Großer Fruchtkörper - Hypocopra?

Es gibt 1 Antwort in diesem Thema, welches 585 mal aufgerufen wurde. Der letzte Beitrag () ist von antoff.

  • Liebe Pilzfreunde,

    eigentlich wollte ich den folgenden Pilz gar nicht einstellen, da ich glaube, dass mit meinen Aufnahmen eine Bestimmung nicht wirklich möglich sein wird. Die Größe des Fruchkörpers hat beim Quetschen auch das Deckglas zerstört... Die Größe ist es nun auch, die mich neugierig gemacht hat, was denn hier so prächtig gewachsen ist. Nunja, ich wäre schon zufrieden, wenn man die Gattung irgenwie eingrenzen könnte.

    Und weitere Bestimmungseinschränkungen kommen direkt noch hinterher: Ich meine, dass der Dung von Mäusen kommen müsste (recht klein und nach dem, was ich im Netz gefunden habe, könnte es passen - bin mir aber nicht sicher.

    Gewachsen ist der Fruchtkörper auf einem fast stroma-leder-förmigen Strang, was man auf den Fotos nur erahnen kann.

    Auffallend bei den Sporen war, dass jeweils zwei wie verwachsen schienen, bzw. mit einer nippelartigen Struktur verbunden waren.

    Die Maße waren 21-25X12-14.

    Gut, leider kann ich mit mehr nicht dienen.

    Schon einmal vielen Dank und liebe Grüße

    Matthias

  • Hallo noch einmal, ich habe versucht, noch etwas zu recherchieren. Vergessen hatte ich zu schreiben, dass auf den Dungstücken Gebilde zu finden waren, die an Podosordaria tulasnei erinnerten. Ich habe mir eben die Sporen der Art angeschaut und die würden gut zu den Photos oben passen. Also verabschiede ich mich mal von dem Gedanken, eine Hypocopra-Art gefunden zu haben. ^^

    Liebe Grüße Matthias