Beiträge von melanieoderimmer

    So, scheint geklappt zu haben. Ich habe jetzt das empfohlene IrfanView installiert. Danke für eure rasche Hilfe!!
    Würde gern hier ein "Probefoto" anhängen. Leider kriege ich das jetzt nicht hin. Habe zwar schon eine Bestimmungsanfrage mit Bildern ergänzt, hier bekomme ich aber immer eine Fehlermeldung "das Thema kann nicht gefunden werden" oder so ähnlich. HÄ?

    Hallo miteinander,


    ich war heute Nachmittag mit den Kids im wald spazieren und da stieß ich auf diese Pilze. Sie sehen für mich aus, wie die Austernseitlinge im Supermarkt. Sie wuchsen, bzw. wachsen, auf abgebrochenen Ästen einer Eberesche. Nach dem starken Regen in den letzten Tagen, waren sie sehr nass, ich konnte das Wasser richtig rausdrücken. Ansonsten machten sie einen eher zähen Eindruck. Ich hatte kein Messer dabei und wollte ihn durchbrechen, geht garnicht, lässt sich nur mit einiger Mühe zerreißen. Verfärbt sich nirgends und hat keinen sonderlich auffälligen Geruch. Probiert hab ´ich nicht :shy:
    Eigentlich ist der Austernseitling doch eher ein Pilze für kältere Tage, so ab November, oder? Warm ist ´s zwar nicht gerade, aber sooo kalt nun auch nicht.
    Ich weiß, meine Hinweise sind spärlich, bin noch ein Anfänger im beschreiben und fotografieren und gelobe Besserung :)
    Kann mir vielleicht trotzdem jemand was dazu sagen? Wäre schön, danke!

    Bilder

    • CIMG2171.jpg
    • CIMG2174.jpg
    • CIMG2175.jpg


    Vielen Dank, hier bekomme ich wenigstens nur eine gelbe und keine rote Warnung, wenn ich das downloaden will. Werde mich aber erst morgen damit beschäftigen, bin einfach zu müde.


    Gut ´s Nächtle und danke für die schnellen Antworten![hr]


    du kannst dir das Programm bedenkenlos runterladen auch wenn es über keine
    gültige digitale Signatur verfügt ;)


    Ok. Mal schauen, ob ich mich morgen mal "rantraue";) Danke![hr]


    Hallo Melanie,
    ich hab vor langem das gleiche Problem gehabt.
    Hab daraufhin mit Andreas (Administrator) per PN komuniziert, das hat dann echt super geklappt.
    Gruss Marco


    Hab ich auch schon drüber nachgedacht, werde es aber morgen mal erst noch in Ruhe probieren. Sonst weiß ich ja, an wen ich mich wenden kann, danke!

    Hallo miteinander,


    ich wollte so gern ein paar Fotos einstellen. Hab mir durchgelesen, wie das mit dem verkleinern funktioniert und wollte mir dafür das empfohlene Programm runterladen. Leider bekomme ich die Warnung,:"diese Datei verfügt über keine gültige digitale Signatur, die den Herausgeber verifiziert..."
    Da ich wenig Ahnung habe, mag ich das nicht einfach übergehen, trau mich nicht:shy:
    Hab ´s anders versucht, mit dem verkleinern, geht auch nicht. Wäre dankbar über hilfreiche Worte, um es dann morgen nochmal zu versuchen,


    Gruß,
    Melanie

    einfach nur wunderschön!! Ich würde auch gern mal Eine zu Gesicht bekommen. Die Ringelnatter ist auch toll fotografiert!! Mir begegnet höchstens mal `ne Blindschleiche und die ist ja noch nicht mal eine Schlange.
    Dafür stand neulich ein Schwarzstorch ganz in der Nähe an einem Bach. Hat mich nicht minder beeindruckt! Imposanter Vogel8|


    Snief!! Ich würde sooo gern auch mal solche Funde machen, aber nee, nix is ;( Nichts desto trotz wünsche ich dir weiterhin viel Erfolg!

