Wildschweine und Pilze

Es gibt 6 Antworten in diesem Thema, welches 9.318 mal aufgerufen wurde. Der letzte Beitrag () ist von Derpilzberater.

  • Hallo,


    was mich seit einiger Zeit brennend interessiert, aber worüber ich trotz Google nix finde...


    Essen Wildschweine alle Pilze? Oder woher wissen diese, welche giftig sind?


    Haben Wildschweine andere Enzyme, so dass diese z.B. für uns giftige Pilze trotzdem essen können?


    Anlass war, dass unser Pilzkursführer gemeint hat, dass Schneckenfraß kein sicheres Anzeichen ist, dass ein Pilz nicht giftig ist, weil diese keine Leber/Niere haben... aber Wildschweine dürften doch in der Physiologie recht ähnlich zu uns Menschen sein.


    Gruß,
    Wirderer

  • Natürlich fressen Wildschweine Pilze. Vor allem Hirschtrüffel, nach denen sie den Boden umpflügen.


    Ob etwas für einen Organismus giftig ist oder nicht, hängt aber nicht nur mit dem Vorhandensein von Leber und Niere zusammen, sondern wohl auch mit Enzymen und dem gesamten Stoffwechsel. Was genau ausschlaggebend ist, kann ich nicht sagen.


    Jedoch ist der Hallimasch für Hausschweine sogar tödlich giftig.


    Hunde hingegen haben eine ähnliche Unverträglichkeit wie der Mensch.

  • Hallo Ralf
    Bischen unglücklich formuliert, der Satz. Aber ich hatte eine wunderbare Anischampignonstelle. Die wurde in einer Nacht tiefgründig "umgegraben". Sämtliche Anischampignons waren noch vorhanden, und das waren nicht wenige.

  • Hallo, zu Wildschweine und Pilze habe ich auch ne Frage.
    Mein Steinpilzrevier wurde von Wildschweinen komplett umgegraben. Es sieht aus als ob mehre Panzer durch den Wald gefahren sindX(. Meint ihr, das hier im nächsten Jahr Steinis zufinden sind.