Beiträge von himbeerkäfer

    also wir schauen im schwarzwald öfter nach pilzen aus dem auto.
    darf halt keine so befahrene strasse sein.
    wir haben sogar einen feststehenden begriff dafür " fungi-viewing "
    das geht dann so "let's do fungi-viewing - yeah!"


    so jetzt könnt ihr allle lachen :D


    wir haben so schon ganz tolle "fungiis" entdeckt.

    ja hallo und herzlich willkommen,


    ich war vor 3 jahren in den masuren, da mein vater dort geboren ist.
    aus orlowen, kreis lötzen.
    ich finde dieses land wunderschön und würde am liebsten wieder hinfahren.
    pilze hab ich damals nicht gefunden, war aber auch nicht auf der suche.
    dort ist es ja üblich, dass die leute auf der strasse sitzen und ihre pilze verkaufen. sozusagen an jeder ecke.
    bin gespannt, was man so von dir hört.


    viele grüsse nach lovely masuren

    ja herzlichen glückwunsch !


    bei mir geht es so ähnlich ab. werde morgen auch zum dritten mal an mein stelle gehen und bin gespannt, ob und wie lange ich noch ernten kann.

    Ich meine die maximale Menge, die gesammelt werden darf ist örtlich geregelt, in Naturschutzgebieten dürfen gar keine Pilze gesammelt werden, ansonsten ist es vom Landkreis abhängig, so darf z.B im Landkreis Breisgau-Hochschwarzwald nur 1kg pro Person und Tag gesammelt werden.


    Außerdem gibt es geschützte Arten, die überhaupt nicht gesammelt werden dürfen.

    ja war teilweise schon viel laub.
    wir wühlen uns mit der hand durch. die idee mit dem laubbläser
    hatte ich auch schon. wär eigentlich ideal.
    übrigens waren die unter laub versteckten total madenfrei.
    solche steinis hat ich noch nie. perfekt![hr]
    wenn ich nächste woche nochmal hinkomm, mach ich aber echt
    foto's.

    hallo rad pilz,


    eben, das sieht so toll aus, die pilze im gras.
    da kann man sich richtig vorstellen, wie einen das fieber packt.
    meine waren wieder in diesem wäldchen, schon eher am rand.
    vorwiegend buchen, eine eiche und eine kiefer.
    und eben gras. viele waren auch ganz versteckt bei jungen buchen unter viel laub.
    das war mal wieder wie ostereier suchen

    hallo,


    heute endlich nochmal bei der Stelle gewesen, bei der ich Donnerstag schon richtig viele Steinpilze gefunden habe:
    http://www.pilzforum.eu/board/thema-der-weg-zur-pilzpfanne


    und heute " ich glaub mich trifft der Schlag. Steini's über Steini's !" :eek:
    hab mich so geärgert, daß ich meine Digicam nicht dabeihatte.
    finde naturfoto's halt auch oft schöner.


    deshalb habe ich mir aber etwas besonderes ausgedacht:


    ...und die ca. 6 riesigen Steini's musste ich leider stehenlassen :(

    hallo,


    bis jetzt hatte ich auch noch keine sommersteinpilzstelle. an dieser stelle sammeln wir eigentlich
    immer so im august, deshalb war es eine megaüberraschung.
    die pilze standen alle an einer stelle, umkreis ca. 20m.
    war auch nicht in der vorschwarzwaldzone, sondern ecke freiamt. dort ist auch etwas hügelig.
    am sonntag schaue ich nochmal vorbei und hoffe auf neue kleine süße .........


    [hr]
    ach noch was: an dieser stelle ist gras im wald und es war eher ein waldrandgebiet. wie gesagt überwiegend buchen und eine eiche.
    wir haben noch in einigem umkreis gesucht, aber nix gefunden, außre die pfifferlinge.

    hallo,


    erstmal glückwunsch für die ersten funde.
    freue mich auch schon auf den schwarzwald, aber erst im sommer.


    glaube hier unten geht es gerade besser ab.
    muß jetzt auch noch meinen fund von gestern unter die leute bringen, da er gestern hier so gar keine beachtung fand.
    gefunden in ca. 400m höhe. Buchen / Eichenwald.


    hallo,


    angestachelt durch stoppel's steinifunde, die ja nicht so ganz weit entfernt waren, dachte ich, ich muß jetzt doch mal nachschauen gehen.
    nix wie los und kurz an eine bekannte steinistelle. allerdings haben wir dort eher im august welche gefunden.
    und ruck zuck waren sie da, ich traute meinne augen nicht.
    leider hatte ich meine digicam nicht dabei, daher das schnuckelige ensemble zuhause fotografiert.


    hallo,


    wir hatten ja letztes jahr auch einen pilzfreund, dem es nach morchelgenuß sauschlecht ging. darüber macht sich ja niemand gedanken, aber fakt ist, daß es (zugegebenermaßen weinige) fälle eines neurologischen syndroms nach morchelgenuß gibt. ausschlaggebend ist dabei wohl auch, ob man frische oder getrocknete morcheln ist. Bei frischen ist die gefahr größer.
    deshalb fand ich es gleich "verdächtig", daß du einen rohen shitake gegessen hast. vielleicht war das der grund?


    hier der link zum neurologischen syndrom nach morchegenuß:


    http://www.dgfm-ev.de/node/1299

    herzlichen glückwunsch!
    ja das find ich ja toll, daß es da "oben" im schwarzwald auch morcheln gibt.
    ich bin dort je eher zum steinis suchen.
    habe diesse jahr auch zum erstenmal morcheln gefunden und gegessen.
    hier "unten" ist die zeit für morcheln aber ehre schon vorbei.

    mit der thematik hatte ich mich auch schon ein paar tage zuvor beschäftigt.
    ich hatte in einem beitrag gelesen, daß ältere morcheln im stiel dicker werden, also der stiel von der breite her, sich dem käppchen annähert (wäre dann bei deinen teilweise der fall).
    ich denke eine zu alte morchel erkennt man an mehreren faktoren.
    ziehmlich eindeutig scheint der eher schlechte (nach altem waschlappen) geruch zu sein. danach habe ich dann auch jedenfalls meine funde eher großzügig aussortiert.[hr]


    daß ältere morcheln im stiel dicker werden, also der stiel von der breite her, sich dem käppchen annähert (wäre dann bei deinen teilweise der fall).


    ich rede hier von der speisemorchel.



    dein stil ist weiß, das ist schonmal ein gutes zeichen

    ja supi,
    herzlichen glückwunsch.
    waren heut auch unterwegs und haben an einer schon bekannten stelle nix mehr gefunden und an einer anderen nur noch 2 exemplare. gefühlsmäßig würde ich sagen, hier geht es dem ende zu.
    trotzdem, war der beginn eines tollen pilzjahres. und solches wünsche ich hier allen im forum

    ja herzlichen gläckwunsch.
    wurde ja letztes wochenende auch fündig mit speisemorchlen und 3 käppchenmorcheln am kaiserstuhl.
    wir hier in der regio haben's schon gut. im frühjahr geht's am kaiserstuhl mit morcheln ab und im sommer
    im schwarzwald mit steinpilzen und vielen anderen.


    hier ist's sooo schööön[hr]
    apropo,


    hier mein bescheidener beitrag zum morchelhype.
    von letztem sonntag.



    das heißt jetzt aber nicht daß ich ein fieses Biest mit süßem Namen bin.
    bin halt ein Naturfreak und deshalb wollte ich hier im Pilzforum einen Namen nehmen,
    der was damit zu tun hat.
    "himbeerkäfer" find ich einfach goldig.