Parasole Haltbarkeit im Kühlschrank

Es gibt 9 Antworten in diesem Thema, welches 32.934 mal aufgerufen wurde. Der letzte Beitrag () ist von lenti1000.

  • Hallo Leute


    ich habe gestern Abend sicher 24 tolle Parasole gefunden und am Freitag dazu eingeladen. Jetzt liegen dazwischen knapp 2 Tage, die Pilze sind einwandfrei, keine Maden nix. Ich habe einen Teil der Hütte vakuumiert, den anderen in Behälter gepackt und ab in den Kühschrank gesteckt.
    Man liest Unterscheidliches zum Thema, aber ich denke Mittwochabend gefunden, Freitagabend gegessen sollte doch bei super Qualität kein Problem sein, oder? Sonst würde ich sie heute abend noch einfrieren, lieber aber nicht!


    Besten Dank für Eure Tipps
    Gruss Martin

  • Auch wenn es bezüglich der Haltbarkeit von Frischpilzen keine klare Grenze gibt, ist doch zu beachten, dass die Pilze mit jeder einzelnen Stunde, die sie unbearbeitet herumliegen, schlechter werden.

    PSVs dürfen weder über I-Net noch übers Telefon Pilze zum Essen freigeben - da musst du schon mit deinem Pilz zum lokalen PSV!

    Einmal editiert, zuletzt von Oehrling ()

  • Hallo mmo


    vakuumieren klingt sehr gu,t
    wenn Du ein Profigerät hast, das wo die Luft ganz rausziht.


    Ich mache das auch soi, dann in die TK TRuhe,
    besser noch
    ich planchiere kurz ( 3 min) in Butaris,
    nicht in Butter !!!
    evt. auch vorher noch paniert
    dann Vakuum und einfrieren. min. 1/2 Jahr haltbar.

    Liebe Grüsse von
    ich-lebe-immer-noch-lenti
    Zeige ihnen einen roten Kometenschweif, jage ihnen eine dumpfe Angst ein, und sie werden aus ihren Häusern laufen und sich die Beine brechen. Aber sage ihnen einen vernünftigen Satz und beweise ihn mit sieben Gründen, und sie werden dich einfach auslachen.


    (Bertolt Brecht)

  • Hallo Leute


    ich war heute nochmals unterwegs und habe wieder fette Beute gemacht. Parasole und Zitzen, so genau habe ich die nicht unterscheiden, da beide essbar sind, einen genatterten Stiel haben und sich der Ring verschieben lässt. Vielleicht ist das die Antwort darauf, dass es bei uns dieses Jahr noch keinen einzigen Steinpilz gab!



    Gruss Martin

  • Sieht sehr lecker aus,


    bin ich zum Menue eingeladen ?


    Glückwunsch.


    GRÜSSE aus dem ODW

    Liebe Grüsse von
    ich-lebe-immer-noch-lenti
    Zeige ihnen einen roten Kometenschweif, jage ihnen eine dumpfe Angst ein, und sie werden aus ihren Häusern laufen und sich die Beine brechen. Aber sage ihnen einen vernünftigen Satz und beweise ihn mit sieben Gründen, und sie werden dich einfach auslachen.


    (Bertolt Brecht)

  • Hallo Lenti1000


    nun bin ich doch verunsichert und habe heute Nacht schlecht geschlafen. Aufgrund der Grösse bin ich mir nun doch nicht mehr sicher was ich genau gefunden habe. Leider habe ich die Stiele natürlich alle entsorgt. Fakt ist, Parasole kenne ich gut, diese Pilze sind sehr ähnlich, haben aber einen dünneren Stiel, sind viel feiner genattert und der Ring ist einfach, wesentlich enger am Stiel, aber auch verschiebbar und natürlich im Gesamten kleiner. Eigentlich müssten es Zitzen Schirmlinge sein, für diese stimmt der Hut aber nicht immer.


    Deshalb die grundsätzlich Frage. Kann man sagen, dass jeder Schirmpilz, der nicht rot verfärbt beim aufschneiden, dessen Ring verschiebbar ist und einen (wenn auch schwach) genatterten Stiel hat essbar ist, oder gibt es auch in der Konstellation giftige Kollegen?


    (Ich werde heute nochmals losziehen und einige Exemplare besorgen und diese dann ausführlich fotografieren wenn nötig)


    Besten Dank für die kurze Rückantwort


    Gruss Martin

  • Keine Panik auf der Titanic !


