Toller und stinkender Fund in der Nachtschicht

Es gibt 8 Antworten in diesem Thema, welches 2.068 mal aufgerufen wurde. Der letzte Beitrag () ist von Judasohr78.

  • Da ich ja Sicherheitsmitarbeiter (von einem privaten Sicherheitsunternehmen) in einer Bundeswehr-Kaserne bin und wir draussen auch Streife laufen, war ich in der Nacht auf Dienstag, den 17.11 zu Mittwoch, den 18.11 so gegen 0:00 Uhr auf Streife.
    Gegen 0:45 Uhr leuchtete ich mit der Taschenlampe der Marke MagLite die Grünflächen ab und fand doch tatsächlich an einer Stelle eine Stinkmorchel :D :thumbup:.
    War aber leider nur die einzigste Stinkmorchel, die ich fand.
    Ein Tag früher fand ich dort nur paar Meter weiter auch um die selbe Uhrzeit ein paar große und kleine Schmetterlingstrameten.
    Ich dachte so für mich wieder "Man was habe ich ein Glück".
    Ich sollte immer um Mitternacht Pilze suchen gehen :D.
    Hier die Fotos der Stinkmorchel.
    Der grün-graue Sporenschleim war schon komplett weg.








    Liebe Grüße


    Michael

    Man sollte nur Pilze sammeln, die man auch 100% als Speisepilze kennt.
    ___________________________________________________________
    "Antonius behüt"
    _______________
    Ma hat ma Glück, Ma hat ma Pech, Ma hat ma Gandhi

    Einmal editiert, zuletzt von Judasohr78 ()

  • Huhu Michael,



    wer hätte das gedacht......um diese Jahreszeit ein solcher Fund. Unglaublich.
    Umso toller, wenn man sich daran erfeuen kann.




    Liebe Grüße




    Heidi

    Jeder Tag an dem Du nicht gelacht hast, ist ein verlorener Tag.
    Auch von mir gibt es keine Essensfreigabe.



    100 Chips, da Islandwette verloren = 95 Chips
    95-2 Chips für Jan-Arnes Rätsel = 93 Chips
    93-5 Chips für Grünis Grauen Wulstling= 88 Chips
    88-10 Chips für APR 2017 = 78
    78 + 10 (APR 2017 als erste über die Hälfte der Gesamtpunkte gekommen) = 88

    88-3 Chipse für OPR = 85

    85 - 10 Chips für APR 2018 = 75

    75 + 5 fürs APR = 80

    80 -10 Chipse für APR 2019 = 70 Chipse

    70 +5 Apr 2019 = 75


    Keine Veröffentlichung ohne mein Einverständnis!!!!!!

  • Hallo Heidi,


    ja ich war auch komplett überrascht über diesen Fund.
    Was meinst du wie groß meine Augen wurden, als ich die Stinkmorchel fand... und das mitten im November 8| :D.
    Habe mich tierisch gefreut dadrüber.
    Und gestunken hat sie trotzdem noch :D.


    Liebe Grüße


    Michael

    Man sollte nur Pilze sammeln, die man auch 100% als Speisepilze kennt.
    ___________________________________________________________
    "Antonius behüt"
    _______________
    Ma hat ma Glück, Ma hat ma Pech, Ma hat ma Gandhi

    Einmal editiert, zuletzt von Judasohr78 ()


  • Da ich ja Sicherheitsmitarbeiter (von einem privaten Sicherheitsunternehmen) in einer Bundeswehr-Kaserne bin und wir draussen auch Streife laufen, war ich in der Nacht auf Dienstag, den 17.11 zu Mittwoch, den 18.11 so gegen 0:00 Uhr auf Streife. Gegen 0:45 Uhr leuchtete ich mit der Taschenlampe der Marke MagLite die Grünflächen ab und fand doch tatsächlich an einer Stelle eine Stinkmorchel :D :thumbup:.


    Hallo, Michael!


    Wenn ich einer von den bösen Jungs wäre, wüsste ich genau, wie ich deine wachsamen Augen vom Loch im Zaun ablenken würde - zum Beispiel mit Attrappen von Riesenbovisten (oder mit kleinen Kaiserlingen - die sind so schön leicht nachzumachen)... ;)


    Mit friedliebenden Grüßen, Bernd


  • Hallo, Michael!


    Wenn ich einer von den bösen Jungs wäre, wüsste ich genau, wie ich deine wachsamen Augen vom Loch im Zaun ablenken würde - zum Beispiel mit Attrappen von Riesenbovisten (oder mit kleinen Kaiserlingen - die sind so schön leicht nachzumachen)... ;)


    Mit friedliebenden Grüßen, Bernd


    Hallo Bernd,


    wachsam bin ich auf jeden Fall.
    Muss ich ja in diesem Job sein ;).
    Wenn wir Streife gehen, mache ich das so, das ich die an den Gebäuden anliegenden Wiesen auch ableuchte, wer weiß, ob sich da niemand versteckt.
    Da bin ich dann durch Zufall auf die Stinkmorchel gestoßen :D.
    Ich habe immer ein Glück.


