Pilzschwamm (?) im Rasen und Beet

Es gibt 3 Antworten in diesem Thema, welches 244 mal aufgerufen wurde. Der letzte Beitrag () ist von Beorn.

  • Hallo zusammen, ich habe vor ca 2 Jahren meinen Vorgarten etwas höher aufgeschüttet mit Mutterboden vom Nachbarn. An 4 Stellen kommt nach einiger Zeit immer wieder ein weißer Pilz durch (siehe Bild). Ich grabe dann immer großflächig das Ding aus, aber es kommt immer wieder an derselben Stelle wieder, auch wenn ich es mit Mutterboden aus einem anderen Teil des Gartens auffülle. Gibt es vlt ein Hausmittel um den Pilz zu entfernen? Ich möchte keine Chemie spritzen. Danke für eure Antworten.

  • Hallo, LoldoRain!


    Etwas Zielführendes vermag ich auf dem Bild nicht wirklich zu erkennen. Ist das Gebilde fest oder weich, bzw. wie würdest du die Konsistenz beschreiben? Und wie fest ist das mit dem Erdreich darunter verbunden? Kann man es einfach aufheben und umdrehen, und wenn ja: Wie sieht die Unterseite aus?



    Lg; Pablo.

  • Salve!


    In dem Fall müsste sich irgendwo im Untergrund totes Holz befinden. Übriggebliebene Wurzeln, ein verschütteter Stumpf oder vergrabene Stämme / Äste.

    Potentiell kommen dann eine ganze Menge hartfleischige Porlinge in Frage. Keiner von denen ist in irgendeiner Weise schädlich, sondern der Pilz verdaut lediglich das Holz im Boden. Solange das Nahrung bietet, wird der hin und wieder Fruchtkörper bilden zur Fortpflanzung, die aber nicht giftig sind und auch dem Rasen an sich nicht weiter schaden. Wenn die Fruchtkörper stören, kannst du sie entfernen. Aber solange der Pilz im Untergrund sexuell aktiv ist, wird er Neue produzieren, bis das Substrat zersetzt ist. Eine Ausbreitung ist hier eher nicht zu vermuten.



    LG, Pablo.