Lagebericht aus dem Westerwald

Es gibt 8 Antworten in diesem Thema, welches 6.519 mal aufgerufen wurde. Der letzte Beitrag () ist von lenti1000.

  • Hallo Pilzfreunde,


    im Gegensatz zu den letzten Wochen tragen die Pilze bei uns zur Zeit einen regelrechten Wettkampf um die besten Plätze aus.
    Alles, was hier im August/September bestenfalls als Einzelexemplar zu finden war, drängt sich jetzt bei jedem Waldrundgang in Massen förmlich zum Mitnehmen auf. Das warme Wetter derzeit scheint reichlich Früchte zu tragen.


    Ich finde es sehr ungewöhlich, daß zu dieser Jahreszeit noch so viele verschiedene Arten gleichzeitg wachsen. Da stehen Parasole einträchtig neben Fliegenpilzen. Und neben großen Hexenringen von Nebelkappen und Rötelritterlingen sind nicht weit entfernt ganze Armeen von Maronen und ähnlichen Röhrlingen aufgestellt.
    Früher bedeutete für mich das Erscheinen der ersten Nebelkappen und violetten Rötelritterlinge immer das gleichzeitige Saisonende der "typischen Sommerpilze", zu der ich z. B. die Steinpilze und Maronen zähle.
    Ich bin gespannt, wie lange das noch so weitergehen soll. Mich würd's auch nicht mehr wundern, wenn plötzlich Märzellerlinge oder Mairitterlinge auftauchen würden.


    Übrigens, ich finde, dass dieses Jahr - zumindest hier bei uns - der Hallimasch nur sehr spärlich zum Vorschein kam, im Gegensatz zur Krausen Glucke, den ja schon viele von Euch dieses Jahr in Massen ernten konnten.


    Wie sieht's denn bei Euch derzeit aus? Was die Schwäbische Gegend angeht, kann ich mir's übrigens schon denken: :plate: :plate: :plate: :plate: :plate: ;)
    Und im Rest von Deutschland ???


    Grüße aus dem "Naturpark Rheinischer Westerwald"


    Norbert :cool:

  • Oh
    du schöhöhöner Wehehesterwald.


    Eukalyptusbonbon......


    Auch das Bergische Land vermeldet noch eine artenreiche Ernte .


    Nur Glucken habe ich keine mehr gesehen.


    Gut Pilz.


    Roland

  • Morgen Norbert,
    ja bei uns im Nordschwarzwald sprießen die Pilze seit 1 1/2 Wochen wieder wie blöde. Steinpilze in Massen, hätte nicht gedacht, dass nach der Steinpilzboom mitte ende August wieder so viele erscheinen würden.
    Bis jetzt habe ich wieder 3 kg gefunden und leckere verspeist, aber halt auch viele Maden in den Pilzen. :plate::plate:
    Darunter befinden sich auch noch Maronen, Fliegenpilze und der leckere Parasol.:P
    Hatten gestern angenehme sommerliche Temperaturen (27 °C) und heute morgen um 6 Uhr immer noch 18 °C, nehme an das dadurch auch viele Maden in den Pilzen sind.


    Grüße aus der Steinpilzmetopole


    Dirk

  • Hallo zusammen, hatte ja ein neues Thema aufgemacht


    " Saison zu Ende oder gibt es noch Pilze .... "


    Nachdem ich jetzt 4 Stunden den Odenwald abgegrast habe.
    Ja eine Unmenge !!
    aber alles bereits verendet,


    neues kommt jetzt wohl nicht mehr nach.
    Na gut - wir haben auch fast Oktober.


    Grüsse aus dem Odenwald
    Rainer

    Liebe Grüsse von
    ich-lebe-immer-noch-lenti
    Zeige ihnen einen roten Kometenschweif, jage ihnen eine dumpfe Angst ein, und sie werden aus ihren Häusern laufen und sich die Beine brechen. Aber sage ihnen einen vernünftigen Satz und beweise ihn mit sieben Gründen, und sie werden dich einfach auslachen.


    (Bertolt Brecht)

  • Zitat von lenti1000

    neues kommt jetzt wohl nicht mehr nach.
    Na gut - wir haben auch fast Oktober.


    Fast Oktober find ich gut, heute ist der 27.!:P


    Jedenfalls ist die Pilzsaison, was den Vorharz und die südliche Lüneburger Heide betrifft, seit Wochen vorbei.
    Wir haben zwar spätsommerliche Temperaturen bis über 20 Grad, aber keinerlei nennenswerte Niederschläge.
    ;(


    greetz,
    emmess2006

    Erfahrungen sammelt man wie Pilze: einzeln und mit dem Gefühl, dass die Sache nicht ganz geheuer ist.

  • Hallo Manfred,


    an klaren Tagen habe ich bei meinen Waldtouren oft einen schönen Blick "nach drüben" auf die Eifel. Sonntag fahre ich übrigens nach Daun. Evtl. reicht die Zeit dort auch noch für eine zusätzliche Pilztour. Habe jedoch in Erinnerung, daß ausgerechnet die Gegend um Daun nicht gerade mit größeren Waldgebieten gesegnet ist ?!?


    Deine Funde lassen lassen mich jedoch hoffen...;)


    Machs gut. Viel Glück beim finalen Endspurt !:P


    Norbert


  • Hallo Norbert,


    ich glaube, da irrst du dich!
    Das gesamte Rheinische Schiefergebirge hat sehr hohe Waldanteile (auch wenn einzig der Wester- den Wald explizit im Namen führt) und Rheinland-Pfalz einen der höchsten unter allen Bundesländern.


    Ich wünsch' dir viel Erfolg.


    Beste Grüße


    Manfred

  • Zitat von emmess2006
    Zitat von lenti1000

    neues kommt jetzt wohl nicht mehr nach.
    Na gut - wir haben auch fast Oktober.


    Fast Oktober find ich gut, heute ist der 27.!:P


    greetz,
    emmess2006



    Klar, wahr wohl allen verständlich
    es muss heißen NOVEMBER !!


    Grüsse
    lenti

    Liebe Grüsse von
    ich-lebe-immer-noch-lenti
    Zeige ihnen einen roten Kometenschweif, jage ihnen eine dumpfe Angst ein, und sie werden aus ihren Häusern laufen und sich die Beine brechen. Aber sage ihnen einen vernünftigen Satz und beweise ihn mit sieben Gründen, und sie werden dich einfach auslachen.


    (Bertolt Brecht)