Beiträge von juergenhold

    Und ich darf einen Ratgeber zitieren:


    Zitat

    M. permixta (frei übersetzt: gemischt!) stellt eine Schaltstelle/Mischung zwischen/aus den genatterten Macrolepiotaarten und den rötenden Macrolepiota dar; es handelt sich weder um M. procera var. irgendwas noch um M. rhacodes var. irgendwas. Zudem fallen sie ob ihres Habitus immer eher dünn und klein aus!


    LG Jürgen


    Doppelter Ring deutet auf M. permixta hin, finde es aber lustig, dass ich den deutschen Namen auch nicht finde. Rötender Riesenschirmpilz könnte passen, aber das ist bei einigen Quellen dann M. rhacodes ...
    Bin auf weitere Einschätzungen und Infos zu M. permixta gespannt.
    LG Jürgen


    der graue wulstling hat niemals irgendetwas rötliches an irgendeiner stelle.
    die riefung der manschette ist sehr viel feiner als beim perlpilz.


    Ich weiß, aber trotzdem meinte ich, dass Grau als Ausscheidungskriterium für mich nicht stimmt, Geschmäcker sind ja auch verschieden. Und er wurde trotz Frage nach verwechselbaren Pilzen nicht genannt. Das habe ich gemacht.
    LG


    Aber wenn schon: Frauen und Farbennamen: Lachs zum Beispiel ist ein Fisch und keine Farbe ...
    LG


    männer und farben tztztztztz :D


    bin mal mit einem farbenblinden mann erdbeeren pflücken gegangen. nach 15 minuten kam er an und sagte : daggi schau mal, ich hab eine!!!
    das ist der selbe mann, der 6 monate mit einer quietschgrünen hose rumlief weil er sicher war : die ist graubraun!


    :D:D:D


    Bitte keine Verallgemeinerungen.
    LG

    Könnt ihr mir noch ein paar Tipps zu dessen Bestimmung geben ?
    Gibt es außer dem Pantherpilz noch einen Ähnlichen ?


    ... Rein graue Pilze scheiden aus.
    ...


    Was spricht gegen den Graue Wulstling (Amanita excelsa), ich meine damit, dass wenn man ihn sicher bestimmt hat, warum soll man den dann nicht mitnehmen? Und ja: Ds ist einer, den ungeübte und ungenaue Pilzsammler mit den 2 obengenannten verwechseln könnten ...
    LG

    sehr gutes und inspirierendes video. ist viel arbeit, ganz sicherlich, aber ich habe es genossen.
    einige fragen bleiben:
    1) beim steakbruzzeln: warum so viel öl oder fett?
    2) warum instant salatgewürze, das olivenöl ist ja auch hochwertig ...
    3) flüssigsüße?


    bitte fass es nicht zu negativ auf, mir hat der film alles in allem sehr gut gefallen.
    lg jürgen


    Viele Leute könnten viel von den beiden lernen, aber die Argumente von Jorge sind einleuchtend und werden deshalb nicht entkräftet. Die Art, wie er über die deutschen Pilzberater herzieht ist nicht fein und disqualifiziert ihn ...
    LG Jürgen

    Will man (ich bin angemeldet) auf die Sprache English (American) wechseln, erscheint folgende Fehlermeldung:


    Zitat

    /www/htdocs/w013a23f/board/inc/languages/english/googleseo.lang.php does not exist


    Die Sprachdatei des Plugins wurde wohl nicht hochgeladen ...


    LG Jürgen

    Pfifferlinge kann ich meist nicht abschneiden, da muss man mit 2 Finger tiefer in die Erde oder das Moos, um den großen verborgenen Teil herauszubekommen. Außerdem wächst außer bei der Krause Glucke kein Pilz mehr nach, dort wo man ihn abschneidet.
    Das Argument mit dem Verfaulen des nicht herausgedrehten Fußes stimmt auch nicht, weil ja auch die Pilze, die nicht geerntet werden verfaulen, und dem Pilz(myzel) nicht schaden.
    Es gibt im Prinzip keinen Unterschied zwischen Drehen und Schneiden, für die genaue Bestimmung allerdings braucht man eventuelle Knollen und Stiele im Ganzen, deshalb bevorzuge ich. Drehen
    Btw: Die Suchfunktion würde auch helfen, dies alles wurde schon mehrmals gesagt ...
    LG Jürgen

    um mir den pilz besser anschauen zu können, hab ich einmal die automatische tonwertkorrektur von photoshop drüberlaufen lassen, sind die farbe jetzt naturgetreuer?
    lg jürgen[hr]
    übrigens: hutfarbe ocker, reaktion bei verletzungen, geruch marzipan lassen mMn auf "Agaricus augustus" (Braunschuppiger Riesen-Egerling) schließen ...
    LG Jürgen

    Bilder

    • 8109098ulp[1].jpg
    • 8109099ikm[1].jpg
    • 8109100lyh[1].jpg
    • 8109102mda[1].jpg
    • 8109103kbd[1].jpg
    • 8109104hpp[1].jpg

    Ich für meinen Teil kann sagen, dass ich auch noch hin und wieder hier reinschau, einfach, weil hier die meisten verschiedenen Funde präsentiert werden. Ab und zu gebe ich dann auch meinen Senf dazu.
    Aber die Kompetenz verspüre ich hier, mit wenigen Ausnahmen, wirklich nicht mehr. Dazu gibt es andere Anlaufstellen.
    Die Auswahl der aktuellen Moderatoren spiegelt vielleicht die Interessen der Administratoren wieder.
    LG Jürgen

    Am Bild 1 sind meiner Meinung nach 2 verschiedene Arten zu sehen.


    Bild 2: Schönfußröhrlinge?


    Bild 3 tippe ich wegen dem dunklen Netz am Stiel auf Gallenröhrling. Kleine Geschmacksprobe würde weiterhelfen.


    Allgemein mehr Angaben zu den Standorten, wie sie auf Druck und an Verletzungen reagieren (bläuen), ... fehlen.


    LG Jürgen