    Ich muss gestehen, ich habe doch manchmal kleinere Schwierigkeiten der exakten Bestimmung bei Parasol und Genossen.
    Ich würde Dich bitten.
    Frage auch mal CALABAZZA ODER AUCH BJEORN bitte.


    Es gibt zwar einen sehr schwach giftigen Rienschirmling, der kommt aber bei uns nur selten vor, sieht aber meiner Meinung nach dem Parasol sehr ähnlich (aber nur von oben!!!)
    auf den ersten Blick.

    Die du gefunden hast, sind ausnahmslos Parasole,
    bis auf den rechts unten im Bild. Das könnte ein Zitzenwarziger Sch. sein.
    - er hat eindeutig einen BUCKEL !
    Sowohl Safran, als auch Zitzenw. schmecken hervorragend.



    Wichtig: IMMER Stiele anschauen!!!


    Schau auch mal hier nach
    hier


    Man sollte viellecht mal eine Thema - PARASOL BESTIMMEN - neu aufmachen.
    Auf jeden Fall - dies ist zwar keine Freigabe - ABER DU KANNST SIE BERUHIGT BRATEN.


    Mit freundlicher Genehmigung darf ich zitieren:


    Gift-Riesenschirmling Chlorophyllum brunneum


    Erscheinungszeit: Juni bis Oktober
    Größe: (5-) 7 - 20 (- 30) cm ø, Stiel 8 - 20 x 1 - 2 cm, Knolle bis 7 cm ø
    Vorkommen: Auf Komposthaufen, Mulchhaufen an Waldrändern
    u.a. ähnlich nährstoffhaltigen Orten.
    Verbreitung: in ME nicht selten.
    Merkmale: Hut gewölbt, nicht gebuckelt, Oberfläche viel grobscholliger und kontrastreicher als z.B. beim Parasol. Schollen dunkelbraun-samtig. Lamellen weiß, dichtstehend, bei jungen Fruchtkörpern mit zart grünlichem Schein. Stiel nicht genattert, zur Spitze verjüngt, mit derber, scharf gerandeter, mit Sand wie –žpanierter–œ Knolle an der Basis. Ring einfach, nicht verschiebbar. Fleisch weiß, bei Verletzung erst rötend, dann grauend.
    Geruch und Geschmack unangenehm modrig.

    Sporenpulver weiß.


    Wissenswertes, Verwechslung:
    Obwohl man in diesem Pilz bisher keinerlei Giftstoffe gefunden hat, gibt er sich als Giftpilz dadurch zu erkennen, dass er nach Genuss - meist infolge Verwechslung mit dem Parasol -
    den Körper baldmöglichst wieder verlassen möchte.
    In der Literatur gibt es einen Gift-Riesenschirmling Macrolepiota venenata.
    Möglicherweise ist der identisch mit Chlorophyllum brunneum.


    LG

    Liebe Grüsse von
    ich-lebe-immer-noch-lenti
    Zeige ihnen einen roten Kometenschweif, jage ihnen eine dumpfe Angst ein, und sie werden aus ihren Häusern laufen und sich die Beine brechen. Aber sage ihnen einen vernünftigen Satz und beweise ihn mit sieben Gründen, und sie werden dich einfach auslachen.


    (Bertolt Brecht)

    Einmal editiert, zuletzt von lenti1000 ()

  • Hallo Lenti1000


    vielen Dank für deinen ausführlichen Beitrag. Wir werden die Pilze also heute ebenfalls panieren einfrieren und dann am kommenden Montag essen! Trotzdem werde ich heute nochmals auf die Pirsch gehen und alle Vertreter dieser Gattung in unserer Gegend kurz im Bestimmungsforum präsentieren. Ich kann dann auch die Gelegenheit nutzen und mich vorstellen. :).


    Ich finde es einfach super, wie professionell, schnell und ausführlich in diesem Forum kommuniziert wird. Dir nochmals herzlichen Dank!


    Gruss Martin

  • abschließend
    ich weiß noch genau
    mit welchen Zweifeln ich die ersten Schirmlinge
    Safran, Zitzen und Parasol
    gegessen habe.
    Mich tröstetet, dass man von keinem der hier vorkommt, stirbt.


    LG

    Liebe Grüsse von
    ich-lebe-immer-noch-lenti
    Zeige ihnen einen roten Kometenschweif, jage ihnen eine dumpfe Angst ein, und sie werden aus ihren Häusern laufen und sich die Beine brechen. Aber sage ihnen einen vernünftigen Satz und beweise ihn mit sieben Gründen, und sie werden dich einfach auslachen.


    (Bertolt Brecht)

    Einmal editiert, zuletzt von lenti1000 ()