Beiträge von naturgucker

    Von diesen Pilzen wachsen mehrere hier in Lübeck im Mischwald auf dem Boden. Auffallend fand ich die Form der Lamellen und den überstehenden Rand des Hutes, der zudem zur Mitte hin dunkler (oder zum Rand hin ausblassend) wirkte.
    Wer kennt den Pilz? Habe mal mehrere Ansichten zusammengestellt.
    danke
    Chris

    Bilder

    • 091107pilz2-01.jpg
    • 091107pilz2-02.jpg
    • 091107pilz2-03.jpg

    Schöne Pilzgruppe !
    Hab' mal verschiedene Ansichten aufgenommen, um welchen Pilz handelt es sich?
    Fotografiert heute in Lübeck, Mischwald.



    danke & schönen Abend wünscht
    Chris

    Bilder

    • 091107pilz1-01.jpg
    • 091107pilz1-02.jpg
    • 091107pilz1-03.jpg

    Anbei ein hübsches Ensemble, das ich heute an der Ostseeküste an einem Gehölzrandstreifen 100 m von der Ostsee entfernt gefunden habe. Die Pilzkörper waren kaum 1 cm hoch bzw breit, fast hätte ich sie übersehen.
    Was kann das sein?


    Für Tipps und Hinweise wäre ich dankbar.


    Chris

    Bilder

    • 091101brookpilz-01.jpg
    • 091101brookpilz-02.jpg
    • 091101brookpilz-03.jpg


    Also ich würde auf den Flaschenstäubling tippen.;)


    Flaschen-Stäubling – Wikipedia


    An den hatten wir auch zuerst gedacht, aber dann waren uns die Pilze doch zu groß, wohl größer als die 8 cm, die der Flaschenstäubling erreichen kann (hatten leider nichts zum Nachmessen dabei). Alte Flaschenstäublinge sollten auch leicht ihre Stacheln verloren haben und ein Netzmuster zeigen, davon konnten wir nichts erkennen.
    Soviel nur zur Ergänzung.


    Danke jedenfalls schonmal


    Chris

    Heute fanden wir im Lübecker Lauer Holz diese sehr großen Stäublinge. Das sind doch welche? Wer kennt die Art?


    danke


    Andrea & Chris

    Bilder

    • 091031pilz2-01.jpg
    • 091031pilz2-02.jpg
    • 091031pilz2-03.jpg

    Hat jemand eine Idee zu diesen Pilzen?
    Gefunden heute im Lauer Holz in Lübeck.


    danke


    Chris

    Bilder

    • 091031pilz1-01.jpg
    • 091031pilz1-02.jpg
    • 091031pilz1-03.jpg


    Hallo Marc,
    dann war meine erste Vermutung mit Hörnling doch richtig - der "Gerhardt" hat nur den Klebrigen Hörnling mit Foto und den Pfriemförmigen nur als kurze text-Erwöhnung, daher war ich nicht sicher. Vielen Dank.
    Danke auch für das Kompliment. Pilze sind für mich überhaupt in erster Linie keine Speise- sondern Foto-Objekte. Viele davon sehr fotogen, finde ich.


    Gruß Chris

    Diese blauen Pilze wachsen bei mir in Lübeck im Garten. Der Hut ist schmierig, jung sind sie blau und stark gewölbt, alsbald aber wird mit zunehmendem Wachstum der Hut breit und blasser, fast weißlich. Vom Buch her könnte der Blaue Träuschling (Stropharia caerulea) passen, da ich diesen Pilz aber nie zuvir gesehen habe, frage ich hier lieber nochmal nach.
    Für Bestätigung oder Korrektur dankbar wäre
    Chris

    Danke,
    Roman, Mackie und Heiko. Sehr hilfreich.
    Keine Sorge: essen wollte ich sie nicht. Habe mich nur an dem Anblick erfreut und ein paar schöne Fotos gemacht. Und meine Hände inzwischen wieder sauber gekriegt.


    Chris

    Heute in Lübeck im Mischwald, auf altem, liegenden Eichenstamm.
    Am Rand einer Moos-Schicht gucken diese violetten Pilze hervor. Dachte erst an Schichtpilz, fühlten sich aber weich-knorpelig, fast glitschig an.
    Sicher kann hier jemand etwas damit anfangen!?


    danke


    Chris

    Bilder

    • kannenviolett-01.jpg

    Hier hab' ich noch was schönes !