    Das wäre in der Tat sehr gemein, wenn du da Atrappen von Riesenbovisten und oder Kaiserlingen hinstellen würdest :D.
    Glaub mir da wäre ich nur am ernten und die eigentliche Arbeit würde ich vergessen :D:thumbup:.
    Aber wo du grade von Riesenbovisten schreibst.
    Ein Kollege von mir fand Ende September/Mitte Oktober tatsächlich zwei Riesenboviste.
    Du hast die aber nicht zufälligerweise dahin drapiert? :D :D.
    Leider hatte die grade an diesem Tag frei sonst hätte ich die Boviste gefunden.
    Der Kollege hat die beiden gesammelt und abends frisch zubereitet.


    Liebe Grüße


    Michael
    [hr]

    Man sollte nur Pilze sammeln, die man auch 100% als Speisepilze kennt.
    ___________________________________________________________
    "Antonius behüt"
    _______________
    Ma hat ma Glück, Ma hat ma Pech, Ma hat ma Gandhi

    Einmal editiert, zuletzt von Judasohr78 ()



  • Hallo Michael,


    wusst' ichs doch, dass das die geeignete Ablenkungsmethode für einen Pilzliebhaber wie dich wäre... :D
    Zu den 2 Riesenbovisten: Nee, das war ich nicht, muss noch Konkurrenz geben, die nicht mit Attrappen, sondern mit Originalen arbeitet. Ich wette, *den* Urlaubstag, als der Kollege die 2 Riesen fand, verfluchst du noch heute... :D


    Schönen Gruß, Bernd

  • Hallo Michael,


    wusst' ichs doch, dass das die geeignete Ablenkungsmethode für einen Pilzliebhaber wie dich wäre... :D
    Zu den 2 Riesenbovisten: Nee, das war ich nicht, muss noch Konkurrenz geben, die nicht mit Attrappen, sondern mit Originalen arbeitet. Ich wette, *den* Urlaubstag, als der Kollege die 2 Riesen fand, verfluchst du noch heute... :D


    Schönen Gruß, Bernd


    Absolute Ablenkungsmethode, keine Frage :D.
    Konkurrenz die mit Original-Riesenbovisten arbeiten? 8|
    Also um ehrlich zu sein habe ich diesen Tag nicht wirklich verflucht, sondern mich für meinen Kollegen gefreut, das er die beiden gefunden hat.
    Ich sitze ja selber direkt bei uns Zuhause an der Riesenbovist-Quelle :thumbup:.
    Etwa 6-7 Minuten Fußmarsch zu einer großen Wiese, habe ich ca. 15 überständige Riesenboviste gefunden.
    Die ganze Wiese war voll von den tollen Pilzen.
    Leider sind die Pilze vom Landwirt mit dem Traktor mitten auf dieser Wiese plattgefahren worden :(, nur an einer Stelle zwischen Bäume und Gebüsch waren die noch heilen aber überständigen Boviste.
    Da habe ich nächstes Jahr was zu tun und das bei uns im Ort, das ist einfach nur fantastisch :thumbup:.

    Man sollte nur Pilze sammeln, die man auch 100% als Speisepilze kennt.
    ___________________________________________________________
    "Antonius behüt"
    _______________
    Ma hat ma Glück, Ma hat ma Pech, Ma hat ma Gandhi

    Einmal editiert, zuletzt von Judasohr78 ()



  • Michael, das ehrt dich, dass du es deinem Kollegen gegönnt hast! :thumbup:
    Andererseits, bei deiner Nähe zur Riesenbovistwiese lässt sich's natürlich leicht großzügig sein... :D;)
    Ja, ich müsste halt notgedrungen mit Attrappen arbeiten, weil ich noch nie Riesenboviste gefunden habe, sondern sie nur aus meinen Pilzbüchern und von anderen Fotos her kenne. Liegt wohl daran, dass ich hauptsächlich auf langen Wanderungen im Wald unterwegs bin...


    Schönen Gruß, Bernd

  • Michael, das ehrt dich, dass du es deinem Kollegen gegönnt hast! :thumbup:
    Andererseits, bei deiner Nähe zur Riesenbovistwiese lässt sich's natürlich leicht großzügig sein... :D;)
    Ja, ich müsste halt notgedrungen mit Attrappen arbeiten, weil ich noch nie Riesenboviste gefunden habe, sondern sie nur aus meinen Pilzbüchern und von anderen Fotos her kenne. Liegt wohl daran, dass ich hauptsächlich auf langen Wanderungen im Wald unterwegs bin...


    Schönen Gruß, Bernd


    Na klar, warum soll ich jemandem den Pilzfund nicht gönnen? ;)
    Bei meiner Riesenbovistwiese kann ich sogar meinen Kollegen welche mitbringen.
    Komisch ist es schon, das viele Pilzsasmmler und Pilzsammlerinnen den Riesenbovist noch nie gefunden haben, obwohl er der Pilz mit der meisten Sporenproduktion ist.
    Im Wald wirst du diesen Pilz nicht wirklich finden, sondern eher auf einer abgelegenen Wiese, wie zum Beispiel Kuhwiese, Streuobstwiese, im Brennnesselgebüsch und vor allem halbschattig bis schattig. So habe ich bisher meine Riesenboviste vorgefunden.

    Man sollte nur Pilze sammeln, die man auch 100% als Speisepilze kennt.
    ___________________________________________________________
    "Antonius behüt"
    _______________
    Ma hat ma Glück, Ma hat ma Pech, Ma hat ma Gandhi