Hallo, Besucher der Thread wurde 2,8k aufgerufen und enthält 15 Antworten

letzter Beitrag von lutine am

Bitte um Bestimmung dieses Pilzes

  • Hallo,


    ich war gestern mit meinem Partner im Wald spazieren ohne Motivation, Pilze zu suchen. Doch nachdem wir einen kapitalen Steinpilz fanden, packte uns doch das Fieber. Wir kennen uns bis auf Steinpilz und Marone so gut wie garnicht mit Pilzen aus und würden gern 2 andere Arten von euch bestimmen lassen, wenn das möglich ist, ehe wir diese doch lieber entsorgen. Ich würde diesen spontan als Schirmpilz identifizieren, weshalb ich ihn auch mitnahm. Jedoch bin ich nicht sicher.


    Den ersten habe ich mal angehangen. Von den anderen muss ich erst noch ein Bild machen.


    Würde mich jedoch über eure Hilfe schon jetzt sehr freuen.


    LG,


    Anni

  • Hallo Anni,
    wilkommen im Forum.
    Bei der bestimmung von Pilzen gibt es einiges zu beachten, schau mal hier
    angaben-zur-bildbestimmung-a-8.html
    ansonsten würde ich sagen das du mit "Schirmpilz" schon auf dem richtigen Weg bist aber davon gibt es viele.;)
    Dennoch versuche ich mal ein tip abzugeben obwohl ich ebenfalls ein Neuling in sachen Pilze bin. Ich vermute das es sich um einen jungen Parasol handelt, kannst ja mal danach googeln oder auf die antwort der Experten hier warten die gerne weiterhelfen.


    Grüsse


    Justin
    Da war der Julius schneller:alright:

  • Hallo Anni,


    Aufgrund der Natterung am Stiel würde ich auch wie Justin in Richtung Parasol tendieren.


    Grüsse,


    matze

    Glucken-Counter 2010: 8 ;-)
    Glucken-Counter 2011: ca. 12 :-)
    Glucken-Counter 2012: schwer zu sagen, Saison war früh zu Ende :D
    Glucken-Counter 2013: 0 wegen Auslandsaufenthalts
    Glucken-Counter 2014: was nicht ist kann ja noch werden..

  • warum hast du den Pilz "freigestellt" also fotobearbeitungstechnisch, gabs im Hintergrund was was wir nicht sehen durften? Leider ist es dadurch sehr pixelig, wenngleich ich auf Parasol tippen würde.

  • hallo,


    vielen dank für eure zahlreichen beiträge!


    habe meinen ersten Beitrag editiert und ein zweites Bild vom Schirmpilz hinzugefügt.


    ich hab die fotos auf weißem untergrund gemacht, da in der wohnung geschossen. diesen weißen hintergrund hab ich aus Kontrastgründen gegen einen grünen getauscht. die auflösung hat sich dabei nur minimal geändert, so dass sich die pixelbildung auch bei den originalen ergeben würde, je weiter man hineinzoomt. sind halt keine hochaufgelösten bilder.


    hier noch die bilder von den anderen unbekannten.

  • hallo hexenopa und danke für deinen Beitrag. Kann man den zeitlich (ich ziele auf die versch. Reifegrade ab) uneingeschränkt und bedenkenlos essen? der hatte im wald unmittelbar in seinem "dunstkreis" am Boden so weißen Staub und jetzt über Nacht auf der roten Serviette, auf der er lag, auch. Das verunsichert mich. Weißt du dazu genaueres?

  • viele vergessen, dass die meisten pilzvergiftungen durch verdorbene pilze und nicht durch giftpilze entstehen. darum bin ich absolut der meinung von julius.
    ich bekomme schon ein mulmiges gefühl wenn ich die morgens frisch gefunden pilze erst am späten nachmittag putzen kann.
    ich kenne es noch von zu hause. ein pilz muß knackig und frisch und möglichst auch jung sein sonst taugt er nicht zum essen. so sind meine eltern immerhin schon 85 und 87 jahre alt trotz regelmäßiger pilzmahlzeiten, ohne jemals auch nur einen hauch bauchweh von pilzen bekommen zu haben!

  • vielen Dank euch allen für eure Hilfe und eure Beiträge. Dann werd ich nur den Steinpilz trocknen. Damit hatte ich bislang nie Probleme. Klar schmeckt er später nicht mehr wie ein frischer, aber das Aroma hat er bislang immernoch wieder mit eingebracht.


    lg,


    anni

    • Gäste Informationen
    Hallo, gefällt Dir das Thema und willst auch Du etwas dazu schreiben, dann melde dich bitte an.
    Hast Du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst Du das Forum uneingeschränkt nutzen.