    Im Kannenbruch Lübeck, einem vor allem von Buchen, Eichen, aber auch Lärchen u.a. geprägten feuchten Mischwald in Lübeck, habe ich heute in großer Zahl diese Pilze gefunden. Sie wachsen auf liegenden Eichen(?)-Stämmen. Die runden könnten Becherlinge sein, aber welche? Zu den immer zusammen mit den "Becherlingen" wachsenden Pilzen mit dem schwarzen Hut fällt mir überhaupt nichts ein. Auf dem letzten Foto habe ich den Hut mal angehoben und leicht angebrochen, damit man sieht, wie das Gewebe beschaffen ist.


    Sehr interessante, schöne Pilze - bloß was ist das?


    danke


    Chris

    Bilder

    • kannenbecherling-01.jpg
    • kannenbecherling-02.jpg
    • kannenbecherling-03.jpg
    • kannenbecherling-04.jpg
    • kannenbecherling-05.jpg
    • kannenbecherling-07.jpg
    • kannenbecherling-08.jpg
    • kannenbecherling-09.jpg

    Im Kannenbruch Lübeck, einem vor allem von Buchen, Eichen, aber auch Lärchen u.a. geprägten feuchten Mischwald in Lübeck, wachsen derzeit massenhaft diese Pilze. Wahrscheinlich sind die mit dem breiten Hut und die spitzhütigen dieselbe Art, da sie zusammenwachsen. Ich vermute Tintlinge, die Lamellen der alten, breiten Pilze erwiesen sich bei Berührung als stark schwarz schmierend (mußte danach richtig Hände waschen!).


    Welche Pilze sind das?


    danke


    Chris

    Bilder

    • kannentintling-01.jpg
    • kannentintling-02.jpg
    • kannentintling-03.jpg
    • kannentintling-04.jpg
    • kannentintling-05.jpg

    Jau, Ackerling war die überwiegende Meinung in meiner Reisegruppe (Natur-Interessierte, aber keine speziellen Pilz-Profis). Das mit dem Schüppling werde ich nochmal weiterverfolgen.. danke!


    Chris

    Den hier habe ich als Ästiger Stachelbart (Hericium coralloides) bestimmt. Einverstanden? Oder doch ein Korallenpilz?


    Darß/Fischland, 16.10.2009.


    Chris

    Bilder

    • bart-01.jpg
    • bart-02.jpg
    • bart-03.jpg

    Diese Pilze habe ich letzte Woche im Bereich Darß / Fischland fotografiert. Sie wuchsen auf einem halbtoten Laubbaum und waren vielleicht 2-4 cm groß.
    Erst dachte ich an den Gelbmilchenden Becherling, aber der sollte ja am Boden wachsen. Trotz der Kleinheit vielleicht Riesen-Becherlinge (P.varia) ?


    Für Hinweise dankbar


    Chris

    Bilder

    • becherling-01.jpg
    • becherling-02.jpg

    Hallo,


    bin jetzt wieder zurück von der Reise und habe ein schnelleres Internet, poste daher hier mal ein paar Fotos des Pilzes.
    Aufgenommen letzte Woche am Darß im Bereich Graudüne/Weißdüne. Vielleicht ist es ja auch ganz was anderes?
    Kommentare willkommen - danke!


    Chris

    Bilder

    • ackerlingfraglich-01.jpg
    • ackerlingfraglich-02.jpg
    • ackerlingfraglich-03.jpg

    Habe im Dünengelände am Darß vorgestern eine Gruppe Pilze gefunden. Aussehen entspricht genau Foto und Beschreibung der o.g. Art im "Gerhardt":
    Huthaut teilweise aufgebrochen, Stiel blaßgelb mit braunem Ring, Lamellen weiß. Was nicht paßt ist Jahreszeit und Habitat. Was könnten das also für Pilze sein? Danke.


    Gruß Chris

    Das sind wohl keine Pfifferlinge, der Hut ist ja nicht eingerollt, aber die leuchtend orange Farbe, der leicht trichterförmige Hut und der rote Stiel sollten den Pilz doch bestimmbar machen! Vielleicht eine Art Lacktrichterling?


    danke vorab


    Chris

    Bilder

    • 091004pilz-02.jpg
    • 091004pilz-01.jpg