Stinkmorchel - Phallus impudicus

Es gibt 8 Antworten in diesem Thema, welches 6.203 mal aufgerufen wurde. Der letzte Beitrag () ist von Gerd.

  • Hallo mal wieder,


    nach dem Regen der letzten Tage, in der Ulmer Gegend, lassen sich die ersten Stinkmorcheln blicken. Hoffentlich lassen sich bald auch andere Gesellen sehen ;)



    Grüße, freeze



    Eine Onlinebestimmung ist keine Essfreigabe! Diese gibt's nur beim Pilzberater!


    Ansonsten frohes sammeln ;)

  • Habe von jemanden gehört, der jemanden kenn, der von einem ghört hat....


    Man soll den essen können wenn der noch in diesem Ei Stadium ist. " Hexenei" nennt man das wohl.
    Ist da was drann oder nur Mytologie ?


    Roland

  • Hallo Roland,


    das ist schon richtig! Kann man ohne Probleme essen.
    Gallerthülle entfernen und ab in die Pfanne.
    Jedoch kein kulinarisches Erlebnis der Extraklasse....



    Grüße, Alex

    Eine Onlinebestimmung ist keine Essfreigabe! Diese gibt's nur beim Pilzberater!


    Ansonsten frohes sammeln ;)

  • Hallo Roland,


    Eine Quelle: BLV Pilzführer für Unterwegs von Ewald Gerhardt, S. 618 "Jung als Hexenei eßbar, vorher Gallerthülle entfernen"



    Grüße, Alex

    Eine Onlinebestimmung ist keine Essfreigabe! Diese gibt's nur beim Pilzberater!


    Ansonsten frohes sammeln ;)

  • Zitat von freeze


    das ist schon richtig! Kann man ohne Probleme essen.
    Gallerthülle entfernen und ab in die Pfanne.
    Jedoch kein kulinarisches Erlebnis der Extraklasse....


    Lt. meinem Pilzbuch gibt es wohl immer wieder Sammler, die das Hexenei ausgraben, durchschneiden und das innere roh essen! Diese Praktiken beruhen wohl auf dem Gedankengut vergangener Jahrhunderten! "Die Form des Pilzes regt die Phantasie der Menschen an!" :D:D

    (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet am: 30-02-1974 19:73 von Speedy

  • Guten morgen,


    ich bleibe dann doch lieber bei meinen guten, alten Speisepilzen. Wenn ich dran denke wie die Dinger durch den ganzen Wald stinken wenn sie ausgewachsen sind, ist das nicht unbedingt ein Gaumenanheizer!:D


    LG
    Pady

  • Zitat von Speedy
    Zitat von freeze


    das ist schon richtig! Kann man ohne Probleme essen.
    Gallerthülle entfernen und ab in die Pfanne.
    Jedoch kein kulinarisches Erlebnis der Extraklasse....


    Lt. meinem Pilzbuch gibt es wohl immer wieder Sammler, die das Hexenei ausgraben, durchschneiden und das innere roh essen! Diese Praktiken beruhen wohl auf dem Gedankengut vergangener Jahrhunderten! "Die Form des Pilzes regt die Phantasie der Menschen an!" :D:D


    Halli Hallo,
    das sehe ich genauso....
    Die Phantasie einiger Menschen ist grenzenlos, kaum wird das Hexenei in Pilzführern als Delikatesse beschrieben,
    rennt halb Deutschland in den Wald und sucht nach jenen Ruten.
    Quasi volldeppen, die den ganzen Tag Kochshows sehen und nun meinen jetzt den absoluten durchblick zu haben.


    Ahja, moin bin neu hier und das ist
    mein erster Post :D


    Grüsse, Mitti

  • Hallo zusammen,


    zur "Stinkmorchel (Phallus impudicus = unverschämter (unzüchtiger) Phallus)" kann ich eine Geschichte beitragen, die in "H. Schmid & W. Helfer (1995): Pilze. Wissenswertes aus Ökologie, Geschichte und Mythos" etwas ausführlicher beschrieben wird:


    Tante Elly (Tochter des berühmten CHARLES DARWIN) ging regelmäßig auf Stinkmorchel-Jagd. Ihre Beute verbrannte sie dann, der Sittlichkeit der Mädchen wegen, heimlich und bei verschlossenen Türen im Feuer des Salons.


    Grüße
    Gerd