Hallo, Besucher der Thread wurde 1,2k aufgerufen und enthält 3 Antworten

letzter Beitrag von Lauscher am

Metarhizium anisopliae var. anisopliae

  • Hallo zusammen


    Vor 4 Tagen gab es wieder mal einen interessanten Insektenparasitären Pilz und der dank Walter Gams wohl auf dem Namen Metarhizium anisopliae var. anisopliae hört. Meine gemessenen Konidien sollen etwas schmaler sein als meist angegeben, aber ich lasse den Namen jetzt so stehen und freue mich über einen weiteren bestimmten Parasitären Pilz.


    1.


    2.


    3.


    4.


    Leider konnte ich keine Strukturen der Konidienträger entdecken, aber vielleicht habe ich ein anderes mal mehr Glück.


    VG : Thorben

  • Hallo Thorben!



    Zitat


    Leider konnte ich keine Strukturen der Konidienträger entdecken, aber vielleicht habe ich ein anderes mal mehr Glück.


    Auf Deinem Bild sind Konidien in einer langen Kette zu erkennen. Wenn ich es richtig weiß und verstehe, entstehen bei Metharizium anisopliae die Konidien durch Abschnürung in langen Fäden und ergeben dabei dieses Bild.
    Das läßt sich auch auf diesn Bildern gut erkennen: Mikroskopbillder von M. anisopliae in Japan


    Ich habe hier von einem Präparat zur biologischen Schädlingsbekämpfung heute eine Aufnahme gemacht. Das Präparat wird unter dem Namen Met52 verkauft (Verkäufer leider Monsanto). Laut Wikipedia handelt es sich um eine Form von Metharizium anisoliae var. anisopliae, die heute als Metharizium brunneum bezeichnet wird.

    (Bitte nicht hauen für die Bildqualität, ich habe das Mikroskop erst seit kurzem, und meine Uraltkamera sehr provisorisch auf den Fototubus montiert).
    Meine Messungen ergaben überwiegend ca. 6,4 x 2,5 µ.


    Viele Grüße, Martin

  • Hallo Martin



    Zitat


    Auf Deinem Bild sind Konidien in einer langen Kette zu erkennen. Wenn ich es richtig weiß und verstehe, entstehen bei Metharizium anisopliae die Konidien durch Abschnürung in langen Fäden und ergeben dabei dieses Bild.


    Das läßt sich auch auf diesn Bildern gut erkennen: Mikroskopbillder von M. anisopliae in Japan


    Das hast du recht, aber ich wollte gerne noch die Struktur der Kondienträger wie hier
    http://www.bcrc.firdi.org.tw/f…ail.jsp?id=FU200802250024
    sehen. Leider ist die Probe jetzt auch hinüber, sonst hätte ich noch ein wenig Mikroskopiert.


    Zitat


    Ich habe hier von einem Präparat zur biologischen Schädlingsbekämpfung heute eine Aufnahme gemacht. Das Präparat wird unter dem Namen Met52 verkauft (Verkäufer leider Monsanto). Laut Wikipedia handelt es sich um eine Form von Metharizium anisoliae var. anisopliae, die heute als Metharizium brunneum bezeichnet wird.


    Davon habe ich leider keine Ahnung, aber es hört sich interessant an.
    Bis vor knapp einer Woche wusste ich überhaupt nicht das Metarhizium in freier Wildbahn zu finden ist :)


    Zitat


    (Bitte nicht hauen für die Bildqualität, ich habe das Mikroskop erst seit kurzem, und meine Uraltkamera sehr provisorisch auf den Fototubus montiert).


    Meine Messungen ergaben überwiegend ca. 6,4 x 2,5 µ.


    Mhm, die Größe scheint wirklich mit meiner übereinzustimmen.
    Aber wer weiß was da an Metarhizium brunneum gemacht bzw. was da für minimale Unterschiede sind.


    VG : Thorben

  • Hallo Thorben,


    Zitat

    Aber wer weiß was da an Metarhizium brunneum gemacht bzw. was da für minimale Unterschiede sind.


    Es soll sich um ein Isolat eines Wildfundes handeln.
    Ursprünglich wurde es als Metharizium anisopliae bestimmt, und wird auch heute noch auf der Produktverpackung so benannt. Daß der richtige Name dieses Stammes Metharhizium brunneum sein soll, weiß ich nur von Wikipedia.
    Ich vermute, die Abgrenzung beruht auf sehr speziellen Details. Die Größe der Konidien wird vermutlich kein Unterscheidungsmerkmal sein, das hätte man ja früher schon bemerkt.


    Hier ein Bild von einer Reinkultur von Metarhizium brunneum:


    Viele Grüße, Martin

    • Gäste Informationen

    Einmal editiert, zuletzt von Lauscher ()

    Hallo, gefällt Dir das Thema und willst auch Du etwas dazu schreiben, dann melde dich bitte an.
    Hast Du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst Du das Forum uneingeschränkt nutzen.