Pilze im Garten

Es gibt 6 Antworten in diesem Thema, welches 1.178 mal aufgerufen wurde. Der letzte Beitrag () ist von arfinescher.

  • Hallo,


    ich würde mich freuen wenn ihr mir bei der Pilzbestimmung helfen könntet.


    Die Pilze (rechts) standen vereinzelt im halbhohen Gras in meinem Garten.
    Die Knolle wuchs oberhalb der Erde.
    Für mich ähneln sie Champignons.


    Die Pilze (links) waren in einer Traube zusammengewachsen.
    Ich gehe davon aus, dass sie nicht zum Verzehr geeignet sind.


    Der Rasen wurde dies Jahr etwas gedüngt und zweimal wurde Mulch aus dem Baumarkt an ein paar Stellen verteilt.


    Mit freundlichem Gruß

  • Hallo !
    die Bilder taugen nichts zur Bestimmung vielleicht kannst Du ja noch was nachreichen ..
    die beiden links könnten auch z. B. Faltentintlinge sein die rechts sind wohl irgendwelche Schirmlinge , Champignons würde ich da bei allen keine vermuten .
    Gruß Harry

    • Offizieller Beitrag

    Hi,


    das ist immer noch nicht besser. :( Ich schwanke bei deinen Funden zwischen Leucoagaricus und Agaricus. Standortbilder, wo man den Habitus erkennt, Schnittbilder (Frontalansicht) bei Tageslicht wären bei so was extrem vorteilhaft. Zudem ist es immer von Vorteil Bilder von nicht zu jungen Fruchtkörpern für eine Bestimmungsanfrage zu verwenden, will heißen, nach 1-2 Tagen wären mehr deutliche Merkmale zu sehen gewesen (Lamellenfarbe im Alter etc.)
    Übrigens wäre es gut, wenn du noch zu dem Geruch deiner Funde was schreiben könntest.
    Zumindest stimme ich Harry bei, dass du wohl Tintlinge aus der Faltentintlingsgruppe oben abbildest.


    l.g.
    Stefan

    Risspilz: hui; Rissklettern: bisher pfui; ab nun: na ja mal sehen...


    Derzeit so pilzgeschädigt, das geht auf keine Huthaut. :D


    Meine Antworten hier stellen nur Bestimmungsvorschläge dar. Verzehrsfreigaben gibts nur vom PSV vor Ort.

  • Okay ... gut zu wissen, bin neu hier.


    Hätte nicht gedacht, dass ihr diese Pilze auf ~1 Tag schätzt, wenn ich das richtig versteh.
    Dachte die brauchen länger zum wachsen.


    Den Standort fand ich zu belanglos, zum fotografieren, aber ja, beim nächsten Mal mach ich es.
    Auf dem Rasen, in einem Meter Entfernung ne sehr junge Buche.


    Der Geruch ist relativ neutral.
    Der Geschmack roh ist relativ neutral: Leicht bitter, weniger scharf wie Pfifferlinge, kaum Geschmack.


    Danke für die Einschätzung!

    • Offizieller Beitrag


    Hi,


    besser ist das. :thumbup: Übrigens habe ich nicht gesagt, dass die Fruchtkörper einen Tag alt sind; eher, dass nach 1-2 Tagen wesentliche Merkmale besser zu erkennen gewesen wären. Wenn ich mit meiner Vermutung, dass die unteren der Gattung Leucoagaricus recht habe, dann ist es sowieso besser die wegzuhauen. Da ist taxonimisch einiges im Umbruch in der Gattung, was eine genaue Artbestimmung sehr erschwert. Es ist nämlich noch nicht gekärt, ob es in der Gattung Giftpilze gibt oder nicht.


    l.g.
    Stefan

    Risspilz: hui; Rissklettern: bisher pfui; ab nun: na ja mal sehen...


    Derzeit so pilzgeschädigt, das geht auf keine Huthaut. :D


    Meine Antworten hier stellen nur Bestimmungsvorschläge dar. Verzehrsfreigaben gibts nur vom PSV vor Ort.