Beiträge von IgNoRaNt

    Bin dem nachgekommen und hab bluetenweisse Abdruecke bekommen, wie sie von Raslingen zu erwarten sind. Die Seifenritterlinge haben aber laut meiner Recherche beispielsweise auch weisses Sporenpulver.

    Welche Bedenken hattest Du? Sind die mit Abdruck aus der Welt? Bin nun etwas verunsichert

    Moin,
    habe gerade auf einer Gruenflaeche im Dorf ein paar braune Raslinge gesammelt


    Daneben fand ich folgenden Pilz




    Im Grund sehr aehnlich, also ziemlich sicher auch Rasling, aber Hut deutlich grauer, dazu der helle Randbereich. Zudem haben die Lamellen eine deutliche Gelbtoenung.
    Handelt es sich hier um eine andere Art?

    Dieser Pilz wuchs auf einem Erdwall zwischen Sitka-Fichten- und Rotbuchenwald. Bemerkenswert war vor allem die enorme Wurzel, die mindestens noch einmal die Laenge des oberirdischen Fruchtkoerpers hatte.









    Was hab ich hier gefunden?

    Habe bei meinem heutigen Streifzug dieses Lebewesen auf dem Boden gefunden. Bin mir aber nicht einmal sicher, ob es sich um einen Pilz handelt. Kann da jemand was zu sagen? Es scheint zumindest auf Holz zu wachsen



    Hallo,


    habe im Garten eines Freundes (Schleswig-Holstein) folgenden Agaricus gefunden. Nur welcher?

    Leicht roetliche Verfaerbung an den tiefen Bissspuren. Auf dem Foto kaum erkennbar.



    Stielbasis lief nach dem Schnitt minimal braeunlich an.



    Geruch war neutral.

    Bin selber gerade zufaellig auf meinen ersten Roehrling der Saison gestossen.



    Erst beim Hochnehmen wurde mir klar, dass es dann auch direkt ein Steinpilz ist.


    So einen hab ich hier bisher noch nicht vor Anfang August gefunden. (Was auch nicht allzu langer Erfahrung und allgemeiner Trockenheit der letzten Jahre liegen mag)

    Anscheinend spriessen die hier gerade ordentlich. Am Wochenende nochmal zwei huebsche Exemplare gefunden (sonst aber so gut wie gar nichts)




    SandraB

    Hab mich zu der Zeit als ich da wohnte noch nicht intensiv mit Pilzen beschaeftigt, fand es schon interessant und hatte den Vorsatz mir das genauer anzugucken, gemacht hab ich's allerdings erst spaeter.


    War aber einmal noch in der Gegend. Da gabs zumindest ein wenig Farbenpracht

    Kann die Bilder leider nicht sehen.

    Lg

    Hab die Bilder jetzt hier hochgeladen und die externen Links ersetzt


    /Edit: Hab gerade bei einem Blick auf Deinem Profil gesehen, dass Du aus Dulsberg kommst (oder zumindest die Nadel da gesetzt hast). Hab bis 2017 fast 10 Jahre in der Lengerckestrasse gewohnt. Das Interesse fuer Pilze ist erst danach richtig aufgekeimt, aber entlang der Wandse waren doch eigentlich immer reichlich da, oder?

    Moin Moin,

    ich war letzte Woche mit dem Rad im Wald und habe direkt an der Haltestelle an einer toten Eiche folgendes ausgemacht.

    Hab das erst fuer einen Schleimpilz gehalten. Heute ging's dann wieder in die Ecke und inzwischen bin ich mir ziemlich, dass es sich um einen sehr jungen Schwefelporling handelt.

    Stimmt ihr dem zu?


    Fuer den Fall, dass es so ist, draengt sich mir aber auch eine andere Frage auf. Bin auch viel englischsprachigen Pilzseiten (reddit zB) unterwegs und sehe, dass junge Schwefelporlinge da als gute Speisepilze ('chicken of the woods') gehandelt werden. Auf einer Pilzaustellung letztes Jahr wurde er allerdings nicht mal als essbarer (aber zumindest auch nicht giftiger) Pilz gehandelt. Hat da jemand Erfahrung? Ist der Speisewert auch abhaengig vom Substrat?