen auch.;)


    Lieber Gruß,
    Meinhard

    Erfahrungen sammelt man wie Pilze: einzeln und mit dem Gefühl, dass die Sache nicht ganz geheuer ist.

    Einmal editiert, zuletzt von emmess2006 ()

  • Dankeschön für eure Infos :)!


    Jetzt wachsen bei mir erstmal Wiesenchampignons, die ich essen werde:). Im August geh ich das erstemal in den Wald, wenn Bedingungen gut (Familienausflug nach Letzlingen:))


    Geier: ich hat sie eigentlich nicht vor zu fällen, ich will sie lieber wachsen lassen :)

  • Ich habe mir eine Wald-Pilzzucht für den Garten bestellt. Jetzt frage ich mich, ob ich die Pilze unter einer ganz normalen Tanne anpflanzen kann?Und welche Erfahrungen wurden mit solchen "Fertigprodukten" gemacht? Weil billig waren die ja nun nicht. Vieleicht kann ja jemand etwas dazu sagen.
    Gruß Sammler:rolleyes:

  • OK, die sind einfach. Frage mich nur, ob die sich unter einem Nadelbaum wohlfühlen. Könnte klappen, besser wäre ein Plätzchen unter einem Laubbaum, am Komposthaufen oder im Gemüsebeet, falls es da eine schattige Ecke gibt. Hauptsache feucht und nicht viel Sonne.



    Grüße, Carsten

  • Am Komposthaufen oder im Gemüsegarten habe ich leider keinen schattigen Platz, aber ich bin da voll optimistisch unterm Nadelbaum. Mal sehen, ob das was wird. Ich werde dann mal berichten. Erstmal besten dank für die Tipps.


    Gruß Lars