    Schön, mal drüber "gesprochen" zu haben;) So ist das schonmal. Man macht etwas, ohne zu hinterfragen, weil ´s eben schon immer so war. Mal schauen, ob ich diese festgefahrene Vorgehensweise einfach aufgeben kann, oder ob mir dann irgendwie unwohl ist. Der Mensch ist ja doch ein Gewohnheitstier. Danke für den Hinweis!

    Ich koche sie ab, nunja, weil wir das schon immer so gemacht haben:shy: Das war bei meinen Großeltern schon so und bei meinen Eltern genauso. Angeblich, um so gemeinen Dingen, wie dem Fuchsbandwurm den gar aus zu machen. Völliger Blödsinn?
    Dann hätte ich ja demnächst viel weniger arbeit damit, sie schön knusprig zu kriegen:D

    ich grüble gerade mal mit:/. Wenn ich Pilze zum Verzehr fertig mache, gehört für mich immer noch das abkochen dazu, dann sind sie aber doch auch sowas von nass, nasser geht garnicht, oder? Macht man das mit dem abkochen vielleicht garnicht mehr? Ist das Unsinn8|? Ich bitte um Aufklärung:shy:


    Liebe Grüße, Melanie

    Also, kurzer Bericht:


    ich habe heute ziemlich reiche Beute an Maronen gemacht, sind auch schon abgekocht und warten nun auf den Einsatz der Bratpfanne. Ziemlich viele waren übelst voll mit :worm:.
    Mehrere Stellen hab ich gefunden, an denen sehr, sehr viele Butterpilze (so hießen die bei meinen Großeltern immer, matte olivgrüne Samtkappe, goldgelbe Röhren) standen. Da hätte ich auch gleich mal eine Frage. Kann es sein, das diese Pilze besonders anfällig für Maden und vorallem Schimmel sind? Alle, ausnahmslos, selbst sehr junge Exemplare, waren nämlich damit befallen. Der Schimmel beginnt scheinbar am Schwamm und überzieht von dort den ganzen Pilz mit einem weißen Panzer<X
    Außerdem hatte ich kurz die Illusion mehrere kapitale Steinpilze gefunden zu haben, aber nein, es waren wohl Gallenröhrlinge, menno:cursing:
    Kurz und knapp: es hat sich durchaus gelohnt!


    Achja, ein Rezept für Haselnusslikör habe ich auch noch gefunden :D


    Jetzt weiß ich: es waren Ziegenlippen, die da so vor sich hin schimmelten. Butterpilze sehen ja gaanz anders aus. Sorry!

    Hallo liebe Pilzfreunde,
    ich freue mich, dieses Forum gefunden zu haben, macht einen tollen Eindruck:thumbup:!
    Ich komme aus dem Oberbergischen, genauer, aus Rade. Ich durfte schon sehr früh mit zum Pilze sammeln, allerdings war die Kenntnis bei meinem Vater/Großvater nicht ganz so groß. Bei uns kamen nur Maronen, wenn wir sie fanden Steinpilze, Butterpilze und ab und an Hallimasche in die Pfanne:/. Achja, Champignons haben wir auch viel gefunden. Mittlerweile habe ich selber drei Kids (5/3/1) und die Zeit zum sammeln ist selten geworden. Ich weiß auch garnicht so recht, wo ich eigentlich suchen soll. Nur dort, wo wir schon immer waren (mittlerweile oft erfolglos) ist nicht so erfüllend. Ich komme mir aber in "Neugebieten" irgendwie so planlos vor. Hoffe, hier Tipps und Anregungen zu finden, die mich Pilztechnisch voran bringen;) Auf jeden Fall macht das Forum Mut, auch "über die Marone hinaus zu schauen":D
    Gruß,
    Melanie

    Hallo miteinander!
    Ich bin neu hier und freue mich, von anderen Oberbergern zu lesen! Komme aus Radevormwald, kann mir jemand für genau dort einen kleinen Wink geben? Bin früher jedes Jahr mit meinem Vater in die Pilze gegangen, später dann allein, aber so richtig erfolgreich war ich nie, bzw. sehr lange nicht mehr;(. Vor ca. 15-20 Jahren gab ´s hier auch immer Unmengen von Champignons. Leider habe ich die auch schon ewig nicht mehr zu Gesicht bekommen :(
    Freue mich über eure Ratschläge:)
    Melanie